Händler rückt Fahrzeugbrief nicht raus

2. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Jackieo1108
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
Händler rückt Fahrzeugbrief nicht raus

Ich habe vor 10 Wochen ein Auto bei einem Händler gekauft. Das Auto sollte frischen TÜV bekommen und dann geliefert werden. Nach zweimal verschobenen Terminen wurde endlich das Auto 10 Tage später geliefert inklusive TÜV-Bericht. Allerdings fehlt bis heute der Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein. Der Verkäufer hat mich immer wieder hingehalten und behauptet er würde den rausschicken, dann hieß es auf dem Weg von der Bank zu ihm wäre er verloren gegangen. Nun hat er mir gesagt er sei definitiv verloren und hätte ihn neu beantragt. Die Zulassungsstelle hat mir mitgeteilt, dass nirgends in Deutschland ein neuer Brief beantragt wurde zu diesem Fahrzeug und ich habe mittlerweile auch einen Anwalt eingeschaltet. Der hat ihm auch eine Frist zur Aushändigung gesetzt, allerdings bis heute kein Feedback bekommen. Das Auto ist bezahlt ( ja dämlich ich weiß) habt ihr eine Idee, was ich hier noch machen kann? Wie kann man den Druck erhöhen? Ich brauche das Auto dringend für ehrenamtliche Tätigkeiten und habe mir das von meinem privaten Geld abgespart. Meine Angst ist ein langwieriger Gerichtsprozess, denn ich brauche das Fahrzeug.

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39590x hilfreich)

Zitat (von Jackieo1108):
Allerdings fehlt bis heute der Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein.

Das wird sich auch nicht mehr ändern, den seit 2005 gibt es nur noch "Zulassungsbescheinigung Teil I" und "Zulassungsbescheinigung Teil II" ...



Zitat (von Jackieo1108):
Der hat ihm auch eine Frist zur Aushändigung gesetzt

Ich hoffe mal, das er die korrekt benannten Dokumente angefordert hat?



Zitat (von Jackieo1108):
habt ihr eine Idee, was ich hier noch machen kann?

Ja, die fehlenden Dokumente einfach selber beantragen



Zitat (von Jackieo1108):
Wie kann man den Druck erhöhen?

Entsprechende Bewertungen in den einschlägigen Portalen.
Kann aber auch sein, das man sie damit eher Probleme einhandelt statt Lösungen ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Jackieo1108
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Lt. Zulassung kann und darf ich keine Zulassungsbescheinigung I und II beantragen. Das muss der Händler selbst tun, denn er muss die eidesstattliche Versicherung abgeben.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
vacantum
Status:
Praktikant
(824 Beiträge, 128x hilfreich)

Das Auto steht also seit mehr als acht Wochen bei Dir? Das Fahrzeug ist nicht angemeldet?

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Jackieo1108
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ja genau. Auto steht seit Wochen rum, Händler hat mir immer wieder Termine genannt an denen ich die Papiere zugeschickt bekommen sollte und diese dann verstreichen lassen. Erst auf Nachfrage immer mit Ausreden und zuletzt dann die Aussage, Papiere seinen verloren...

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
vacantum
Status:
Praktikant
(824 Beiträge, 128x hilfreich)

Erkläre gegenüber dem Händler den Rücktritt vom Kaufvertrag, sprich Rückgabe des Fahrzeugs gegen Rückzahlung des Kaufpreises aufgrund eines erheblichen Mangels.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6893 Beiträge, 1458x hilfreich)

Zitat (von vacantum):
Erkläre gegenüber dem Händler den Rücktritt vom Kaufvertrag, sprich Rückgabe des Fahrzeugs gegen Rückzahlung des Kaufpreises aufgrund eines erheblichen Mangels.


Und das gemeinsam mit dem Anwalt. Da Du auf ein Auto angewiesen bist, besprich mit dem Anwalt wie man die Kosten für einen Leihwagen geltend macht und suche Dir schon mal ein anderes Fahrzeug.

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Jackieo1108
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ich fürchte, dass er auch das aussitzen wird. Ich überlege wegen Unterschlagung Anzeige zu erstatten. Weiß nicht, ob das geht. Oder gerichtlich via Eilverfahren ihn zur Aussage zum Verbleib der Papiere zu zwingen. Frage ist, wenn die bei der Bank liegen, was kann man machen? Dann nur der gerichtliche Weg und das dauert Monate. Wenn der dann Insolvenz anmeldet ist es eh vorbei. Ich bin echt am Ende.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39590x hilfreich)

Zitat (von Jackieo1108):
Weiß nicht, ob das geht.

Das geht. In DE kann Jeder jeden wegen allem anzeigen.



Zitat (von Jackieo1108):
Oder gerichtlich via Eilverfahren ihn zur Aussage zum Verbleib der Papiere zu zwingen

Man kann viel Zeit und Geld mit nutzlosen Handlungen verschwenden. Man muss dann nur beides haben ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Jackieo1108
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

Ok was wäre dann dein Lösungsansatz?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.741 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen