Kaufvertrag/Bestellung widerrufen ?

11. Juli 2006 Thema abonnieren
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)
Kaufvertrag/Bestellung widerrufen ?

Hallo,

folgende Frage:

Ich habe mir bei einem Händler einen bestimmten Motorroller in einer gewissen Farbe bestellt ( persönlich vor Ort ) und mir wurde mündlich eine Lieferzeit von ca. 2 Wochen zugesagt. Mittlerweile sind 3 Wochen vorbei und ich fange langsam an mich massiv zu ärgern da ich genau diesen Roller von einem etwas weiter entfernten Händler sofort vom Lager zum gleichen Preis mitnehmen könnte.

Habe so einen Bestellzettel auf dem der Vermerk ``Verbindliche Bestellung`` angegeben ist unterschrieben, Lieferzeit steht da keine drauf, nur der Fahrzeugtyp und meine Anschrift etc. Ich muss dazu sagen das der Roller nicht für mich extra bestellt wurde sondern bereits vor dem Datum an dem ich den Zettel unterschrieben habe eine gewisse Anzahl dieser Roller für das Lager des Händlers bestellt wurden auf welche jetzt gewartet wird.

Kann ich von der Bestellung zurücktreten?

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



23 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16790 Beiträge, 5860x hilfreich)

Nein.
Aber einfach mal mit dem Verkäufer reden, vieleicht kann man ja noch einen Rabatt raushandeln.


Viele Grüße, Michael

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)

D.h. ich bin jetzt bis St. Nimmerlein an diese Bestellung gebunden und der Händler kann mich theroretisch auch noch im Januar 07 in die Pflicht nehmen so einen Roller vom Lager zu kaufen?


Zur Info:
Mir gehts hier null um Rabatt oder dergleichen sondern ich will den Roller haben solange noch Sommer ist :(

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
murgab123
Status:
Student
(2959 Beiträge, 654x hilfreich)

Hallo,
in der Regel steht auf den Bestellungen eine unverbindliche Angabe der Lieferung oder aber - wie in Ihrem Fall - keine.

Mündliche Nebenabreden - so nicht beweisbar -sind leider nichts wert, so dass Sie einen verbindlichen Kaufvertrag eingegangen sind.

Wie meine Vorgänger schon sagen, reden Sie mit dem Verkäufder und erzählen Sie ihm z.B. soll ein Geschenk sein oder so, vielleicht bringt es was.

Beim nächsten Mal den Termin eintragen lassen.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6041 Beiträge, 1341x hilfreich)

Meines Wissens kann dem VK bei Lieferverzug der Rücktritt vom Kaufvertrag erklärt werden. Dazu müsste aber zuerst mal eine angemessene Nachfrist für die Lieferung (ca 10-14 Tage) gesetzt werden.

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys2/binnichtsignatur.gif></img>"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16790 Beiträge, 5860x hilfreich)

Hmm, wie kann es denn einen Lieferverzug geben, wenn gar kein Lieferdatum angegeben ist??


Viele Grüße, Michael

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
catwelatze
Status:
Lehrling
(1323 Beiträge, 202x hilfreich)

oder es kommt mal wieder der berühmte freund ins spiel, der natürlich bei der bestellung mit dabei war uns selbstverständlich die mündliche aussage, das der roller innerhalb 14 tagen geliefert wird, bestätigen kann.

das allerding wäre nicht legal.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6041 Beiträge, 1341x hilfreich)

Dazu soll es ja die Nachfrist geben.

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys2/binnichtsignatur.gif></img>"

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)

Der Händler hat mich nicht von dem Vertrag zurücktreten lassen sondern mich ziemlich dreist abfahren lassen und ich bin um eine Erfahrung reicher. Deutsche ``Fachhändler`` besch..... ihre Kunden und haben es einfach nicht anders verdient als Pleite zu gehen weil ich ab jetzt definitiv meine Sachen nur noch über das Internet bestelle wo ich Rücktrittsrecht habe und auch nicht mehr sondern meistens weniger Geld für die Ware zahle. Mir soll noch einmal einer von denen kommen und mich volljammern das das Geschäft so schlecht läuft etc. Ab jetzt werde ich entweder per Fernabsatz kaufen oder mir knüppelhart bis ins letzte Detail alles schriftlich geben lassen und wenn dem ``netten`` Verkäufer vom Schreiben die Hand abfällt und er 3 h. braucht um alles in den Vertrag aufzunehmen.

ich bin echt erschüttert was sich in diesen schwierigen Zeiten die Händler noch alles erlauben. Dieser wird auf jeden Fall nicht erleben das ich meinen Fuss nochmal über dessen Türschwelle setze nachdem ich den Roller abgeholt habe und ich werde ihn natürlich mit vollem Eifer in meinem Bekanntenkreis empfehlen.

Armes Deutschland !!!!!!! :(

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16790 Beiträge, 5860x hilfreich)

Naja,

ich denke so kann man das nicht stehen lassen.
Man kann sich ja schließlich vorher erkundigen, ob es den Roller woanders etwas günstiger gibt. Warum immer gleich dem Händler die Schuld zuschieben, der kann doch nichts dafür, wenn sich Kunden vorher nicht informieren. Es ist nun einmal normal, daß die glriche Ware bei unterschiedlichen Händlern unterschiedliche Preise hat.


Viele Grüße, Michael


Viele Grüße, Michael

1x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)

Moment !

Der Händler hat mir mündlich 2 Wochen Lieferzeit zugesagt. Mittlerweile geht es auf die 4. Woche zu und er weiss immer noch nicht wann die Lieferung kommt. Und wenn Sie mal genau lesen würden geht es mir nicht um den Preis sondern um die Lieferzeit.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
catwelatze
Status:
Lehrling
(1323 Beiträge, 202x hilfreich)

ich würde mal ein paar euro für frag einen anwalt investieren.

ein motorroller ist ja ein gegenstand zum überwiegend saisonalen gebrauch. von daher musst du irgendeine handhabe bzgl der lieferfrist haben. er kann dir sonst ja den roller im november liefern, wo du ihn dann sicher noch gut nutzen kannst.

aber genau kann dir das sicherlich nur ein anwalt sagen.

1x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1710x hilfreich)

Deutsche ``Fachhändler`` besch..... ihre Kunden

Wenn der Händler die Ware nicht schon vor Ort hatte, hat er logischerweise auch die Lieferfristen nicht in der Hand. Es ist zwar ärgerlich (und erlaubt dem K auch nach Fristsetzung den Rücktritt), wenn der Händler von seinem Lieferanten hängen gelassen wird, aber hier dem Händler Vorsatz zu unterstellen, ist schon ein wenig weit hergeholt.

Ich könnte genau so unzulässig pauschalisierend sagen, deutsche Kunden wollen immer superbillig und schreien immer gleich 'Betrug'.

1x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1710x hilfreich)

er kann dir sonst ja den roller im november liefern

Wurde doch schon gesagt, beweisbar eine angemessene Frist (10-14 Tage) mit Rücktrittsandrohung setzen und nach Verstreichen zurücktreten.

1x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)

@Mareike

Ich wiederhole mich für Sie gerne zum dritten Mal: MIR GEHT ES NICHT UM DEN PREIS !!!

Er hat mir 2 Wochen Lieferzeit zugesagt und wird jetzt nachdem fast 4 Wochen vorbei sind auch noch frech, das ist es was mich aufregt. Was mit seinem Liefernaten los ist geht mich als Kunden ja wohl einen feuchten Kehricht an, ich habe einen Vertrag mit dem Motorradhändler und nicht mit dessen Lieferanten.

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)

Entschuldigen Sie bitte wenn das gerade etwas pampig rüberkam aber ich bin wirklich stinksauer wegen der Sache.

Ich werde Ihren Vorschlag mit der Fristsetzung machen !

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16790 Beiträge, 5860x hilfreich)

O.k. es ist nicht der Preis, das haben wir verstanden, aber man kann sich vor einer Bestellung auch erkundigen ob der Roller sonstwo vorrätig ist. Ansonsten würde ich so vorgehen wie von Mareike beschrieben.
Wenn man sich einen Liefertermin nicht schriftlich bestätigen läßt muß man halt mit so etwas leben.


Viele Grüße, Michael

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6041 Beiträge, 1341x hilfreich)

Die Mahnung sollte im übrigen nachweisbar erfolgen. Normale Briefpost reicht nicht aus. Am besten Einschreiben mit Rückschein. 10 Tage als Frist sollten reichen. Es empfiehlt sich, die Frist kalendarisch festzumachen also z.B. 23. Juli 2006.

Abschließend sollte man bedenken, dass die Verzögerung wahrscheinlich nicht die Schuld des Händlers sondern des Lieferanten ist und der Händler hier auch nur als Prellbock zwischen Kunde und Lieferant gezwängt ist. Deswegen dem Händler gleich Betrug zu unterstellen geht etwas zu weit.

Trotzdem viel Erfolg!

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys2/binnichtsignatur.gif></img>"

1x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
andrew_vd
Status:
Schüler
(209 Beiträge, 48x hilfreich)

@Hr Saalmüller,

Sind Sie eigentlich generell gegen den Zuzug von "foreign people" nach Deutschland, oder nur gegen gewisse Gruppen?

1x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6102 Beiträge, 946x hilfreich)

@andrew

wo ging es hier um dieses thema? wo wurde hier über ausländerfeindlichkeit geschrieben? bin ich zu blind, die textstelle zu finden...

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
andrew_vd
Status:
Schüler
(209 Beiträge, 48x hilfreich)

Also Ausländerfeindlichkeit liegt nirgendwo vor, es ist das gute Recht von jedermann, sich generell gegen Einwanderung von foreign people auszusprechen, wie dies unser Hr. Saalmüller im Thread >complicate situation< in der Sektion Ausländerrecht getan hat.

Ich frage nur interessehalber ob er nun alles Ausländische als Zuwanderer ablehnt, oder ob sich das auf bestimmte Kulturkreise oder sonstige Merkmale bezieht ....

0x Hilfreiche Antwort

#21
 Von 
Hr. Saalmüller
Status:
Frischling
(22 Beiträge, 5x hilfreich)

Es geht generell um Nicht-EU-Bürger, die keinen Beruf haben der bei uns dringend gesucht wird. Davon abgesehen denke ich nicht das Deutschland momentan Leute braucht, deren erste Amtshandlung daraus besteht, im Internet zu fragen wie das mit der Sozialhilfe läuft in dem Land. Das hier eine Scheinheirat vorliegt, ist auch relativ eindeutig, wenn man mal zwischen den Zeilen liest.

1x Hilfreiche Antwort

#22
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16790 Beiträge, 5860x hilfreich)

Ihr seid im falschen Forum!!!

0x Hilfreiche Antwort

#23
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1710x hilfreich)

Das sehe ich auch so. Bitte keine Diskussionen und/oder Streitigkeiten in Unterforen führen, in denen sie Off-Topic sind.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.390 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.994 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen