Laptop über Forum gekauft - keine Lieferung - Anzeige?

10. November 2007 Thema abonnieren
 Von 
Schneeflocke1
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Laptop über Forum gekauft - keine Lieferung - Anzeige?

Hallo zusammen,

ich habe am 30.9.2007 über ein Forum von einem anderen User einen Laptop für 395 € gekauft. Problem: Der User hat bis heute nicht geliefert. Ich hatte das Geld damals gleich überwiesen, dann hatte sie den Laptop angeblich verschickt und war angeblich für zwei Wochen im Urlaub. Also nicht erreichbar. Kam natürlich nichts. Dachte ich mir schon, hier stimmt doch was nicht. Dann war sie zwei Wochen später wieder da und hatte den Laptop angeblich an die falsche Adresse geschickt. Auf Nachfragen gab es immer fast keine Antwort, die zugesicherten Einlieferungsbelege habe ich auch nie erhalten. Nach x Nachfragen erhielt ich am 1.11. die letzte Nachricht, das Notebook sei jetzt wieder bei Ihr und sie werde es abschicken. War natürlich nix, hätte ich mir denken können ... Was dummes meinerseits, was mir auch durchaus "peinlich" ist: ich habe mir ihre Adresse nicht geben lassen und als ich sie dann mal haben wollte, hieß es die könnte man doch ganz einfach übers Inet rausfinden ...

Habe ihr am Donnerstag nochmal eine Mail geschickt, in der ich Lieferung gefordert habe (also gemahnt habe) sowie eine Frist von 5 Tagen gesetzt, sich ebi mir zu melden. Ansonsten werde ich auf andere Mittel zurückgreifen.

So, nun meine Frage: Da ich nicht erwarte, dass sie sich nochmal bei mir meldet, werde ich sie dann wohl nach Ablauf der Frist wegen Betruges anzeigen. Immerhin will ich meine 395 € zumindest wiederhaben, wenn schon nicht den Laptop. Frage nun, wie mache ich das am besten bzw. was muss ich beachten? Was ich von Ihr habe:

- Vor- und Nachname (aus Bankverbindung)
- Bankverbindung (KTNr, BLZ, Bank)
- 2 IP-Nummern, allerdings vom 30.9.07
- den gesamten Schriftverkehr als PNs aus dem Forum
- ihre eMail-Adresse

Zumindest aus der Bankverbindung müsste man doch die Adresse ermitteln können (natürlich nicht von mir)!?

Und kostet mich eine Anzeige etwas? Anwalt habe ich nicht.

Vielen Dank und Grüße,
Schneeflocke1

-- Editiert von Schneeflocke1 am 10.11.2007 12:36:37

-- Editiert von Schneeflocke1 am 10.11.2007 12:40:53

-- Editiert von Schneeflocke1 am 10.11.2007 12:41:55

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Jotrocken
Status:
Junior-Partner
(5924 Beiträge, 1374x hilfreich)

Eine Strafanzeige kostet nichts und ist wohl auch der einzige Weg, eventuell an das Geld zu kommen.

Es war übrigens denkbar unüberlegt und vor allem nicht sehr klug, bei wem Wildfremden über ein Forum ein Laptop zu kaufen und das Geld im Voraus komplett zu überweisen. Nutzen Sie es als Lehrgeld.

-----------------
"Juristerei bedeutet, dem Gegner in Zahl und Güte seiner Argumente überlegen zu sein."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6041 Beiträge, 1341x hilfreich)

Die Polizei sollte die Adresse nach einer anzeige ermitteln können. Was dabei rauskommt, bleibt abzuwarten.

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys3/binnichtsignatur.gif></img>"

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Schneeflocke1
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo ihr zwei,

danke erstmal für Ihre Hilfe! Dass das ziemlich dumm war, weiß ich, aber daran lässt sich ja nun nix mehr ändern. Werde dann wohl nach Ablauf der Frist, die ich ihr gesetzt hatte (noch 3 Tage), Azeige wegen Betrugsverdacht erstatten.

Mal noch ne kurze Frage: Anegnommen ich habe Anzeige erstattet.

1) Sollte ich ihr die Info zukommen lassen oder nicht?

2)Angenommen ihr fällt es danach doch noch ein, das Notebook (falls es das denn gibt) zu schicken oder mir das Geld zurückzuzahlen. Kann man dann die Anzeige einfach zurücknehmen oder ist das dann für mich mit Kosten verbunden?

3) Und was wäre, wenn sie es wie auch immer so drehen würde, dass es so aussieht, als sei die Anzeige ungerechtfertigt? Hat das dann Konsequenzen für mich, obwohl ich nichts falsches gemacht habe?

Vielen Dank und einen schönen Sonntag noch :)

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Mahnman
Status:
Senior-Partner
(6041 Beiträge, 1341x hilfreich)

1. Ist nicht nötig. Die Polizei wird sich schon bei ihr melden.

2. Betrug ist ein Offizieldelikt (heißt hoffentlich so), d.h. man kann zwar einen parallel gestellten Strafantrag zurücknehmen, die Staatsanwaltschaft wird allerdings von amtswegen weiter ermitteln.

3. Dafür existiert einerseits der Schriftverkehr, andererseits ist eine falsche Verdächtigung nur strafbar, wenn sie wider besseren Wissens getätigt wurde.

-----------------
"<img src=http://www.my-smileys.de/smileys3/binnichtsignatur.gif></img>"

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Schneeflocke1
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Okay, danke soweit!

Die erste Frage hatte ich in etwa so gemeint, dass ich ihr nach Ablauf der Frist (das ist heute) nochmal eine eMail schicke, in der ich zum Ausdruck bringe, dass die Frist um ist und ich im Laufe der Woche Anzeige wegen Betrugsverdacht erstatten werde. Sozusagen als letzte Chance. Sollte Sie sich dann (wie eigentlich zu erwarten) nicht melden, würde ich dann Donnerstag oder Freitag die Sache anzeigen. Ist doch eigentlich nix dabei, oder?

Viele Grüße!

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.091 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen