Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.817
Registrierte
Nutzer

fristgerecht den Vertrag beim Provider gekündigt?

 Von 
Angel1234recht
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 4x hilfreich)
fristgerecht den Vertrag beim Provider gekündigt?

Hallo liebe Forumsmitglieder, ich habe eine Frage zu folgende Sachverhalt:

Bei einem Provider hatte ich am 21.4.2008 eine Domain zusammen mit einem Paket gebucht, für 12 Monate. Im Kundenportal unter dem gebuchten Paket heißt es: "Die Verträge verlängern sich automatisch um die jeweiligen Monate, wenn Sie das Paket nicht 4 Wochen vor Ablauf gekündigt haben."

In den AGBs heißt es: "Ist ein Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen, können der Kunde und der Provider das Vertragsverhältnis ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von 4 Wochen zum jeweiligen Monatsende kündigen."
...
"Ist der Vertrag auf bestimmte Zeit geschlossen oder wurde mit dem Kunden eine Mindestlaufzeit vereinbart, so verlängert sich der Vertrag nach Ablauf um unbestimmte Zeit."

Wie das aussieht, habe ich nun durch die Verlängerungen einen Vertrag mit unbestimmte Zeit?!?

In der Erstrechnung vom 21.4.2008 und in allen folgenden Rechnungen steht:
"Das Leistungsangebot für das Paket beläuft sich auf den Monat 04/2008 (bzw. dann die folgenden Jahre 04/2009 etc).
Bei Domains bezieht sich das Leistungsdatum auf ein Jahr."

Gekündigt habe ich das Paket mit Providerwechsel infolge völliger Unzufriedenheit mit diesem Provider incl. mit den Entzug meiner Einzugsermächtigung am 14.3.2016 per Fax. Qualifizierte Faxbestätigung mit Sendung "OK" liegt vor.

Parallel habe ich am 14.3.2016 noch eine formelle schriftliche Kündigung an den Provider per Einschreiben-Einwurf am 16.3.2016 versandt. Einlieferungsbeleg mit Sendungsnummer liegt vor. In der Sendungsverfolgung heißt es unter der Sendungsnummer "Die Sendung wurde am 17.3.2016 zugestellt.

Der Provider reagiert nicht auf meine schriftliche + gefaxte Kündigung, Bestätigung steht aus. Auch keine Reaktion auf das Ticketsystem. Die AuthInfoCodes hat er auch nicht herausgegeben (die habe ich aber aufgrund eines Tipps von Denic inzwischen direkt über den Registrar des Provider erhalten können) und die teure Hotline ist zudem auch nicht besetzt.

In 2015 hatte der Provider hatte unangekündigt und ohne Informationen für seine Lastschrifteinzüge, den jährlichen Zahlungstermin vom 21.4.= m.E. mein Verlängerungszeitpunkt eines Jahres in meinem Paket auf den 1.4. eines Jahres vorverlegt. Das nehme ich an, um seine Einzüge besser zu organisieren.

Nur hat das eine Auswirkung auf meinen Vertragsbeginn bzw. mein Vertragsende?!? M.E. nein.

Die AGBs im Kundenportal datieren vom 29.11.2005

Jetzt meine Frage: Habe ich fristgerecht gekündigt, weil sich mein Paket erst zum 21.4. eines Jahres wieder verlängert oder hätte ich zu einem Monatsende (=31.3.2016?) kündigen müssen? Hat sich das Paket = dieser Vertrag nun wieder verlängert? Das würde bedeutet, ich müsste erneut für ein weiteres Jahr die vorliegende Rechnung vom 1.4.2016 bezahlen.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vertrag Provider Kündigen Paket


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(71994 Beiträge, 32516x hilfreich)

Zitat:
"Die Sendung wurde am 17.3.2016 zugestellt."

Damit dürfte der Vertrag zum 21.04. spätestens jedoch zum 30.04 enden.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Angel1234recht
Status:
Frischling
(15 Beiträge, 4x hilfreich)

Danke für die schnelle Antwort.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 184.406 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.934 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.