HP Notebook defekt oder mangelhaft?

29. Mai 2009 Thema abonnieren
 Von 
cosinus
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
HP Notebook defekt oder mangelhaft?

Ich habe ein Problem, mit meinem 3 Jahre alten Notebook.
Auch ich kaufte 2006 ein Notebook der Baureihe dv9xxx des Herstellers HP. Nach 6 Monaten fiel das Gerät aus und wurde von HP ausgetauscht. Nach weiteren 1,5 Jahren fiel das Notebook wieder aus und erhielt von HP eine neue Hauptplatine und das erwähnte Update. Dies alles im Rahmen der Garantie des Herstellers. 6 Monate nach ablauf der Garantie fällt die Hauptplatine wieder aus. Bei Recherchen stellt sich heraus, dass HP minderwertige Komponenten verbaut hat. HP gibt diesen Missstand auch offiziell zu und rät, allen noch nicht vom Ausfall des Notebook betroffenen Kunden, durch ein BIOS-Update das Risiko eines Ausfalls zu senken. Bei schon betroffenen Kunden wird das Notebook natürlich innerhalb der Garantie repariert. In meinem Fall weigert sich HP jedoch und verweist auf die abgelaufene Gewährleistung. Allerdings stellt sich mir hier die Frage, ob der Hersteller nicht für den schon bei Auslieferung des Produktes vorhandenen Mangel doch haften muss. HP gibt zu, dass ein Materialfehler vorhanden ist, der im normalen bestimmungsgemäßen Betrieb auftreten kann und irgendwann auch auftreten wird und versucht diesen Ausfallzeitpunkt durch BIOS-Update auf jenseits der Garantiefrist zu verschieben. Alles auf Kosten des Kunden:
1. Der Kunde erhält ein Produkt, welches mit Wissen des Herstellers einen versteckten Mangel aufweist.
2. Der Kunde soll sein Produkt durch "Update" verschlechtern, damit der Hersteller möglichst nicht in die Gewährlieistungspflicht gerät.
3. Die angebotene Nachbesserung durch Austausch oder Reparatur behebt den Mangel nicht grundsätzlich, so dass der Kunde mit dem fehlerhaften Produkt allein gelassen wird.
Frage: Besteht aus diesem Umstand für den Kunden evtl. die Möglichkeit, auch nach der Garantiezeit, sich auf die Produkthaftung zu berufen und auf Nachbesserung, Wandlung, Minderung.... zu fordern?
Wie ich feststellen musste bin ich mit dem Problem nicht allein, was ja durch HPs Eingeständnis nicht verwundert. Gibt es vielleicht eine Sammelklage zu diesem Thema? Vielen Dank!

Gruß
C.

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.774 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen