Rückerstattung bei automatische Vertragsverlängerung

14. März 2024 Thema abonnieren
 Von 
ViS
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Rückerstattung bei automatische Vertragsverlängerung

Hallo!
Ich habe 2024 einen Kauf online getätigt, der zusammen mit einem Probeabo
für erweiterte Accountfunktionien gilt. Jetzt ist die Mindestzeitlauf von 1 Monat abgelaufen und mir wurde viel Geld für das 12 Monatige Jahresabo abgebucht.
Der Kundenservice hat vorgeschlagen nur einen Teil davon zurückzubuchen (was den Kaufpreis der Ware entsprach).

Eigentlich dürfen Verträge doch nur 1 Monat automatisch verlängert werden, nicht 12. Habe ich ein Recht mein Geld zurück zu verlangen?

Danke für eure Hilfe!

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
amz621718-85
Status:
Schüler
(374 Beiträge, 34x hilfreich)

Haben sie denn schon gekündigt? Kündigungsfrist 1 Monat. Eine automatische Verlängerung um mehrere Monate oder ein Jahr ist nicht mehr möglich.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121426 Beiträge, 40017x hilfreich)

Sitzt der Anbieter denn in DE oder wenigstens in der EU?



Zitat (von ViS):
Eigentlich dürfen Verträge doch nur 1 Monat automatisch verlängert werden, nicht 12.

Kommt auf die konkrete vertraglichen Vereinbarungen / Gestaltungen an.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13863 Beiträge, 4383x hilfreich)

Hallo,

hört sich nach Telefon an, da gibt es das häufiger (DSL, und dann z.B. einen Virenschutz dazu).

Zitat:
Der Kundenservice hat vorgeschlagen nur einen Teil davon zurückzubuchen (was den Kaufpreis der Ware entsprach).
Das ist nicht möglich (es geht nur alles).

Wenn der Kundenservice das aber vorgeschlagen hat und du das auch beweisen kannst (?), dann würde ich das als Zustimmung auffassen (davon ausgehend, dass du das Probeabo wirklich gekündigt hat).
Also zurückbuchen, und nur den unbestrittenen Betrag erneut überweisen.

Zitat:
Eigentlich dürfen Verträge doch nur 1 Monat automatisch verlängert werden, nicht 12.
Nein, das stimmt - für diesen Fall - vermutlich nicht.
Ich denke nämlich, dass du kein 1-Monats-Abo gebucht hast, sondern ein 12-Monats-Abo. Und das mit einem Widerrufsrecht/Sonderkündigungsrecht (wie auch immer man es bezeichnet) innerhalb des ersten Monats.

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
ViS
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Es ist eine Firma, die weltweit verkauft. Hauptsitzt ist wohl nicht in Deutschland, aber die Seite gibt es auch in Deutschland (.de).

Es handelt sich um eine der Seiten, die DNA Ahnentests verkauft.
Ich weiß nicht warum 39€ Ok waren, um sie zu erstatten und der Rest nicht. Das Telefongespräch mit dem Kundendienst war kaum verständlich auf English.

Ich habe vergessen pünktlich den Probemonat zu beenden.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(121426 Beiträge, 40017x hilfreich)

Zitat (von ViS):
Ich habe vergessen pünktlich den Probemonat zu beenden.

Also gar keine automatische Vertragsverlängerung, sondern einfach vergessen, rechtzeitig zu kündigen.



Zitat (von ViS):
Ich weiß nicht warum 39€ Ok waren, um sie zu erstatten und der Rest nicht

Bei Kulanz kann der Vertragspartner frei entscheiden was er anbietet ...


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
reckoner
Status:
Philosoph
(13863 Beiträge, 4383x hilfreich)

Hallo,

Zitat:
Es ist eine Firma, die weltweit verkauft. Hauptsitzt ist wohl nicht in Deutschland, aber die Seite gibt es auch in Deutschland (.de).
Und du warst auch auf der .de-Seite?

Zudem kann es sein, dass auch noch die Gesetze des Landes gelten in dem das Unternehmen seinen Sitz hat.

Zitat:
Ich weiß nicht warum 39€ Ok waren, um sie zu erstatten und der Rest nicht.
Warum so unverständlich?
Sind die 39 Euro nun für das Abo, oder für den Kauf (vermutlich der DNA-Analyse)? Und wie teuer ist das andere?

Stefan

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.527 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.332 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen