Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
526.222
Registrierte
Nutzer

****** beschädigt meine Uhr und repariert diese nicht

31.1.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Garantie Frage Uhr
 Von 
FighterFan
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
****** beschädigt meine Uhr und repariert diese nicht

Hallo!
Habe mir vor ein bisschen mehr als zwei Jahren einen Chronographen von Fossil gekauft.
Nach Ablauf der Garantie habe ich die Uhr zu dem Juwelier gebracht, bei dem ich die Uhr gekauft habe, da ein nicht funktionsrelevantes Accessoire locker war.
Das ganze habe ich dann auch selber bezahlt, die Uhr wurde zu Fossil geschickt. Das ist nun ein halbes Jahr her, wurde sechs mal vom Juwelier angerufen, ich könne meine Uhr abholen. Sechs mal habe ich sie direkt im Laden wieder zurückschicken lassen, da entweder Zeiger verbogen waren oder die Stopfunktion nicht ging.
Im Juwelier teilt man mir mit man könne da nichts machen, da die Uhr nach Ablauf der Garantie abgegeben wurde. Aber zu einer Reparatur die ich erstens selbst bezahlt habe und zweitens die Uhr voll funktionsfähig eingeschickt wurde. Es war wie gesagt lediglich ein Accessoire locker.
Heute wurde die Uhr wieder zurück geschickt und mir reicht es. Habe gerade im Internet gesehen, dass sogar Spiegel Online im Wirtschaftsteil einen Artikel über mangelnde Qualität bei der Reparatur veröffentlicht hat.

Meine Frage ist ob ich Ansprüche auf irgendwas habe, eine neue Uhr des gleichen Models oder Ähnliches, da Fossil es seit 6 Monaten nicht schafft, eine von ihnen zerstörte Uhr zu reparieren.
Gruß Nico

-- Editiert von Moderator am 01.02.2019 12:39

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Garantie Frage Uhr


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70031 Beiträge, 32162x hilfreich)

Zitat (von FighterFan):
Im Juwelier teilt man mir mit man könne da nichts machen, da die Uhr nach Ablauf der Garantie abgegeben wurde.

Ich würde ein Schreiben an den Juwelier senden, mit
– Aufforderung zur endgültigen und dauerhaften Beseitigung der von Ihm bzw. sienem Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden (diese möglichst genau bezeichnen)
– Fristsetzung für die Beseitigung nach Datum (21 Tage)
– das ganze mit Zustellnachweis
– Ankündigung das nach Fristablauf ohne entsprechende Leistung das ganze als Verweigerung der Erfüllung der gesetzlichen Leistungspflicht ansieht, dass man kulant und geduldig genug war und das das ohne weitere Kommunikation an einen Anwalt geht und man das dann auf seine Kosten per Gericht klären lässt.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
FighterFan
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von FighterFan):
Im Juwelier teilt man mir mit man könne da nichts machen, da die Uhr nach Ablauf der Garantie abgegeben wurde.

Ich würde ein Schreiben an den Juwelier senden, mit
– Aufforderung zur endgültigen und dauerhaften Beseitigung der von Ihm bzw. sienem Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden (diese möglichst genau bezeichnen)
– Fristsetzung für die Beseitigung nach Datum (21 Tage)
– das ganze mit Zustellnachweis
– Ankündigung das nach Fristablauf ohne entsprechende Leistung das ganze als Verweigerung der Erfüllung der gesetzlichen Leistungspflicht ansieht, dass man kulant und geduldig genug war und das das ohne weitere Kommunikation an einen Anwalt geht und man das dann auf seine Kosten per Gericht klären lässt.

Naja, ist das vielversprechend? Muss ich da Fossil oder den Juwelier im Schreiben erwähnen?
"Auf eigene Kosten", nützt mir die Androhung überhaupt etwas? Also hätte ich theoretisch Anspruch auf irgendwas?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7022 Beiträge, 2509x hilfreich)

Zitat (von FighterFan):
Also hätte ich theoretisch Anspruch auf irgendwas?

Selbstverständlich.

Du hast dem Juwelier einen Werkauftrag erteilt, den er bisher nur mangelhaft erfüllt hat.

Dass er die Werksleistung nicht selbst erfüllt, die Uhr vielmehr zum Herstelelr schickt, ist sein Problem.
Der Reparaturbetrieb von Fossil ist sein Erfüllungsgehilfe.

Weisst Du sicher, dass die Uhr bei Fossil war? ich habe auch einige, aber noch nie irgendwlche Probleme nach einer Reparatur gehabt. Möglicherweise haben die aber auch mehrere Reparaurbuden.

Berry

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70031 Beiträge, 32162x hilfreich)

Zitat (von FighterFan):
Naja, ist das vielversprechend?

Durchaus



Zitat (von FighterFan):
Muss ich da Fossil oder den Juwelier im Schreiben erwähnen?

Der Empfänger ist der Juwelier.



Zitat (von FighterFan):
"Auf eigene Kosten",

Ja, die 2,80 EUR für ein Einschreiben-Einwurf



Zitat (von FighterFan):
Also hätte ich theoretisch Anspruch auf irgendwas?

Ja, entweder auf eine ordungsgemäß reparierte Uhr (=Erfüllung des Vertrages) oder auf Schadenersatz.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
guest-12303.07.2019 16:29:14
Status:
Lehrling
(1403 Beiträge, 402x hilfreich)

Zitat (von FighterFan):
und zweitens die Uhr voll funktionsfähig eingeschickt wurde.

Da sollte man sich zumindest mal überlegen, wie das zu beweisen wäre.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
FighterFan
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Sir Berry):
Zitat (von FighterFan):
Also hätte ich theoretisch Anspruch auf irgendwas?

Selbstverständlich.

Du hast dem Juwelier einen Werkauftrag erteilt, den er bisher nur mangelhaft erfüllt hat.

Dass er die Werksleistung nicht selbst erfüllt, die Uhr vielmehr zum Herstelelr schickt, ist sein Problem.
Der Reparaturbetrieb von Fossil ist sein Erfüllungsgehilfe.

Weisst Du sicher, dass die Uhr bei Fossil war? ich habe auch einige, aber noch nie irgendwlche Probleme nach einer Reparatur gehabt. Möglicherweise haben die aber auch mehrere Reparaurbuden.

Berry

Hallo,
mir wird nur immer gesagt die Uhr war da.
Die Verkäufer meinen, Fossil sei an allem schuld und der Juwelier kann nichts machen als die Uhr immer wieder wegzuschicken.
Habe nur das Problem, sollte ich wirklich das von @Harry van Sell erwähnte einschreiben zu verfassen ist es wahrscheinlich teurer zu einem Anwalt zu gehen als sich ne neue Uhr zu kaufen

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(70031 Beiträge, 32162x hilfreich)

Zitat (von FighterFan):
wahrscheinlich teurer zu einem Anwalt zu gehen

Das ist hingehen eigentlich kostenfrei. Kosten kommen erst ins Spiel, wenn man den Anwalt beauftragt.
Die Kosten zahlt dann der Juwelier wenn er verliert.
Häufig reicht aber auch schon ein Anschreiben mit beigelegtem Entwurf der Klageschrift um den Gegner außergerichtlich zur Einigung zu bewegen.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
Sir Berry
Status:
Schlichter
(7022 Beiträge, 2509x hilfreich)

Zitat (von FighterFan):
Die Verkäufer meinen, Fossil sei an allem schuld und der Juwelier kann nichts machen als die Uhr immer wieder wegzuschicken.

Mit dem ersten Teil wird er vermutlich Recht haben, aber er hat die Weitergabe ohne Auftrag veranlasst (oder hast Du das beauftragt?) und damit bleibt er in der Verantwortung für die von

Zitat (von Harry van Sell):
seinem Erfüllungsgehilfen verursachten Schäden (
.

Zu den Kosten s. HvS.

Berry

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 181.182 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.738 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.