Reklamation - muss ich Gutschein annehmen oder kann ich auf Bargeld bestehen?

15. Juni 2007 Thema abonnieren
 Von 
nevedicapra
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)
Reklamation - muss ich Gutschein annehmen oder kann ich auf Bargeld bestehen?

Wir haben letztes Jahr ein Zelt bei einem Outdoorausstatter gekauft - und schon im ersten Urlaub rissen die Nähte. Jetzt wollten wir es dort reklamieren, wo wir es gekauft haben, aber der LAden hat uns direkt an den Hersteller - Jack Wolfskin - verwiesen. Die haben die Reklamation auch problemlos angenommen.
Jetzt haben die von JW sich gemeldet und gemeint, dass sich das Zelt nicht mehr reparieren lässt und wir eine Gutschrift in Form eines Gutscheins für Jack Wolfskin-Produkte bekommen. Bargeld gibt es also keines. Da wir ja aber von der Qualität des Zeltes mehr als enttäuscht waren, wollen wir uns lieber ein anderes kaufen und bräuchten daher das Bargeld. Müssen wir den Gutschein akeptieren oder können wir verlangen, dass sie uns das Geld auszahlen???

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
kai_aus_hawaii
Status:
Schüler
(235 Beiträge, 19x hilfreich)

Nein Sie müssen die Gutschein nicht annehmen und können eine Auszahlung des Betrages verlangen.

Da der Hersteller es nicht geschafft hat Ihre Nacherfüllung zum positiven auszuführen. Das heist der Hersteller nimmt das Zelt zurück und somit wurde der altbestehnde Kaufvertrag im Prinzip aufgelöst.

Deshalb dürfen Sie auf jeden Fall auf eine Auszahlung bestehen. Andernfalls müsste der Hersteller im vorhinein gesagt haben Sie bekommen ein neues Zelt. Das ist zu Ihren Gunsten nicht der Fall.

-----------------
"Handelsfachwirt/ jun.Produktmanager im Elektro Consumer Segment"

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6102 Beiträge, 946x hilfreich)

Entscheidend dürfte hier die Frage sein, ob die Fragesteller ein entsprechendes Austauschzelt abgelehnt haben.

Oder wie ist folgende Aussage zu interpretieren:

*Da wir ja aber von der Qualität des Zeltes mehr als enttäuscht waren, wollen wir uns lieber ein anderes kaufen und bräuchten daher das Bargeld.*

Sollte die Ablehnung zutreffen, wozu die Fragesteller nicht berechtigt sind, dann ist ein Gutschein sehr wohl in Ordnung, ja sogar Kulanz des Herstellers. Denn eigentlich müßte dieser der Auflösung des Vertrages nicht zustimmen.

3x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
nevedicapra
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Ein Austauschzelt wurde nicht angeboten. Wir haben angegeben, dass wir es bitte rapariert haben wollen und erst als 2. Möglichkeit eine Gutschrift.

1x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6102 Beiträge, 946x hilfreich)

Letzendlich steht die Argumentation etwas auf wackligen Füßen, da wir nicht die genauen Garantiebestimmungen des Herstellers kennen.

Es ist ja nicht auszuschließen, daß der Hersteller darin den Gutschein als Alternative bestimmt. Um Klarheit zu bekommen müßtest du dort hineinschauen.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
nevedicapra
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 2x hilfreich)

Müssten die Garantiebestimmungen dann nicht ähnlich den AGB von vornheren für mich einsehbar sein?

1x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6102 Beiträge, 946x hilfreich)

*Müssten die Garantiebestimmungen dann nicht ähnlich den AGB von vornheren für mich einsehbar sein?*

Da die Garantie eine freiwillige Leistung ist, dann meiner Meinung nach nicht. Auf der anderen Seiten sollte sie schon vor dem Kauf einsehbar sein, wenn man damit wirbt. Auf jeden Fall müßten sie dem Produkt beiliegen.

1x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.286 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen