Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
547.584
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Hundekauf, Rücktritt, Anzahlung zurück?

 Von 
Kramsi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 4x hilfreich)
Hundekauf, Rücktritt, Anzahlung zurück?

Hallo, wir haben ein Problem :/

Es geht darum. Wir wollten uns einen Welpen kaufen. Haben auch schon eine Anzahlung gemacht. Jetzt spinnen aber unsere Nachbarn rum Wegen der Rasse und haben sich beim Vermieter beschwert welcher uns dann das halten dieser Rasse verbietet.
Jetzt müssen wir von dem Kauf zurücktreten.
Besteht eine Möglichkeit die Anzahlung zurückzubekommen?

Danke im Voraus

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Kauf zurücktreten Anzahlung


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77510 Beiträge, 33372x hilfreich)

Zitat:
Besteht eine Möglichkeit die Anzahlung zurückzubekommen?

Ich würde erst mal abklären, ob überhaupt ein Rücktritt möglich ist.

Was mit der Anzahlung ist, sollte im Idealfalle im Vertrag stehen bzw. sich aus diesem ergeben.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Kramsi
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 4x hilfreich)

Wir haben keinen Vertrag. Wir haben nur eine Quittung für die Anzahlung bekommen.

4x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(77510 Beiträge, 33372x hilfreich)

Wenn ihr keinen Vertrag hättet, dann wäre das keine Anzahlung sondern ein Geschenk.
Wenn ihr keinen Vertrag hättet, dann müsset ihr auch nicht von dem Kauf zurücktreten.

Man hat also - was auch immer - vertraglich vereinbart.
Wenn keine Vereinbarung zum Rücktritt existiert, dann gibt es auch keinen.

Man wird mit dem Verkäufer über eine Vertragsaufhebung verhandeln müssen. Da kann es dann sein das die Anzahlung verloren ist.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
JenAn
Status:
Student
(2333 Beiträge, 2404x hilfreich)

Es gibt zwar den "Wegfall der Geschäftsgrundlage", §313 III BGB .
Der wird nur nichts helfen, wenn "haben sich beim Vermieter beschwert welcher uns dann das halten dieser Rasse verbietet" so zu interpretieren ist, daß es euer eigenes Versäumnis war, sich nicht vor dem Kauf zu vergewissern, daß ihr dieses Tier auch halten dürft.
Bleibt nur der Tip von Harry zu Verhandlungen mit dem VK. Wenn man Pech hat, besteht der auf Erfüllung, dann kann man nichts machen.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 192.268 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
80.946 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.