Preiserhöhung Wasser.

1. April 2023 Thema abonnieren
 Von 
Saarwars
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)
Preiserhöhung Wasser.

Guten Abend,
Die stadtwerke hat zu Jahreswechsel die Preise erhöht, habe jedoch keine Zählerstände angefragt. Sie werden also den Stand schätzen. Ist das überhaupt zulässig?
Ist nur eine Überlegung.
Danke

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
TobiM78
Status:
Beginner
(70 Beiträge, 16x hilfreich)

Normalerweise werden die Zählerstände im dritten Quartal erfasst und auf das Jahresende hochgerechnet.
Den letzten Zählerstand sowie die Hochrechnung kann aus der letzten Abrechnung ermittelt werden.
Rechtlich ist dieses Verfahren nicht zu beanstanden, Strom- und Gasanbieter machen das ebenfalls.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121328 Beiträge, 40009x hilfreich)

Zitat (von TobiM78):
Normalerweise werden die Zählerstände im dritten Quartal erfasst und auf das Jahresende hochgerechnet.

Das ist schlicht falsch.



Zitat (von Saarwars):
Ist das überhaupt zulässig?

Das könnte sich einem erschließen, wenn man die uns unbekannten vertraglichen Vereinbarungen / betreffenden Klauseln / Absprachen / Satzungen etc. liest.

Kennt man diese Fakten, kann man sinnvoll weiterdiskutieren.

Bei Unklarheiten gerne wieder hier melden, den Wortlaut posten, dann können wir zielführend dazu diskutieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Saarwars
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 0x hilfreich)

Bei uns werden die Zähler April-Mai von uns nach Anforderung übermittelt. Normalerweise waren Preisanpassungen meistens zum 1. April und und der Verbrauch zum diesem Zeitpunkt geschätzt.
Nun ist aber so dass die Preisanpassung zu 1.1.23 erfolgte und hier können große Differenzen entstehen.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.365 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.262 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen