Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
551.059
Registrierte
Nutzer

Produkt per Post bekommen und nichts bestellt

 Von 
007tiger
Status:
Beginner
(63 Beiträge, 5x hilfreich)
Produkt per Post bekommen und nichts bestellt

Hallo,

habe heute ein Umschlag von Cotton Deluxe ( Provea ) bekommen, wo drin waren Unterwäsche und eine Rechnung von 12,80 €.
Es wurde nichts bestellt.
Die Firma hat mir vor ca. 3 Wochen angerufen und ich habe gesagt, dass ich keine Interesse in ihren Produkten habe und Sie sollen meine Daten löschen, und habe daraufhin aufgelegt.

Habe nichts bestellt oder Unterschrieben als ich den Umschlag bekam.
Auf der Rechnung steht drauf, als Mitteilung, dass ich bald die nächste Lieferung bekomme.

Was kann ich machen?
Wie soll ich darauf nun reagieren?
Die Firma ist in der Schweiz.
Vielen Dank für die Tips.

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Rechnung Lieferung Firma


1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
bogus1
Status:
Master
(4223 Beiträge, 1378x hilfreich)

quote:
Gar nicht

Die Firma scheint zu den unseriösen zu gehören oder zumindest unseriöse Vertriebskanäle zu benutzen. Es macht keinen Sinn, sich mit dieser Firma auseinanderzusetzen, das Netz ist voll mit entsprechenden Aussagen. Es kann soweit gehen, dass man gefälschte Bestellungen präsentiert.

http://forum.sat1.de/showthread.php?s=14c5387adcf0e4e42ef9903824dfe774&t=1978

§ 241a
Unbestellte Leistungen

(1) Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch gegen diesen nicht begründet.

(2) Gesetzliche Ansprüche sind nicht ausgeschlossen, wenn die Leistung nicht für den Empfänger bestimmt war oder in der irrigen Vorstellung einer Bestellung erfolgte und der Empfänger dies erkannt hat oder bei Anwendung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt hätte erkennen können.

(3) Eine unbestellte Leistung liegt nicht vor, wenn dem Verbraucher statt der bestellten eine nach Qualität und Preis gleichwertige Leistung angeboten und er darauf hingewiesen wird, dass er zur Annahme nicht verpflichtet ist und die Kosten der Rücksendung nicht zu tragen hat.

Einfach die Sendung zur Seite legen und eine gewisse Zeit aufbewahren. Es kann durchaus sein, dass diese Firma jetzt ein Inkassounternehmen einschaltet.

Sinn ist es, Panik zu verbreiten, die Kunden wider Willen zu verunsichern, viele zahlen, weil sie die Rechtslage nicht kennen.

Einem evtl. Mahnbescheid widersprechen, die Firma hat die Bestellung zu beweisen, das wird sie nicht können, dann ist Schluss mit dem Spuk.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 194.375 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
81.692 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.