Full-HD oder nur HD-ready

12. März 2009 Thema abonnieren
 Von 
Tom Weber
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Full-HD oder nur HD-ready

Hallo liebe User,

ich ärger mich gerade mit Philips rum, da ich im August über einen Händler einen 37PFL7662D/12 zugelegt hatte. Dieser hatte das Logo "Full-HD", doch wusste ich bereits vor dem Kauf, dass dieses Logo keine echte Referenz ist.

Also hatte ich damals VOR dem Kauf bei Philips nachgefragt, ob dieses Gerät auch wirklich 1080p kann. Prompt kam die Antwort "alles klar, der kann das" - also zugeschlagen. Als ich das gerät in den Händen hatte, zeigte er auch brav immer 1080p an, wenn ein solches Signal anlag - jedoch in einer miserablen Qualität. Reduzierte ich auf 720p, ging es. "Liegt bestimmt am langen Kabel" kam vom Kundenservice (vom PC waren es 15m), und für 18 Monate habe ich es geglaubt. Klang logisch, 1080p Medien hatte ich eh nicht.

Vor zwei Wochen bekam ich jedoch ein tragbares Gerät, und siehe da: Am Kabel liegt es nicht. Also erneute Anfrage beim Kundenservice:
Nur der Eingang kann 1080p, das Display auch, aber die Elektronik nicht. Was dazu führt, dass dieses Gerät KEIN 1080p Gerät ist. Eben dieses wurde mir abervon Philips schriftlich bestätigt.

Auf Konfrontation mit Philips kam eine letzte Info: Es wäre eh Sache des Händlers, nicht ein Problem mit uns, wenn ich Gewährleistung einfordere....

Naja, wie sieht das aus ?

Kann mir jemand sagen, wie ich am besten vorgehe?

Philips hat mir "eine zufriedenstellende Lösung" in Ausssicht gestellt, indem sie mir "ein tolles Angebot machen" wollen. Riecht verdammt danach, dass die mir einfach einen Neuen TV verkaufen wollen.....

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:

#2
 Von 
koppklatsch
Status:
Praktikant
(511 Beiträge, 164x hilfreich)

quote:
Dieser hatte das Logo "Full-HD", doch wusste ich bereits vor dem Kauf, dass dieses Logo keine echte Referenz ist.


Wieso gibt es ein Logo, welches keine Referenz ist?..macht meiner Meinung nach keinen Sinn.

Ich bin jetzt nicht der "Logo"-Profi..aber meiner Meinung nach ist das ein "offizielles" Logo..so wie z.b. das Dolby (Digital)-Logo etc und die Geräte müssen dann auch diese Eigenschaften aufweisen und nicht nur einzelne Komponenten davon.

Weisen die Geräte das nicht auf, iss es nen Logo-B E S C H I S S...





0x Hilfreiche Antwort


#4
 Von 
Tom Weber
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hi Mirk,

danke für deine Ausführungen. Zum Zeit des Kaufs gab es dieses Logo meines Wissens nach noch nicht. Die 1080p Fähigkeit - die das im Sommer 2007 eingeführte "HD ready 1080p" Logo zusichert - hatte ich eben aus diesem Grund nachgefragt.

Die Nachfrage hatte ich direkt an Philips gerichtet (die müssen es schließlich wissen) da der Verkäufer keine Antwort hatte.

Ist Philips als Hersteller dann ein bevollmächtigter Vertreter des Verkäufers ?

Tom

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
CvD
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 352x hilfreich)

> Ist Philips als Hersteller dann ein bevollmächtigter Vertreter des Verkäufers ?

Extremst unwahrscheinlich. Per se jedenfalls nicht.

Das Problem ist, daß der VK dir nichts zugesichert hat. Möglicherweise hat sich aber Philips schadensersatzpflichtig gemacht, wenn sie dich durch eine falsche Information dazu gebracht haben, einen Vertrag einzugehen, den du anderweitig nicht eingegangen wärst.
Das dürfte dann auch eine Frage der Beweisbarkeit sein.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.569 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen