Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
590.724
Registrierte
Nutzer

Welche Rechtstexte müssen nach der DSGVO auf eine Webseite?

 Von 
Han Solo
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)
Welche Rechtstexte müssen nach der DSGVO auf eine Webseite?

Hallo,

welche Rechtstexte müssen nach der DSGVO auf eine Webseite die

a) ein Online-Shop ist?
b) kein Online-Shop ist?

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
AGB Webseite Onlineshop


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(91774 Beiträge, 35758x hilfreich)

Die entsprechende Datenschutzerklärung.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
guest-12330.07.2018 08:56:38
Status:
Schüler
(226 Beiträge, 38x hilfreich)

Sollen wir dir den Text diktieren? Glaube mir, da hat jeder selbst genug zu tun, da eine neue Abmahnwelle droht. Die Antwort hast du oben stehen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Han Solo
Status:
Frischling
(14 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Die entsprechende Datenschutzerklärung.


Hallo Harry,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ein paar Fragen noch. Es wäre prima, wenn du nochmal Zeit hättest :-):

1. Eine Widerrufsbelehrung ist doch neben Impressum und Datenschutzerklärung auch verpflichtend oder?
2. Muss die Widerrufsbelehrung eigentlich nur bei Online-Shops oder auch bei normalen Webseiten, wo man nichts kaufen kann, integriert werden?
3. Gleiche Frage zu AGB, ist deren Integration sowohl für Online-Shops als auch für normale Webseiten freiwillig?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(91774 Beiträge, 35758x hilfreich)

Zitat (von Han Solo):
1. Eine Widerrufsbelehrung ist doch neben Impressum und Datenschutzerklärung auch verpflichtend oder?

Wenn man seine Waren / Leistungen im Rahmen eines für den Fernabsatz organisieten Sysems vertreibt, ja.
Hat aber nichts mit der DSGVO zu tun.



Zitat (von Han Solo):
3. Gleiche Frage zu AGB, ist deren Integration sowohl für Online-Shops als auch für normale Webseiten freiwillig?

Nö, ab dem 25.05. nicht mehr. Denn bereits die Inhalte der Datenschutzerklärung stellen AGB dar.

Weitere vertragliche Vereinbarung (sofern es welche gibt) sollte man in weiteren - separierten AGB - festlegen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 217.509 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
90.223 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen