Handyvertrag wegen defektem Handy kündigen

31. Juli 2009 Thema abonnieren
 Von 
M4tRiX
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)
Handyvertrag wegen defektem Handy kündigen

Guten Abend zusammen,

Ich habe mir Ende Februar ein Handy bei einem deutschen Netzanbieter mit Vertrag gekauft. Ich habe beim Kauf des Handys gefragt "Ob die Fehler in der Software behoben wurden". Der Verkäufer meinte das alle Bugs behoben wurden. Als Zeichen dafür hat er gesagt das er das Handy selber hat.
Nunja die ersten Monate war ich echt zufrieden. Doch dann hat der Akku aufeinmal nur noch 6 Stunden gehalten. Der Verkäufer hat mir min. 2 Tage zugesichert!
Als erstes haben sie nur den Akku gewechselt. Doch bei diesem war das gleiche Problem. Nun hat der Verkäufer das ganze Handy ausgetauscht. Die Versendung des ersatz Handys hat 5-6 Tage gedauert.
Nunja das "neue" Handy hat dann wirklich gehalten was es verspricht. Der Akku hat sehr lange gehalten. Aber ich habe keine SMS, E-Mails empfangen. Selbst Anrufe bin ich nicht sicher ob diese bei mir angekommen sind!
Handy wieder ausgetauscht und da war die Software vom Handy unglaublich schlecht. Obwohl es direkt vom Werk kam, musste ich erst wieder in den Laden gehen und dieser musste einige Einstellungen am PC machen. Danach wurden mir die neuen Einstellung aufgespielt. Aber die Tastensperre z.B. lässt sich einfach durch Drücken der 4 Tasten beheben.

Vielleicht wichtige Zusatzinfo: Bei dem Handy handelt es sich um ein Touchhandy! Mit 4 Tasten :)

Nunja gestern war ich dann in dem Shop und wollte das Handy erstmal umtauschen. Gegen ein ganz anderes Handy. Der Verkäufer am Dienstag hat gemeint, alles kein Problem machen wir ich soll am Donnerstag wieder kommen mit einem Erziehungsberechtigten (bin selber erst 17 Jahre alt)
Gestern sag ich, ich möchte das Handy gegen genau dieses Handy austauschen. Der Verkäufer meint nein das geht nicht. Das Handy dürfen sie ab heute Nachmittag wegen einer einstweiligen Verfügung von einem anderen Netzbetreiber nicht mehr vermitteln! Nun gut dachte ich. Dann möchte ich meinen Vertag kündigen. Denn soweit ich weiß muss man das Handy 2 mal austauschen lassen und wenn es beim 3. mal immer noch nicht in Ordnung ist kann man den Vertrag kündigen.

Nunja der Verkäufer meint, er kann mir den Preis für das Handy auszahlen aber den Vertrag kann ich nicht löschen. Er kann den Vertrag zwar downgraden. Aber dann müsste ich weiterhin 15 Euro im Monat zahlen und das im Notfall für ein Handy welches ich gar nicht will?!

Mein Frage ist nun ob es stimmt das ich meinen Vertrag nicht kündigen darf. Obwohl das Handy ausgetauscht wurde.
Im Internet habe ich eigentlich nur "dafür" Posts gesehen. Doch die Urteile sind teilweise vom Jahre 2000 wie z.B. (Az. 34C 3564/00 vom Amtsgericht Düsseldorf)
Link zu dem Urteil

Ich hoffe ihr könnt mir helfen:)

Gruß M4tRiX

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Borst Mahlzahlt
Status:
Praktikant
(960 Beiträge, 262x hilfreich)

*Wenn* du ein Rücktrittsrecht bzgl. des Handys hast (wegen Sachmängelhaftung), beinhaltet das auch den damit verbundenen Mobilfunkvertrag.

Das wäre ja auch ein prima Geschäftsmodell, den Kunden mit 0-EUR-Handy ködern, dann Schrott liefern und bei Rücktritt weiterhin die Mobilfunkgebühren kassieren für einen Vertrag, den der K gar nicht mehr nutzen kann... :)

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
M4tRiX
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Danke für deinen Beitrag!
Aber es ist ja grad die Frage ob ich dieses Rücktrittsrecht habe :)

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3449x hilfreich)

Mich stören einige Punkte
1. Wie lange hast du das iPhone? "Nunja die ersten Monate war ich echt zufrieden"
Bei mehr >6 Monate könnten Probleme wegen dem Nachweis des Mangels bestehen. Auch ein Akku altert und es hängt sehr viel von der Nutzung ab.
http://www.t-mobile.de/iphone/technische-details/

2. Sind elementare Funktionen nicht verfügbar? Wenn >90% der Funktionen funktionieren, insbesondere die elementaren, dann könnte die rechtliche Durchsetzung eines Rücktritts nebst Vertragsrückabwicklung schwierig werden.

3. Inwieweit war der Kauf wirklich ein verbundener Kauf? Vodafone hat bekanntlich keine Bundles mit iPhone anbieten dürfen!


-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
M4tRiX
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Hi,

erstmal cool das du Iphone und Vodafone raus liest :)
Nunja ich habe zur Zeit das Blackberry Storm und möchte auf das Iphone wechseln.
Zu. 1: Wie oben beschrieben steht ende Februar. Das heißt 5 Monate. Und im Internet steht das sehr viele Probleme mit dem Akku haben.

2. Naja ich würd sagen wenn ich keine SMS Empfange und auch teilweise keine Anrufe sind das elementare Funktionen. Oder für was brauch ich sonst ein Handy?

3.Nunja da ich das Iphone nicht habe sondern das Blackberry Storm und auf das Iphone tauschen möchte ist es bisher ein bindender Kauf

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3449x hilfreich)

Ja, dann sieht es besser aus :grins:

Aber vorsicht - prüfe erst mal warum kein SMS und teilweise keine Anrufe. Eine Fehlkonfiguration ist noch kein Mangel!

-----------------
"Vernunft ist wichtiger als Paragraphen"

-- Editiert am 31.07.2009 22:23

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
M4tRiX
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Nunja seitdem die das Handy ausgetauscht haben, ist dieser Fehler behoben.
Aber in der aktuellen Firmware ist ein weiterer Bug in die Software eingeschleust worden. Dieser lässt durch 2 Tastendrücke die Tastensperre beenden. Dadurch können ebenfalls Probleme auftauchen...

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1449 Beiträge, 508x hilfreich)

wenn man bedenkt wieviel tausend Fehler in einer Software wie Windows stecken, sollte man wegen Fehlern "die vielleicht zu Problemen führen könnten" kaum von einem Rückgabegrund ausgehen können.



-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

1x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
M4tRiX
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 4x hilfreich)

Naja einzelne Bugs sind ja okay.

Aber wenn es normal ist das man den Akku 3-5 Mal am Tag einfach rausziehen muss damit das Handy wieder reagiert weil es eingefroren ist oder da ich einfach leere sms schreibe da die Tastensperre nicht funktioniert. Sehe ich nicht ein 1000€ dafür zu zahlen...

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.526 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.495 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen