Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
595.591
Registrierte
Nutzer

Privatverkauf - Muss ich den Heimtrainer zurücknehmen?

11.6.2004 Thema abonnieren
 Von 
Tuppi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Privatverkauf - Muss ich den Heimtrainer zurücknehmen?

Hallo,

ich habe einen Heimtrainer von Royalbeach (noch OVP) in der Zweiten Hand inseriert. Die Interessentin wollte eine bestimme Schwungmasse wissen, doch diese stand nicht auf der Verpackung. Sie kamen vorbei und wir öffneten die Verpackung. Sie lass sich die technischen Daten durch und erfand es für Ihre Zwecke passend. Sie hat eine kaputte Hüfte und muss auf eine bestimmte Schwungmasse achten, um keine weiteren Schäden davon zu tragen. Sie kaufte den Heimtrainer. Sie bauten den Heimtrainer auf und benutze diesen. Kurz darauf hat Sie angerufen und möchte den Heimtrainer zurückgeben, denn beim Fahren soll es doch stocken und das kann Sie nicht mit Ihrer Hüfte vereinbaren. Muss ich den Heimtrainer zurücknehmen und wenn ja, kann ich mir von der Verkaufssumme einen geringen Betrag abrechnen, da Sie den Heimtrainer für sich als geeignet empfand, diesen aufbaute und ich den Heimtrainer nicht mehr als OVP angegeben werden kann?

Ich danke im Voraus.

Grüße Yvonne

Verstoß melden



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
leona
Status:
Beginner
(146 Beiträge, 12x hilfreich)

nach meinem wissen besteht kein rückgaberecht bei privatverkäufen (bei gewerblichen auch nicht, abgesehen vom widerrufsrecht bei gemäß fernabsatzgesetz), nur eine gewährleistungspflicht, sofern diese nicht vertraglich ausgeschlossen wurde. wenn das stocken also normal ist und kein fehler, ist eine rücknahme reine kulanz. solang sie die originalverpackung noch haben, können sie das gerät immer noch als ovp verkaufen - nur eben nicht als neu. es könnte ausgemacht werden, dass die käuferin die differenz zum nächsten verkaufspreis trägt, da sie das gerät ja nur aus kulanz zurücknehmen würden.

bitte um korrektur vom fach, falls falsch :)

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 220.776 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
91.392 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen