Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
525.809
Registrierte
Nutzer

Laptop seit fast 3 Monaten in der Reparatur

6.7.2019 Thema abonnieren Zum Thema: Händler Laptop
 Von 
iiyeme
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Laptop seit fast 3 Monaten in der Reparatur

Hallo,

ich habe einen Laptop für 2300€ bei einem Händler gekauft. Nach 3 Monaten habe ich festgestellt, dass der Laptop ein Geräusch macht, wenn der Lüfter aus ist. Außerdem ist die Netzwerkkarte manchmal nicht fähig gewesen eine WLAN Verbindung aufzubauen, was aber schwer zu demonstrieren ist.

Ich habe den Laptop dann zurück zum Händler gegeben, dieser hat ihn an MSI mit den beschrieben Problemen versendet. MSI hat bei der ersten Einsendung keinen Fehler gefunden und den Laptop zurück zum Händler geschickt. Der Händler hat mich angerufen und gesagt, dass er den Laptop nochmal einsendet mit einer genaueren Beschreibung des Fehlers.

Danach habe ich nichts mehr von meinem Händler gehört. Deswegen habe ich ihn nach 2 Monaten angerufen. Anscheinend hat MSI den Lüfter so eingestellt, dass er immer läuft und man das Geräusch nicht mehr hört.

Der Händler hat sich dann bei MSI gemeldet und darauf bestanden, dass sie diese Nachbesserung bei einem 2300€ Laptop nicht akzeptieren. Der Laptop wurde nun zum dritten mal zu MSI für eine Nachbesserung versendet.

Da ich auf meinen Laptop beruflich und in meinem Studium angewiesen bin, habe ich mir inzwischen einen neuen Laptop gekauft und würde am liebsten von dem Kauf zurücktreten. Ich würde gerne wissen welche Rechte ich in diesem Fall habe?

-- Editiert von iiyeme am 06.07.2019 16:26

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Händler Laptop


7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69869 Beiträge, 32133x hilfreich)

Zitat (von iiyeme):
Ich habe den Laptop dann zurück zum Händler gegeben,

Auf welcher Grundlage, Garantie oder gesetzliche Sachmängelhaftung?



Zitat (von iiyeme):
Der Händler hat mich angerufen und gesagt, dass er den Laptop nochmal einsendet mit einer genaueren Beschreibung des Fehlers.

War die erste Beschreibung des Fehlers vom Kunden?



Zitat (von iiyeme):
Der Händler hat sich dann bei MSI gemeldet und darauf bestanden, dass sie diese Nachbesserung bei einem 2300€ Laptop nicht akzeptieren.

Wurde das mit dem Kunden abgesprochen?




-- Editiert von Harry van Sell am 06.07.2019 19:10

Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
iiyeme
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Der Laptop war zu diesem Zeitpunk nur 3 Monate in meinem Besitzt, als müsst das ein Garantiefall sein. Die Beschreibung war jedes mal von dem Händler. Mit mir wurde nicht abgesprochen, dass der Laptop noch einmal an MSI versendet wird, ich wurde nicht mal benachrichtig, dass der Laptop wieder bei dem Händler ist.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
lesen-denken-handeln
Status:
Senior-Partner
(6967 Beiträge, 3720x hilfreich)

Hallo

Zitat:
Da ich auf meinen Laptop beruflich
Du bist also kein Verbraucher, somit stehen dir die normalen Verbraucherrechte nicht zu...

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1091 Beiträge, 317x hilfreich)

Gut aufgepasst; allerdings schließt der Umstand, dass man einen Laptop unter anderem für berufliche Zwecke nutzt, nicht aus, dass man ihn als Verbraucher gekauft hat.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
iiyeme
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Vielen Dank für die Antworten,

ich habe den Laptop als Verbraucher gekauft und der Laptop hat noch Garantie. Ich habe meinen Laptop nur ein mal an meinen Händler zur Nachbesserung gegeben, jedoch hat MSI jetzt schon die dritte Nachbesserung, wenn man die abgelehnte Nachbessrerung mitzählt. Meine Frage ist ob ich das Recht habe von dem Kaufvertrag zurückzutreten?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1091 Beiträge, 317x hilfreich)

Um Missverständnisse zu vermeiden, solltest du nicht auf den Begriff "Garantie" bestehen. Wenn du von deinem Vertrag zurücktreten möchtest, dann betrifft das also dein Vertragsverhältnis zu deinem Verkäufer; da ist der Begriff "Garantie" irreführend, der mehr mit dem Hersteller als mit dem Händler zu tun hat.

In meinen Augen kannst du tatsächlich vom Vertrag zurücktreten. Das hat nicht mal nur etwas mit der Zahl der Nachbesserungsversuche zu tun, sondern auch mit der inzwischen doch recht langen Zeit.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(69869 Beiträge, 32133x hilfreich)

Zitat (von iiyeme):
Meine Frage ist ob ich das Recht habe von dem Kaufvertrag zurückzutreten?

Wenn das alles auf Garantie gelaufen ist, müsste man sich erst mal die Garantiebedingungen ansehen die hier gelten würden. In der Regel ist da nur Reparatur oder Austausch vorgesehen.


Wäre das über die gesetzliche Gewährleistung gelaufen, hätte man durchaus Chance, da ja nun die dritte Nachbesserung läuft.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 180.980 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
76.681 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.