Ebay Verkäufer will vom Kaufvertrag zurücktreten

22. Mai 2012 Thema abonnieren
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 13x hilfreich)
Ebay Verkäufer will vom Kaufvertrag zurücktreten

Hallo!

Ich habe ein Kleinteil für rund 3,50€ bei Ebay gekauft, durch knappe 2 Wochen Lieferzeit trotz Artikelstandort Frankfurt aber eine neutrale Bewertung abgegeben.

Nun, nach einem Monat schreibt mich der Verkäufer in gebrochenem Deutsch an und bettelt mich an, meine Bewertung zu überarbeiten, man gab mir für den Artikel die 3,50€ wieder.

Ich gehe stark davon aus, dass der wahre Standort des Ladens China ist, denn auch meine zweite Bestellung (zufällig beim gleichen Verkäufer) lässt schon eine Woche auf sich warten, obwohl es in einem normalen Brief geschickt wird.

Ich habe dem Verkäufer gesagt, dass ich nicht lügen werde, denn 5 Sterne muss man sich verdienen, nicht erschmeicheln.
Bisher habe ich meine Bewertung also noch nicht überarbeitet.

Jetzt in der Früh hab ich eine Nachricht von Ebay mit folgendem Inhalt:

.

.

Hallo XXXXX,
XXXXX hat kürzlich für den folgenden Artikel, den Sie gekauft haben, einen Fall wegen einer abgebrochenen Transaktion geöffnet: XXXXX.
Grund für Abbruch der Transaktion: Der Verkäufer hat keinen konkreten Grund angegeben.

klicken Sie auf „Jetzt antworten", um diesem Abbruch zuzustimmen oder um diesen Abbruch abzulehnen.

Wenn Sie bis zum 29. Mai. 2012 nicht aktiv werden, kann der Verkäufer ohne Ihre Zustimmung den Kaufvertrag widerrufen.

Sie können den Fall jederzeit in Probleme klären aufrufen.

.

.



Was genau bedeutet das jetzt? Will er den Artikel zurück haben? Es war seine Idee, mir das Geld zurück zu geben. Ich sagte zwar, eine Entschädigung für die lange Wartezeit wäre nett, aber dass ich auch nicht lügen werde.

Ich selbst verstehe unter dieser Nachricht, dass der Verkäufer mich in irgendeiner Weise erpressen will. Artikel her oder fünf Sterne Bewertung.

Ich möchte den Artikel aber nicht mehr hergeben, es ist alles ordnungsgemäß meinerseits getätigt worden. Ich hatte mit Paypal gezahlt, habe 14 Tage für einen Brief gewartet und dementsprechend bewertet. 5 Sterne für den Artikel aber eben bei "Lieferzeit" verzögert ausgewählt.

Laut Ebay Gesetz ist es verboten, sich eine Bewertung zu "erkaufen" bzw. zu manipulieren. Dass er mir das Geld wieder gibt ist gut und schön, aber wie man von anderen Bewertern lesen kann, stellt sich dieser Verkäufer quer, was das Ersetzen von kaputten Dingen betrifft, bzw. hatte schon einige schlechte Bewertungen wegen der Lieferzeit. Ich bin also kein Einzelfall und ich möchte nicht was da hin schreiben, was nicht stimmt, damit andere ebenfalls "ins Klo greifen".

Für den neuen Artikel, den ich bei diesem Verkäufer bestellt habe, warte ich ja ebenfalls schon recht lang, ich fragte höflich, ob er vielleicht etwas zügiger versenden könnte, da ich bald hier ausziehe, aber er meinte nur, er hätte in der Beschreibung des vorig gekauften Artikels schon die Lieferzeit geändert, sie stünde nun bei 6-8 Werktagen.
Der zweite Artikel hat aber immer noch die Lieferzeit: 5-7 Werktage. Am 24. sind die 7 Tage um, aber ich nehme an, da das Zeug aus Hongkong kommt - wo man es bei Ersatz auch hinschicken soll - werde ich den Tag wohl nicht erleben, dass der Artikel pünktlich erscheint.

Ich dachte erst, den Kauf abzubrechen, als ich sah, dass der Verkäufer der selbe ist wie beim letzten Mal aber ich dachte auch, dass er noch eine Chance bekommen soll.
Wer aber für einen lumpigen Brief schon wieder eine Woche braucht - und vermutlich werde ich länger als eine Woche warten - der hat entweder kein Interesse an schnellem Versand oder bekommt seine Ware erst aus China geschickt.

Zufällig brauchen Artikel aus China in etwa 2 Wochen. So lang, wie mein erster Kauf brauchte um zu mir zu kommen.
Mit deutschem Poststempel, aber eine Woche später als vorgesehen.

Was passiert, wenn der Verkäufer das tut, was in der Ebay Nachricht steht und vom Verkauf zurücktritt? Bin ich verpflichtet, den Artikel zurück zu senden?


-----------------
""

-- Editiert ShireFire am 22.05.2012 06:37

-- Editiert ShireFire am 22.05.2012 06:38

-- Editiert ShireFire am 22.05.2012 06:39

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8334 Beiträge, 4019x hilfreich)

Hallo,

was stand denn in den "Auktionen" Als angegebene vorraussichtliche Lieferzeit?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Khryztynna
Status:
Lehrling
(1052 Beiträge, 488x hilfreich)

quote:
5 Sterne für den Artikel aber eben bei "Lieferzeit" verzögert ausgewählt.


Seit wann erfährt denn ein VK, welcher K ihm wieviele "Sterne" gegeben hat? Ich dachte, dieses Detail könne man als VK nicht einsehen.

quote:
Was passiert, wenn der Verkäufer das tut, was in der Ebay Nachricht steht und vom Verkauf zurücktritt? Bin ich verpflichtet, den Artikel zurück zu senden?


Nein, ein Rücktrittsrecht hat der VK hier ja offenkundig gar nicht (das hätte er nur, wenn es ausdrücklich vertraglich vereinbart wäre).



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 13x hilfreich)

Man kann auswählen, ob man eine positive Bewertung (grün), neutrale Bewertung (grau) oder negative Bewertung (rot) abgibt.
Meine Bewertung war neutral, also grau. Ob er die Sterne sehen kann, weiß ich nicht, aber er sieht, dass ich die neutrale Bewertung genommen habe, denn unter "alle Bewertungen ansehen" steht jeweils der Name und ein Zeichen, rot, grün oder grau.

Demnach hat er mir geschrieben, ob ich die Bewertung ins Positive ziehe, was er meiner Meinung nach nicht verdient hat.

Die Lieferzeit des ersten Artikels war wie die des zweiten Artikels bei 5 - 7 Werktage. Der erste Artikel kam nach fast 14 Tagen erst und der zweite, den ich am 15. gekauft habe, lässt noch auf sich warten.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8334 Beiträge, 4019x hilfreich)

Also ehrlich gesagt finde ich das dann von dir doch etwas übertrieben, wenn 5-7WErktage angegeben waren! Du musst ja noch einiges bedenken.
Deine Banküberweisung brauch 1-3 tage, bis sie auf dem Konto einsehbar ist (Wertstellung ist nur ein Tag) aber sichtbarkeit auf dem Konto kann auch mal 3 Tage brauchen.

Also musst du in deine Rechnung der Tage folgendes aufnehmen und immer vom Worst-Case ausgehen 3 Tage Banklaufzeit, 7 WERKTAGE zum absenden, wenns da schlecht läuft sind 2 Wochenenden mit drin, also nochmal 4 Tage (SA und SO sind Kalendertage und nicht Werktage), dann auch nochmal 1-3 Tage Laufzeit bei der Post. Kann mann im Ergebnis locker auf 17Tage kommen und die liegen dann immer noch im Rahemn des angegebenen. Denn Postlaufzeit, Kalendertage am WE und Banklaufzeit musst du aus deinerRechnung der 14Tage rausrechnen. Fair war deine Bewertung somit nicht!

Und nein, die Sterne kann er nicht einsehen, aber halt ob neutral, negativ oder positiv...

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 13x hilfreich)

Ich finde das nicht übertrieben, wenn man einen gewöhnlichen Brief normalerweise innerhalb von 24 Stunden zugeschickt bekommt.
Außerdem habe ich per Paypal bezahlt, das Geld ist SOFORT beim Verkäufer.

Und ja, ich habe die Wochenenden nicht dazugerechnet, als ich sagte, 14 Tage später. Ist ja logisch, dass man von WERKtagen ausgeht und SA und SO nicht dazunimmt, mormale Geschäfte haben da auch geschlossen, bzw. teilgeschlossen.

Abgesehen davon meldet sich der Verkäufer einen Monat später und frqagt, wieso überhaupt diese Bewertung.

17 Tage für einen Brief sind bei dir normal? Kaufst du Weihnachtsgeschenke schon Ostern oder was?
Also ich gehe davon aus, dass es keine Umstände machen sollte, eine Lieferung innerhalb der angegebenen Zeit zu verschicken. Ich bestelle Sachen teils aus Österreich und die wsind schneller da als die auis Frankfurt.

Wozu ist eine Bewertung da, wenn man nicht bewerten darf, wie es ist, sondern so dass es den Leuten gefällt? Gehts hier darum, zu bewerten oder um Speichel zu lecken? Dann kann man die Bewertung auch abschaffen und nur noch positive Bewertungen schalten.

Abgesehen davon war die Bewertung erst nach Erhalt der Ware getätigt. Nicht nachdem man mir das Geld zurück gegeben hat.
Ich bin trotzdem der Meinung, dass man sich Sterne verdient und nicht hinterhergeworfen bekommt.
Es ist Betrug, etwas zu behaupten, was nicht wahr ist. Würdest du es gut finden, bei einem Verkäufer ein Ato zu kaufen, der von allen 5 Sterne hat und du feststellen musst, dass das garnicht wahr ist? Du hättest bei nem anderen kaufen können, der sich Mühe gibt, seine Kunden gut zu betreuen und nicht bei wem, der sich seine Sterne gekauft hat.
Manch einer reißt sich den Hintern auf, um ein guter Verköäufer zu sein und andere brauchen es nicht tun, die bekommen ja so oder so eine gute Bewertung. Wozu sich anstrengen, gut zu sein? LOL, das ist nicht meine Politik.


-----------------
""

-- Editiert ShireFire am 22.05.2012 16:43

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8334 Beiträge, 4019x hilfreich)

Nochmal angemerkt, die angegebenen5-7Tage sthen nur für die Bearbeitungszeit beim VK, nicht fürs senden an sich.

Im Gegenteil, ich findes es vom VK sogar äusserst OK, wenn er angibt Bearbeitungszeit von 5-7 Tagen. Manche geben an 1-2 Tage und du kannst genau so lange drauf warten!

quote:
Wozu ist eine Bewertung da, wenn man nicht bewerten darf, wie es ist, sondern so dass es den Leuten gefällt?
Du darfst bewerten wie du willst, aber wenn du schon in einem Meinungsforum, denn ganu das ist das hier dein Thema eröffnest, dann darf man auch seine Meinung dazu äussern! Mansollte bei seinen Bewertungen auch Leisstungsbezogen bewerten.

quote:
Ich bin trotzdem der Meinung, dass man sich Sterne verdient und nicht hinterhergeworfen bekommt.
Es ist Betrug, etwas zu behaupten, was nicht wahr ist.
Und mit seiner fairenund wahren Aussage, dass er selber erst nach 5-7 WRKTAGEN versendet, gehört diese zu denjenigen, die da mit ganz offenen Karten spielen! Wo wurdest du denn bitte betrogen?

quote:
Außerdem habe ich per Paypal bezahlt, das Geld ist SOFORT beim Verkäufer.
FALSCH, denn genaugenommen hat manbei PAYBLÖD das Geld erst nach wenigen Tagen, bzw sogar erst nach einigen Wochen

quote:
Also ich gehe davon aus, dass es keine Umstände machen sollte, eine Lieferung innerhalb der angegebenen Zeit zu verschicken
Alles was innerhalb von 7 Werktagen abgesendet wurde ist dann absolut ok, wobei bei 7 Werktagen mindestens ein WE zwischendrin ist, somit ist also ein versand am neunten Tag absolut ok, wurde ja auch vonihm angegeben! Dann solltest du auchmal auf den Poststempel schauen, teils brauchst auch die Post mal bis zu einer Woche fürs schicken eines Briefes.

quote:
17 Tage für einen Brief sind bei dir normal?
Wenn wie gesagt angeben wurde das er zum bearbeiten 5-7 WERK-Tage braucht, dann muss ich vom Worstcase Szenario ausgehen und somit sind 17Tage für mich dann auch ok, denn ich zhale nicht mit PAYBLÖD.

quote:
Kaufst du Weihnachtsgeschenke schon Ostern oder was?
Teils sogar noch früher, 2 meiner Geschenke fürs nächste Weihnachten hab ich schon vor Ostern gehabt, ich gehör dann zu denLeuten, die in der WEihnachtszeit damit keinen Stress mehr haben :-)



-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
ShireFire
Status:
Beginner
(101 Beiträge, 13x hilfreich)

Da steht aber nicht: Wird nach 5-7 Tagen VERSENDET, da steht:

LIEFERUNG: voraussichtlich 5-7 Tage nach Zahlungseingang.

Das bedeutet, dass die Lieferung BEGINNT, wenn der Artikel bezahlt wurde. Und bisther wollte jeder Paypal haben, da die Gutschrift sofort vermerkt ist beim Verkäufer und sie danach sofort die Ware senden.

Also wenn jemand sagt: ich liefere es dir in den nächsten 5-7 WERKtagen, kann ich davon ausgehen, dass ich in 5-7 Werktagen beliefert werde, spätestens am 7., soweit es der normale Lieferablauf ist.

Wenn ich hier Sachen mit nem Päckchen schicke, sind die spätestens in 2 Tagen beim Empfänger innerhalb Deutschlands. DPD liefert hier innerhalb EINES Werktags.

Morgens einen Stuhl aus Hamburg bestellt, am nächsten Tag stand der DPD Mann vor der Tür.

Und hier ging es um einen läppischen Luftpolsterbrief, nicht um einen riesen Stuhl.

Dass aus den 7 Werktagen am Ende dann 13 Werktage werden, ohne Samstag mitgerechnet, obwohl viele da auch arbeiten, ist meiner Ansicht nach nicht angemessen für einen BRIEF.

Es sei denn, es kommt aus Hongkong, wie es einige User vermuten, weil auch sie erhebliche Wartezeiten hatten, wie ich. Dann ist klar, dass es so lange dauert.
Frankfurt ist eine Stunde mit dem Auto von mir entfernt.
Theoretisch KÖNNTE der Brief noch am gleichen Tag da sein, vielleicht einen Tag später.
Aber keine 14 Tage.

-----------------
""

-- Editiert ShireFire am 22.05.2012 18:56

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.089 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen