Betrug beim Autokauf :-( Hilfe

21. Juni 2011 Thema abonnieren
 Von 
Maja5664
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 4x hilfreich)
Betrug beim Autokauf :-( Hilfe

Hallo,
ich habe vor ein paar Tagen ein Auto gekauft, ursprünglich stand in der Anzeige drin "neu tüv" nun sagte mir der Verkäufer (privat) er hatte einen Motorradunfall und konnte deshalb keine HU mehr machen. Versicherte mir aber das das Auto auf jedenfall durch die HU kommt, da er es lediglich aus Zeitgründen nicht mehr geschaft habe.
Nun wollten wir dann bei der Dekra die HU machen lassen, diese stellte uns allerdings eine Zweitschrift eines Tüv-Berichtes aus, welchen uns der Verkäufer verschwiegen hat. Herraus kam eine erhebliche Mängelliste und natürlich keinen Tüv. Jedenfalls hat der Verkäufer am selben Tag an dem wir das Auto kauften diese Liste bereits gehabt, da er morgens selbst beim Tüv war. Dies hat er uns alles verschwiegen und den Tüv-Bericht mit der Mängelliste bekamen wir nie zu sehen.
Meiner Meinung nach Betrug und arglistiges Verschweigen, oder sehe ich das Falsch???
Bitte helft mir, es geht um ne Menge Geld ( für mich jedenfalls ) und ich weiß nicht wie ich jetzt vorgehen soll. Auf Anrufe reagiert der Verkäufer natürlich nicht :-/
Vielen Dank für Eure Hilfe

-----------------
""

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Snoop Pooper Scoop
Status:
Student
(2858 Beiträge, 1123x hilfreich)

quote:
Meiner Meinung nach Betrug und arglistiges Verschweigen


Korrekt. Unabhängig davon schuldet der VK die zugesicherte Übergabe mit "TÜV neu", selbst wenn er nichts verschwiegen hätte.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121843 Beiträge, 40074x hilfreich)

Da hier nur ein winziges Fragment der gesamten Anzeige zititert wurde,kann man da keine Einschätzung treffen.

Vor Gericht könnte es je nach Kontext auch so interpretiert werden das es bedeutet, das der TÜV neu gemacht werden müsse...


Wesentlich relevanter ist übrigens, was im Vertrag steht. Die Anzeige ist nicht unbedingt relevant, sofern sie nicht ausdrücklich in den Vertrag einbezogen wurde.

Ergo liesen sich daraus keine Rechte ableiten.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.596 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen