Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
542.103
Registrierte
Nutzer

Reklamation Onlinekauf, Ablehnung der Nachbesserung, defekte Ware zurück?

 Von 
Bikeman
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Reklamation Onlinekauf, Ablehnung der Nachbesserung, defekte Ware zurück?

Hallo zusammen,

ich bin in einer etwas verzwickten Lage und kann bei Google einfach keine Infos zu diesem Thema finden.

Ich habe vor ca. 10 Monaten online ein eBike zum absoluten Spottpreis erstanden (ca. 60% unter dem nächsthöheren Preis lt. Idealo). Neuware. Deutscher Händler (Karstadt). Das Rad kam, aber nach einiger Zeit konnte man es nicht mehr aufladen. Also wurde es reklamiert. Ich wollte lediglich den (herausnehmbaren) Akku samt Ladekabel einschicken, da Fahren mit der Restladung des Akkus problemlos möglich war, das Fahrrad an sich also nicht defekt war. Lediglich aufladen konnte man es eben nicht mehr. Das Unternehmen war leider sehr unflexibel und bestand auf das ganze Fahrrad. Aussage war: Bitte das ganze Fahrrad zur Überprüfung ob eine Reparatur möglich ist. Ich habe es also wieder 2h lang zerlegt und verpackt. Dann wurde es von einer Spedition abgeholt. Nun will man mir das Geld erstatten, was ja gut und recht ist. Allerdings möchte ich lieber das defekte Rad zurück als mein Geld. Weil selbst wenn ich einen neuen Akku kaufe war es immer noch ein Schnäppchen.

Wie seht ihr das? Kann ich das Rad zurückverlangen? Es ist schon voll bezahlt und ja somit mein Eigentum und wurde von mir ausschließlich zur Überprüfung und etwaiger Reparatur eingesendet. Kann ich irgendwelche Ansprüche gegen den Akkuhersteller (Bosch) direkt stellen? Wenn ich mir heute das gleiche Rad online bestellen würde, müsste ich ca. 1.200€ mehr bezahlen.

Danke für eure Hilfe im voraus!

Beste Grüße
Bikeman

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
defekt Online Fahrrad


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1359 Beiträge, 366x hilfreich)

Ich weiß nicht, mit wem genau du welchen Kontakt hattest, dh was du vllt so alles für Erklärungen abgegeben hast.

Aber grundsätzlich hast du natürlich Recht: Es ist dein Fahrrad. Du hättest dich an deinen Verkäufer wenden sollen. Mach das vielleicht jetzt noch nachträglich. Wenn gar nichts anderes geht, wäre die beste Option für dich eine Kaufpreisminderung oder ein Schadensersatzanspruch gewesen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Bikeman
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Hey! Danke für deine Antwort :)

Ich habe den Verkäufer über den Mangel informiert. Dieser hat dann eine Einsendung zur Überprüfung in die Wege geleitet. Dann ging es etwas hin und her, da ich es als unsinnig empfand das komplette Rad einzuschicken. Das tat ich aber letztendlich doch. Jetzt kam die Info des Verkäufers, dass sie mein Konto für die Auszahlung des Kaufpreises benötigen. Weiterer Kontakt bestand nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(75360 Beiträge, 33050x hilfreich)

Zitat (von Bikeman):
Dann ging es etwas hin und her,

Und da wurde das gesetzliche Wahlrecht (Nachbesserung, Neulieferung) oder "Geld zurück" nie irgendwie kommuniziert.



Zitat (von Bikeman):
da ich es als unsinnig empfand das komplette Rad einzuschicken

Da auch im Rad Komponenten sind die den Akku beschädigen können, ist das durchaus sinnvoll.


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1359 Beiträge, 366x hilfreich)

Wenn es der Verkäufer war, ist es ja optimal :)

Ansprüche gegen den Akkuhersteller hättest du nur unter sehr bestimmten Voraussetzungen, die man hier wohl vernachlässigen kann.

Du kannst nun nach wie vor Nacherfüllung verlangen oder zurücktreten (was du nicht willst) oder den Kaufpreis mindern oder Schadensersatz verlangen. Wenn sie nun auch noch dein Eigentum verschlampen, kommt diesbezüglich theoretisch auch ein eigener Schadensersatzanspruch in Frage. Schöner wäre natürlich, wenn sie dir jetzt ein neues Fahrrad liefern. Ansonsten wie gesagt wäre das einfachste für dich, sie liefern dir dein Fahrrad zurück und du erhältst Geld, das du für den Akku benötigst.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 189.084 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
79.690 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.