Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.147
Registrierte
Nutzer

Verkauf eines selbsterfüllenden Reports Betrug?

Geschlossen Neuer Beitrag
 Von 
amenius
Status:
Beginner
(75 Beiträge, 8x hilfreich)
Verkauf eines selbsterfüllenden Reports Betrug?

Der titel hört sich dumm an, ich weiß.

Die Frage ist Folgende:
Ich las mal im Internet von einem besonders schlauen Kameraden, der bei Ebay oder so einen Report für ein paar Euro anbot.

In dem Report würde man lernen, wie man ohne jegliche Vorkenntnisse oder Aufwand ganz einfach Geld machen kann, so die Beshcreibung des Produkts.


Nachdem nur ein Gelockter den Report gekaut und bezahlt hat, schickt ihm der Verfasser den Report zu.
Ein ein-seitiges Dokument, in dem nur steht:

"Wie verdienen sie einfach und problemlos Geld?
Nehmen Sie diesen Report und verkaufen Sie ihn mit gleichem Titel und Bewerbung weiter.
Die erforderlichen Rechte seien, falls erforderlich, hiermit eingeräumt.



Was könnte nun der, in seinen Augen, geprellte Käufer tun?
Gegen welche gesetze oder so verstieße das?
Denn wenn man es ganz genau nehmen würde, hat der Verkäufer ja geliefert was er versprach: Er hat dem leser aufgezeigt wie man einfach Geld macht.
Report nehmen und bei Ebay reinklatschen. Ein paar arme Irre fallen auf die Werbung schon rein.

Aber könnte man das nicht irgendeine Form von Betrug unterstellen?
Oder gegen welche gesetze hätte der Verkäufer mit seinem Produkt verstoßen?

Oder ein anderes, ebenso sinnfreies Produkt (zur Abwechslung frei erfunden):
Jemand verkauft ein Produkt, bi dem es heißt: Wer den Anleitungen folgt und diese genau so ausführt, dem wird (fast) nie wieder langweilig sein bzw. derjenige wird stets Beschäftigung haben.

Was letztlich verkauft wird, ist ein normales Blatt Papier, auf dessen Vorderseite und Rückseite jeweils "Bitte wenden!" steht.

Wie wärs hier?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Betrug Verkäufer Käufer


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
mepeisen
Status:
Heiliger
(20906 Beiträge, 14321x hilfreich)

Das sind Straftaten. Ganz einfach.
So etwas nennt man auch Schneeballsystem. gepaart mit Betrug (wegen dem wertlosen "Produkt").

Zitat:
Denn wenn man es ganz genau nehmen würde, hat der Verkäufer ja geliefert was er versprach: Er hat dem leser aufgezeigt wie man einfach Geld macht.

Nein, hat er gerade nicht. Er hat so getan, als würde er wirklich so etwas wie einen Ratgeber verkaufen. Genau das hat er aber nicht. Ein Ratgeber wäre beispielsweise eine besondere Strategie an der Börse oder ähnliches.

Das an und für sich inhaltslose und vollkommen wertlose Betrug ist nicht das, was versprochen wurde und damit ist schon mal der Straftatbestand des Betruges eindeutig erfüllt.

Den Verkäufer anzeigen wegen Betrugs und entsprechendem Betreiben eines Schneeballsystems. Vielleicht finden dann die Strafverfolgungsbehörden irgendwann den Weg zum "Erfinder" des wertlosen Papiers.

Signatur:Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
radfahrer999
Status:
Senior-Partner
(6860 Beiträge, 4289x hilfreich)

Zitat (von amenius):
Verkauf eines selbsterfüllenden Reports Betrug?
Ja

Signatur:Wenn dir die Antwort nicht gefällt, solltest du die Frage nicht stellen... ;-)
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden