Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
527.920
Registrierte
Nutzer

megadownloads

22.10.2008 Thema abonnieren
 Von 
Susanne Weinitschke
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
megadownloads

Hallo ihr Lieben
Mein Sohn (17) ist auch reingefallen. Hatte sich den divx Player runtergeladen bei "kino to" kostenlos und ist auch verlinkt worden,wobei er persönliche Daten preisgegeben hat. Der Player war eindeutig Freeware. Wir konnten das Ganze zurückverfolgen. Das Alter konnte nur ab 18 jahre angegeben werden, also hat er da gemogelt aber bei Freeware ist das für mich gegenstandslos und da haben auch schon die alarmglocken bei mir geläutet.
Am 30.09.08 hatte ich eine Mahnung von megadownloads in meinem e-mail Postfach mit der anrede.: Sehr geehrter Herr Weinitschke...bla bla bla
Daraufhin habe ich bei google "megadownloads abzocke" eingegeben und dann war ich mir sicher, das wir es mit Betrügern zu tun hatten. Hier mein Text, den ich denen geschrieben habe.

>> Erklärung:
>> Auf dieser Internetseite haben Sie durch das explizite Setzen eines
>> Hakens
>> unsere Teilnahmebedingungen / AGB akzeptiert. Aus diesen geht hervor,
>> dass Sie
>> ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen, wenn nicht innerhalb
>> der
>> gesetzlichen Widerrufsfrist von 14 Tagen ein Widerruf erfolgt. Auf
>> dieses
>> Widerrufsrecht gem. § 312d BGB haben wir Sie ausdrücklich hingewiesen.
>>
>> Damit ist Ihr www.mega-downloads.net -Zugang in ein kostenpflichtiges
>> Abonnement übergegangen. Das Nutzungsentgelt ist 12 Monate im Voraus
>> zu
>> entrichten, dies ist auch unseren Teilnahmebedingungen zu entnehmen.
>>
>> Als Gegenwert erhalten Sie die Nutzungsrechte der Inhalte von
>> www.mega-downloads.net für 12 Monate. Um ausschließen zu können, dass
>> sich eine dritte Person mit Ihren Daten anmeldet, haben wir diverse
>> Sicherheits-Checks eingebaut. Dies sind eindeutige Beweise, die wir
>> im
>> Streitfall nutzen werden.
>>
>> Zudem haben wir Ihnen an Ihre E-Mail-Adresse susanneweinitschke@web.
>> de einen
>> Link gesendet, der von dieser E-Mail-Adresse aus durch Anklicken
>> eines Hyperlinks in der E-Mail bestätigt wurde.
>>
>> Als letzte Sicherheitsinstanz wurde die bei der Anmeldung übermittelte
>>
>> IP-Adresse gespeichert. Diese lautet: 84.128.230.241. Im Falle
>> einer strafrechtlichen Ermittlung ist es den Strafverfolgungsbehörden
>> anhand der IP-Adresse möglich, den PC zu identifizieren, der zum
>> Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde.
>>
>> Es wurde folgendes Geburtsdatum angegeben: 18.02.1990. Sollte sich
>> bei einer weiteren Überprüfung der Daten herausstellen, dass ein
>> falsches
>> Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt
>> auszugehen.
>>
>>
>>
>
> Sehr geehrte Damen und Herren
>
> Ich bin nie auf Ihrer Seite gewesen und habe auch mit Sicherheit nichts bei Ihnen bestellt.
> Ich habe auch keine Bestätigungs mail von Ihnen erhalten, sonst hätte ich widerrufen.
> Der Download am 24.08.08 war eindeutig Freeware und keinesfalls von Ihrer Seite.
> Ich erkläre diesen Vertrag für Null und nichtig und mache von meinem Widerrusrecht gebrauch.
> Im Internet sind Ihre dubiosen Machenschaften als Abzocke bekannt, womit Sie bereits zigtausende versuchen über`s Ohr zu hauen.
> Von mir bekommen Sie keinen Cent.
> Sollten Sie mir weiterhin Droh-mails schicken werde ich bei der Staatsanwaltschaft eine Strafanzeige gegen Sie stellen.
>
> mfg Susanne Weinitschke

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
seba79
Status:
Lehrling
(1484 Beiträge, 556x hilfreich)

erstens: bitte nutze doch den Sammelthread bzgl. mega-downloads.

zweitens: ob du dort warst hinschreibst oder nicht, ist wirklich sowas von sch...........egal...

denkst du der briefkasten in dubai liesst deine schreiben?
denkst du ein betrüger sagt. ´oh ja, Sie haben Recht. Wir ziehen hier eine dubiose Masche ab und ihr SOhn muss natürlich nicht zahlen`?

Es gibt nur eine Regel die du befolgen solltest, nämlich NICHT ZAHLEN, auch wenn die dumm per inkasso ect. droht.
Solange du das befolgst, ist alles bestens.

Wenn du wirklich etwas dahinschreiben willst, dann nimm doch einfach eines der Musterschreiben der Verbraucherzentrale.
Ausserdem würde ich in diesem Fall so oder so eine Strafanzeige wegen versuchten Betruges erstatten.
Die Seite, auf welche man sie über kino.to kommt(http://adobeflashplayer9.mega-downloads.net/anmelden/537), hat nur wirklich KEINERLEI Preisangabe, womit wohl von mehr als nur von sog. ´Abzocke´, nämlich von dem Straftatbestand es Betruges ausgegangen werden kann...



-- Editiert von seba79 am 22.10.2008 17:22

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Stefan Altmann
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 2x hilfreich)

Hallo,
inzwischen nennt sich die Firma wohl "opendownload.de" und mit setzen des Häkchens bei den AGB´s verzichtet man sofoert auf sein Widerrufsrecht. Ist dass denn überhaupt gestattet? ( Auch hier 2 Jahre á 96,00€ ;)

MfG Stefan

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Leibgerichtshof
Status:
Student
(2318 Beiträge, 714x hilfreich)

> Ist dass denn überhaupt gestattet?

Auch du bist offenbar des Lesens nicht mal ansatzweise fähig.

Trotzdem zitiere ich, was im Beitrag direkt über deinem steht in der Hoffnung, daß vielleicht wenigstens jemand anders zu eigenständigem Denken in der Lage ist:

> erstens: bitte nutze doch den Sammelthread bzgl. mega-downloads.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.013 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.069 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.