Gewerbl.Verkäufer verweigert ordentliche Quittung

11. März 2009 Thema abonnieren
 Von 
Roger0815
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 15x hilfreich)
Gewerbl.Verkäufer verweigert ordentliche Quittung

Hallo,

mehrfach habe ich einen gewerblichen Verkäufer bei Ebay nach Kauf von Neuware um eine Quittung gebeten. Irgendwann kam dieses Word-Dokument per Anhang:



Das hätte ich mir auch selbst schreiben können. Die Quittung ist unvollständig und der Verkäufer reagiert nicht mehr. Ich kenne zwar Anbietername und -adresse. Aber: Wie muss ich mein Recht auf einen ordnungsgemäßen Zahlungsbeleg jetzt durchsetzen ?

roger

-- Editiert am 11.03.2009 21:46

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
bogus1
Status:
Master
(4223 Beiträge, 1425x hilfreich)

http://www.123recht.net/Wann-ist-eine-Quittung-eine-Quittung-__a21374.html

6x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Roger0815
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 15x hilfreich)

ok - ich habe per Einwurf-Einschreiben eine Frist (2 Wochen) gesetzt.
ABER: Wie geht es weiter, wenn der Verkäufer nicht reagiert ?

- Was macht ein Anwalt ? Direkt Klage einreichen ?
- Wie hoch ist der "Streitwert" der Quittung ?
- Wie kann ich den "Nichterhalt" der Quittung beweisen ?
- Könnte der Verkäufer nicht behaupten, die Quittung bereits geschickt zu haben ?

Danke
roger

10x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
bogus1
Status:
Master
(4223 Beiträge, 1425x hilfreich)

> - Was macht ein Anwalt ? Direkt Klage einreichen ?
****
Wenn der Händler hier wirksam in Verzug gesetzt wurde, wird er klagen.
*******
> Wie hoch ist der "Streitwert" der Quittung ?
****
Grundsätzlich ist die Höhe des Streitwerts von der Bedeutung der Sache abhängig, zumeist von der Bedeutung für den Kläger. Bei einer Zahlungsklage etwa ist der Gebührenstreitwert und der Zuständigkeitsstreitwert identisch mit dem eingeklagten Geldbetrag. Wenn kein konkreter Geldbetrag eingeklagt wird, muss der Streitwert ermittelt werden. Die gesetzlichen Regelungen hierfür sind das Gerichtskostengesetz (GKG) für die Gerichtsgebühren und das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG).

Mindeststreitwert (für Berechnung der Gebühren) Euro 300,00.
*******
> - Wie kann ich den "Nichterhalt" der Quittung beweisen ?
> - Könnte der Verkäufer nicht behaupten, die Quittung bereits geschickt zu haben ?
****
Die Beweislast hat der Quittungsgeber dafür, eine Quittung ausgestellt zu haben, was er hier ja auch gemacht hat. Nur war sie halt nicht in der Schriftform nach den Vorschriften des § 126 BGB , auch nicht der Textform nach § 126 b BGB oder der elektronischen Form nach § 126 a BGB gemäß.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
koppklatsch
Status:
Praktikant
(511 Beiträge, 164x hilfreich)

*Hab mal ne dove Frage*

Muß der Verkäufer nicht eigentlich eine Rechnung ausstellen..bzw wo ist eigentlich der Unterschied zwischen Rechnung und Quittung?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
bogus1
Status:
Master
(4223 Beiträge, 1425x hilfreich)
2x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
koppklatsch
Status:
Praktikant
(511 Beiträge, 164x hilfreich)

ok..thx@bogus1

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest123-2223
Status:
Student
(2421 Beiträge, 1221x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Roger0815
Status:
Frischling
(21 Beiträge, 15x hilfreich)

keine Übung, sondern...

quote:
Die Gewährleistung ist in Deutschland auf die Dauer von 2 Jahren festgelegt. Sie geht nicht vom Hersteller aus, sondern besteht immer zwischen Verkäufer bzw. Händler - das kann natürlich auch der Hersteller selbst sein - und Endkunden.


Das Ausstellen eines Kaufbelegs halte ich für eine Selbstverständlichkeit. Wie sollte ich sonst beweisen, dass ich den Artikel bei diesem Händler gekauft habe? Das auf dem Kontoauszug genannte Konto des Verkäufers trägt übrigens NICHT seinen Namen - und taugt wohl nicht als Beleg.

roger

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.614 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.085 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen