Handy Garantie Verkäufer sagt nein

17. Februar 2018 Thema abonnieren
 Von 
guest-12305.11.2023 12:35:36
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)
Handy Garantie Verkäufer sagt nein

Hallo zusammen

Ich habe meine meiner Tochter von 7 Monate ein Handy gekauft ohne Vertrag, das Handy ist ihr runtergefallen so das dass Display gesprungen ist. Mittlerweile lädt das Handy nicht mehr . Geschäft wo ich das Handy gekauft habe sagte zu mir , die werden das Handy einschicken und es wird wohl so sein das die auch das Display mit reparieren würden.waskein Garantie Fall wäre.ich habe gesagt Dasein nur die ladebuckse reparieren solle. Was ja ein Garantie Fall ist. Das wäre nicht möglich sagte der Verkäufer. Die haben das Handy eingeschickt und hergesagt das die nur die ldebuckse machen sollen.

Wie schätzt ihr das ein? Ich habe doch einen Anspruch auf Garantie oder? Also das die nur die Büchse machen und den Riss außer acht lassen oder? Können die das dann verweigern zu reparieren?

Gruß

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122831 Beiträge, 40173x hilfreich)

Kommt ganz daruf an, was die Garantiebedingungen dazu sagen und wie das Gerät konstruiert ist.
Es gibt schon Geräte, bei denen sich leine Bauteile nicht einfach austauschen lassen.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3096x hilfreich)

Je nachdem, wie das Handy beim Fall auf gekommen ist, werden Sie Schwierigkeiten haben, nachzuweisen, dass die Probleme beim Laden tatsächlich nicht vom Sturz herrühren. In diesem Fall wäre nämlich keine Garantieleistung möglich.

Signatur:

"Valar Morghulis"

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12305.11.2023 12:35:36
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

Vor diesen Sturz könnte man das Handy aufladen

2x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
fm89
Status:
Lehrling
(1988 Beiträge, 755x hilfreich)

Dann liegt ja kein Mangel vor. Wenn dann niemand eine Reparatur nach deinen Wünschen durchführen möchte, hast du Pech gehabt

2x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
fb367463-2
Status:
Schlichter
(7422 Beiträge, 3096x hilfreich)

Zitat (von nichtwar):
Vor diesen Sturz könnte man das Handy aufladen
Also ist der Sturz am Ladeproblem schuld - dann müssten Sie schon viel Glück haben, daß das kostenlos repariert wird.

Signatur:

"Valar Morghulis"

1x Hilfreiche Antwort


#7
 Von 
RrKOrtmann
Status:
Lehrling
(1588 Beiträge, 678x hilfreich)

Zitat (von Flo Ryan):
bei den meisten neueren Handies würde das Display beim Öffnen zwecks Reparatur kaputt gehen, wenn es schon einen Riss hat.


Wenn der Hersteller solche reparaturunfreundlichen Konstruktionen anbietet, dann erscheint es gewagt, auch noch uneingeschränkte Garantien zu gewähren ...

Zitat:
erwartet der Kunde, dass der Hersteller dann natürlich auch das Display zahlt?


Selbstverständlich kann von demjenigen, der eine freiwillige uneingeschränkte Garantie gewährt, erwartet werden, daß er bei Reparaturen nebenbei "kaputtreparierte" Displays ersetzt ....

Im Rahmen einer gesetzlichen Mängelhaftung wäre die Sache einfacher: als Händler könnte der Verkäufer seine Aufwendungen im Zusammenhang mit einer Ladebuchsen-Reparatur ( = Kosten der Ladenbuchsen-Reparatur + Kosten für Ausgleich "reparaturbedingter Zwangszerstörung" eines angerissenen Displays ) vom Lieferanten/Hersteller ersetzt verlangen, § 478 BGB .

RK

2x Hilfreiche Antwort


#9
 Von 
guest-12305.11.2023 12:35:36
Status:
Beginner
(81 Beiträge, 2x hilfreich)

hallo

es ist ein wenig her das ich dieses Problem geschildert habe.

heute kam ein Brief , da stand drinnen das es eine mechanischen Fehler wäre. keine weitere angaben . nur das die Reparatur 98 euro kosten würde

ich habe dann da angerufen, und die haben mir gesagt da das Display kaputt ist und die das Handy deswegen nicht auseinander nehmen können weil das Display ja dann beschädigt wäre/ganz kaputt ist.

es würde laut deren aussage auch in den AGBs stehen. ich habe mir diese AGBs durchgelesen und da stand drinnen , das kein Garantie auf Akku, Display, kameraglas gegeben ist.

ich habe gesagt dann möchten die mir bitte diese AGBs geben wo das genau steht. weil wenn die solchen schrott Produzieren was nicht reparabel ist ohne Display auseinander zu nehmen dann ist es nicht meine schuld.

die Dame (direkt ZTE hauptniederlassung) hat gesagt das die dann aus Kulanz reparieren lassen würde. ich habe gesagt Kulanz nicht da es ja garantie ist. und die wollte mir auch ein neues Display einbauen lassen. ich habe gesagt das dass nicht nötig ist oder ich das nicht verlange weil das ja die schuld meiner Tochter ist. ich möchte nur das die das wieder reparieren das man das Handy wieder aufladen kann

wenn das jetzt nur eine ausrede war um mich aus der Leitung zu bekommen, bin ich dann in beweis pflicht das diese Beschädigung nicht vom sturz kam?

gruß

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.586 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.521 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen