Garantie Autobatterie

23. März 2015 Thema abonnieren
 Von 
schoenling25
Status:
Frischling
(11 Beiträge, 0x hilfreich)
Garantie Autobatterie

Hallo,

habe letztes Jahr eine Batterie fürs Auto gekauft -- und nun ist sie leider schon platt. Gerade noch so startete der Motor vor paar Tagen noch. Die Batterie weist nur noch eine Spannung von 11,9V-12,0V auf, so wie ich weiss, 12,3 gilt als schwach, 12,1 giilt als defekt.

Habe den Händler kontaktiert, er meint, die Garantie sei abgelaufen, Weil eine Beweislastumkehr in Kraft getreten ist. Ich muss jetzt nachweisen das die Batterie von Anfang an hin war (geht ja eigentlich nicht), oder villt. meinte er ich muss nachweisen das die Batterie jetzt defekt ist oder das die Batterie nicht wegen falscher Anwendung als bsp kaputtgegangen ist, was ja auch praktisch nicht ginge. Und er sprach am Telefon etwas von, es kann viele Möglichkeiten gegeben haben, das die Batterie kaputt gegangen ist... Hat er recht damit das ich kein Anspruch auf Garantie habe? Reicht es nicht den Nachweis zu erbringen das die Batterie jetzt einen defekt hat? Ein paar Tage vorher hatte ich den Händler schon angeschrieben, und eine Reklamation gemacht und ich hatte eezählt, das ich von Anfang an vermutete das die Batterie schwach ist, aber ich dachte durchs fahren würde sie laden und es würde schon gut werden.

Achso die Batterie hab ich vor 8 Monaten gekauft.

Sonst klang mir das bisschen so als würde er versuchen mich schnell abzuwimmeln.

Danke schonmal im voraus für Antworten.
Mfg

-- Editier von crodaniel am 23.03.2015 16:40

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
radfahrer999
Status:
Unparteiischer
(9031 Beiträge, 4876x hilfreich)

Zitat (von crodaniel):
Hat er recht damit das ich kein Anspruch auf Garantie habe?

Diese Frage kannst du dir am besten selbst beantworten, wenn du die Garantiebedingungen liest.

Die Argumentation des Händlers geht eher in Richtung Gewährleistung. Diese ist keine Haltbareitsverpflichtung, sondern regelt die Rechte und Ansprüche bei mangelhaft gelieferter Ware. Da gibt es die Beweislastumkehr nach 6 Monaten, siehe §476 BGB .

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Richter
(8499 Beiträge, 4055x hilfreich)

Hallo,

der Händler spricht von Gewährleisstung, denn nur Gewährleisstung bekommst du beim Händler, die Garantie bekommst du nur vom Hersteller!

Was den Händler betrifft, da hat dieser Recht, du müsstest beweisen, dass der Defektschon bei Übergabe an dich vorlag. Wie du das beweien kannst, ist alleine deine Sache, bzw dein Problem! Vermutungen genügen da nicht, es müssen Beweise sein, also etwas was zu 100% Sicher ist, 99,9999% genügt da nicht!

Wende dich halt mal an den Hersteller, bzw lies dir erstmaldie Garantiebedingungen durch, denn die kann er frei wählen wie er will...

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.179 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.299 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen