e-mail im Impressum

25. Juli 2011 Thema abonnieren
 Von 
Karlchen99
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)
e-mail im Impressum

Hallo,
wir sind hier gerade fleißig am diskutieren, denn ich schalte Werbung auf meiner HP und möchte die Spamflut schon im Vorfeld eindämmen.

Ist es erlaubt im gewerblichen Bereich die eMail-Adresse wie folgt ins Impressum zu schreiben?

info (ät) meinehomepage (Punkt) de

und darunter den Hinweis: "Spamschutz! Bitte ät und punkt durch @ und einen . ersetzen"

Oder kann das bereits zu Abmahnungen führen?

Wie wäre es bei info . meinehomepage . de (und dahinter:" bitte ohne Leerzeichen")


-----------------
" "

-- Editiert am 25.07.2011 14:17

Probleme mit dem Gewerbe?

Probleme mit dem Gewerbe?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Shihaya
Status:
Lehrling
(1068 Beiträge, 468x hilfreich)

Beides ist meines Wissens nach erlaubt.

Nicht erlaubt wäre z.B. ein Bild, das nicht auf allen Geräten oder nur mit bestimmten Programmen angezeigt werden kann.

Gruß

Shihaya

-----------------
"Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was ihr versteht!"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118862 Beiträge, 39645x hilfreich)

quote:
und darunter den Hinweis: "Spamschutz! Bitte ät und punkt durch @ und einen . ersetzen"

Besser wäre:
Hinweis: "Spamschutz! Bitte (ät) durch @ und (Punkt) durch einen . ersetzen"





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Karlchen99
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 1x hilfreich)

ok, dann danke ich erstmal und werden den Vorschlag von Harry nutzen. Sieht eindeutiger aus als meine Version.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
thunderstrike
Status:
Frischling
(10 Beiträge, 11x hilfreich)

quote:
info (ät) meinehomepage (Punkt) de


Dies ist absolut erlaubt und oft gängige Praxis.

Allerdings meine Empfehlung ist, dass Du dort zusätzlich eine mail-addy eines freehosters wie "GMX" verwendest, bzw. solltest Du bei eigener Domain eine mail wie kontakt@(dommain).de einrichten und diese Adresse zu dem Freehoster weiterleiten. Dies ist vor allem ratsam wenn darüber keine Bestellungen, Kontakte, etc. erfolgen.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Kernell
Status:
Praktikant
(712 Beiträge, 114x hilfreich)

Du solltest diese aber trotzdem regelmäßig abrufen um eventuellen Abmahnungen vor zu beugen. Manche Leute sind ja auch so nett und machen Dich erst mal per eMail auf irgendwas aufmerksam bevor sie zu dem Mittel greifen Dich ab zu mahnen.

-----------------
" "

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
maestro1000
Status:
Lehrling
(1300 Beiträge, 730x hilfreich)

Das regelmäßige Abrufen der Email lässt sich durch eine Weiterleitung an die normale Adresse erleichtert.
Dienste wie GMX sieben bei dieser Weiterleitung auch schon schön viel SPAM aus.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.560 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.398 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen