Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
550.870
Registrierte
Nutzer

Haus gekauft und kommen nicht rein?

9.10.2009 Thema abonnieren Zum Thema: Kosten Haus Makler
 Von 
flomie
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 19x hilfreich)
Haus gekauft und kommen nicht rein?

Hallo,

wir haben ein grosses Problem und hoffen auf eure Hilfe bzw. Ratschläge.

Zum 01.11 haben wir ein Haus von einer Erbengemeinschaft gekauft. In dem Haus wohnt derzeit noch eine ältere Dame (Miteigentümerin)
Da sich am und im Haus gar nicht tut, haben wir den Makler kontaktiert über den wir das Haus gekauft haben.
Nun sieht es wohl so aus, dass die Dame noch keine andere Wohnung gefunden hat. Der Makler der der Dame auch privat bekannt ist und auch stellvertretend für die anderen beiden Miteigentümer bei der Vertragsunterzeichnung dabei war, meinte "man würde sich melden wenn sie etwas gefunden hat" :crazy:

Da wir unser zur Zeit gemietetes Haus zum 01.12 gekündigt haben und in dem gakauften Haus noch jede menge zu tun ist, können und wollen wir uns gar nicht auf eine Verlängerung einlassen. Zudem laufen ja auch unsere Kredite ab dem 01.11.

Wie sieht es denn rechtlich aus? Meiner Meinung nach, muss das Haus zum 01.11 Besenrein übergeben werden, ohne wenn und aber....
Wer kommt für evt. entstandenen Kosten auf, wenn sie bis dahin nicht ausgezogen ist?

Oder übersehe ich da irgendetwas?

lg flomie

-----------------
""

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kosten Haus Makler


8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(36992 Beiträge, 13295x hilfreich)

Was wurde denn im Vertrag genau zur Übergabe vereinbart?

-----------------
" "

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
flomie
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 19x hilfreich)

Es steht so im Kaufvertrag.....

Die Zahlung ist fällig zum 31. Oktober 2009.......
Der Kaufgegenstand geht vollständig geräumt und besenrein in den Besitz der Käufer über, sofern der Kaufpreis vollständig gezahlt ist......

Die Zahlung erfolgt über ein Notaranderkonto

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78762 Beiträge, 33581x hilfreich)

Wenn das der vollständige Text ist (was bedeuten die Pünktchen bei 'gezahlt ist......'), müsste das Haus zum 01.11.2009 übergeben werden, ohne wenn und aber.

Erfolgt dies nicht, darf der Notar das Geld normalerweise nicht an die Erbengemeinschaft auszahlen, da der Eigentumsübergeng noch nicht erfolgte.


Ist das Haus nicht geräumt, müsste entweder eine Räumungsklage angestrengt werden oder gegen den Verkäufer auf Erfüllung geklagt werden.
Für die entstehenden Kosten der Klage und der sonstigen Kosten (Hotel, Makler, Miete, Einlagerung, zweifache Ummeldung der Papiere) müsste der Verkäufer aufkommen.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
flomie
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 19x hilfreich)

Danke, der vollständige Text ist das natürlich nicht, da steht noch einiges mehr aber nichts was für meine Frage von belang wäre.
Mehr steht nicht über die Übergabe in dem Vertrag

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(78762 Beiträge, 33581x hilfreich)

Dann ist eine Übergabe zum 01.11.09 vereinbart, sofern das Geld auf dem Konto zur Verfügung steht.




-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung dar !"

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
guest-12312.10.2009 16:47:35
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 12x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
flomie
Status:
Beginner
(62 Beiträge, 19x hilfreich)

quote:
Ausweislich der Formulierung müsste der Notar diesen wohl zunächst an die Käufer auskehren, bevor die Besitzübergabe erfolgen muss.

Genau da liegt ja unser Problem, wir zahlen zum 31.10 und kommen vermutlich am 1.11 nicht in unser Haus. Die Eintragung ist schon lange beantragt und auch alle Gebühren und Grunderwerbssteuer sind bezahlt.
Das Geld ist natürlich auch gesichert.

Zahlt der Notar an die Verkäufer aus, haben wir bezahlt und trotzdem kein Haus. Zahlt er nicht, geht das Haus nicht in unser Eigentum über.

Wichtig ist wohl auch, dass eine Auflassungsvormerkung schon erfolgt ist

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#8
 Von 
guest-12312.10.2009 16:47:35
Status:
Beginner
(68 Beiträge, 12x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.195 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.633 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.