1340€ Betrug auf eBay durch Hehlerei - Amtsgericht unternimmt nichts, trotz Beweise?

19. Januar 2020 Thema abonnieren
 Von 
fb536470-73
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
1340€ Betrug auf eBay durch Hehlerei - Amtsgericht unternimmt nichts, trotz Beweise?

Hallo,
ich habe eine Sorge, die mich seit ungefähr 2018 plagt. Und ich kann einfach rein aus Prinzip nicht damit leben, dass eine Person damit davon kommt, weil die Polizei trotz zahlreicher Beweise nichts unternimmt.

Und zwar war ich 2018 auf der Suche nach einem iMac auf eBay Kleinanzeigen und dort entdeckte ich ein super Angebot. Ich bin eigentlich in diesem Gebiet sehr erfahren, aber es war sehr ausgeklügelt gewesen.

Ich schrieb "scheinbar" mit einem Mann und verhandelte mit diesem, sein iMac von Krefeld abzuholen, allerdings sagte er mir, dass er beschäftigt sei und seine Tochter mir sein iMac geben wolle. Sie sei am Abend auf einem Geburtstag und ich sollte es dort abholen. Ich willigte ein.
Ich traf mich auf einem öffentlichen Platz mit ihr, sie wirkte sehr seriös und "normal". Sie übergab mir den iMac und schaute es mir an, es war im super Zustand.
Wir wickelten alles ab, ohne das ich es zuvor anschloss (ich weiß es war dumm), weil ich irgendwie davon überzeugt war, dass das Mädchen nichts falsches verkaufen würde.

Zuhause angekommen, schloss ich das Gerät an dem Strom und merkte es war ein gesperrtes, älteres iMac und fuhr sofort zum Ort zurück. Allerdings war es zu spät. Das Auto war nicht mehr am übergabe Ort und die Nummer war gesperrt.

Ich übermittelte sofort die Sache an die Polizei und es kam nach langem recherchieren (meinerseits) zu einem Treffen zum alten Besitzer des iMacs, welcher Opfer eines Diebstahls gekommen ist. Ich musste ihm das Gerät zurückgeben, bekam auch dafür nichts. Nichtmal ein Danke. Meine 1340 Euro waren futsch und ich als armer Stundent mega sauer.

Die Polizei vermittelte mir relativ wenig Chancen mein Geld zurück zu kriegen, da sie viele solcher Fälle erleben und der Arbeit kaum Nachkommen. Ich bemühte mich deshalb die Person selber ausfindig zu machen. Und tatsächlich fand ich viele Zustimmungen, die genau auf die Person passen: Aussehen, Vor- und Nachname und sogar Alter. PLZ war identisch zu dem von eBay Kleinanzeigen angegebenen Daten. Ich hatte die Person! Ich bin zu 100% überzeugt.
Habe sogar die Nummer herausgefunden und angerufen, aber die Person verneint natürlich die Sache. Reagiert seitdem gar nicht mehr auf Nachrichten und Anrufe, aber blockiert mich auch nicht. Indiz dafür, dass sie es war.

Die Polizei hat die Sache ans Amtsgericht weitergereicht, aber die lassen die Klage bzw. eine Durchsuchung fallen, zumindest ahnt es die Polizei, da ich keine Briefe mehr von diesen erhalte. Ich muss da mal anrufen.

Was kann ich tun, um mein Geld zu erhalten - und viel wichtiger: Die Gerechtigkeit siegen zu lassen? Und wie finde ich die Adresse raus, wenn ich nur Vor- und Nachname habe? Soll ich ein Mahnbescheid erstellen?

Danke im voraus.

-- Editiert von fb536470-73 am 19.01.2020 16:04

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
vundaal76
Status:
Junior-Partner
(5049 Beiträge, 1961x hilfreich)

Zitat:
Ich musste ihm das Gerät zurückgeben, bekam auch dafür nichts.


Wer hat Ihnen gesagt, dass Sie das Gerät zurückgeben müssten? Warum haben Sie auf diese Person gehört?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121003 Beiträge, 39976x hilfreich)

Zitat (von fb536470-73):
Was kann ich tun, um mein Geld zu erhalten -

Da wird man zivilrechtlich klagen müssen - aber ohne eindeutige Beweise kann man das vergessen.



Zitat (von fb536470-73):
und viel wichtiger: Die Gerechtigkeit siegen zu lassen?

Da müsste man der Staatsanwaltschaft schon extrem gute Beweise liefern.



Zitat (von fb536470-73):
weil die Polizei trotz zahlreicher Beweise nichts unternimmt.

Da im Posting kein einziger Beweis erwähnt wurde: welche hat man denn?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Besserweiß
Status:
Praktikant
(759 Beiträge, 250x hilfreich)

Selbst wenn das alles korrekt ist und der Täter verurteilt würde - damit kommst Du doch nicht an Dein Geld.
So oder so müsstest Du zivilrechtlich klagen. Und das kannst Du jetzt auch schon.

Wer hat eigentlich gesagt, dass Du den Laptop zurück geben musst?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
fb536470-73
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Die Polizei sagte, das ich es zurückgeben müsse, da ich mich sonst selber schuldig mache. Außerdem lag es an dem Besitzer mir ein "Finderlohn" zu geben.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
fb536470-73
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von fb536470-73):
weil die Polizei trotz zahlreicher Beweise nichts unternimmt.

Da im Posting kein einziger Beweis erwähnt wurde: welche hat man denn?

Der Beweis liegt darin begründet, dass die Person laut Ermittlungen der Polizei die gleiche PLZ hat, wie der Benutzer auf eBay Kleinanzeigen. Außerdem den gleichen Vornamen.

Außerdem hab ich der Polizei genau das Aussehen der Frau beschrieben, wie ich sie auch bereits gesehen habe.

Sie reagiert nicht auf meine Nachrichten, statt das abzustreiten. Gibt es irgendeine Möglichkeit mehr Beweise zu erlangen?

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121003 Beiträge, 39976x hilfreich)

Zitat (von Besserweiß):
Wer hat eigentlich gesagt, dass Du den Laptop zurück geben musst?

Das man an gestohlenen Sachen kein Eigentum erwerben kann, steht im Gesetz ...



Zitat (von fb536470-73):
die gleiche PLZ hat, wie der Benutzer auf eBay Kleinanzeigen. Außerdem den gleichen Vornamen.

Also nur ganz knapp über "nichts".


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 269.697 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
108.983 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen