Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
553.483
Registrierte
Nutzer

Sachmängelhaftung mit Eigenanteil.

1.8.2020 Thema abonnieren
 Von 
rodnoc
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 9x hilfreich)
Sachmängelhaftung mit Eigenanteil.

Guten Tag.
Ich habe mir für meine Markise am Camper ein Vorzelt, bestehend aus Seitenwände und Vorderwand, gekauft. Beim Erhalt der Ware (online bestellt) habe ich festgestellt, dass die Seitennwände durch die Ösen leicht verschmutzt waren. Wir haben uns daraufhin auf eine Ermäßigung geeinigt. Das hat so gepasst.
Nun kam noch folgender Mangel hinzu: Um die Seitenwände aufzubauen, muss man in eine Proflileiste Löcher bohren um einen Befestigungshacken zu montieren. Je nach Fahrzeug ergeben sich unterschiedliche Abmessungen dafür.
Beim Aufbau der Seitenwand sind leider 2 Befestigungsklammern abgegangen - waren nicht richtig angenäht.
Nach einer Reklamation beim Händler erhielt ich die Info, dass die Sache mit der Preisreduktion, aus dem ersten Fall, erledigt sei.
Das habe ich natürlich nicht akzeptiert und habe mich auf die Sachmängelhaftung berufen.
Nun hat er mir angeboten das Vorzelt zurückzunehmen, ich aber 177,- Euro für die Proflileiste zu bezahlen hätte.
Wie verhält sich das in diesem Fall? Ich muss die Proflileiste einrichten, um das Seitenteil anbringen zu können.
Freue mich auf eure Einschätzung.

VG, rodnoc

Verstoß melden



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Droitteur
Status:
Lehrling
(1473 Beiträge, 381x hilfreich)

Zitat (von rodnoc):
Nun hat er mir angeboten

Zuerst mal, um "freie Hand" zu haben, das Angebot nicht annehmen.

Dann, auf gesetzlicher Grundlage, steht dir eben unter bestimmten Umständen ein Rücktrittsrecht zu. Wenn ich dich richtig verstehe, ist deine Frage nicht mehr, ob du inzwischen zum Rücktritt berechtigt bist, sondern du willst wissen, ob du danach für die Verschlechterung aufkommen musst.

Und nein, wenn ich deinen Fall richtig verstehe, musst du das nicht.

Wirklich verrückt, was sich manche Händler so wünschen :D

Schöne Grüße
Droitteur

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79749 Beiträge, 33741x hilfreich)

Zitat (von rodnoc):
Nun hat er mir angeboten

In solchen Fällen entscheidet - bis auf wenige Ausnahmen - der Käufer welche Form der Mängelbeseitigung er will.

Also was willst DU?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
rodnoc
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 9x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von rodnoc):
Nun hat er mir angeboten

In solchen Fällen entscheidet - bis auf wenige Ausnahmen - der Käufer welche Form der Mängelbeseitigung er will.

Also was willst DU?

Viele Dank für die Rückmeldung. Was ich will: Reparatur oder Austausch. Beides wurdee vom Händler abgelehnt. Begründung: Austausch sei nicht möglich, da ich im ersten Fall die Ermäßigung akzeptiert habe (Flecken). Reparatur soll ich selber durchführen lassen, macht wohl jeder Schneider!?? Aufgrund dieser Antworten bin ich auf den Zug "Sachmängelhaftung" gesprungen. Ich werde dem Händler jetzt eine Frist zum Austauschen setzen, sollte er das ablehnen, werde ich auf eine Rückabwicklung bestehen, ohne Eigenanteil.
Danke
Viele Grüße
Thomas

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(79749 Beiträge, 33741x hilfreich)

Zitat (von rodnoc):
Begründung: Austausch sei nicht möglich, da ich im ersten Fall die Ermäßigung akzeptiert habe (Flecken).

Darüber könnte man diskutieren bzw. das dann die Ermäßigung zurückzuzahlen wäre.



Zitat (von rodnoc):
Reparatur soll ich selber durchführen lassen, macht wohl jeder Schneider!??

Auch darüber könnte man diskutieren, aber in dem Falle wäre er verpflichtet auf Anforderung einen Kostenvorschuß zu leisten.


Ich nehme an, das sein Vorschlag darauf basiert das man das auch selber zahlen soll?


Gab es seine Ablehnung denn irgendwie nachweisbar, z.B. in Textform?



Zitat (von rodnoc):
Ich werde dem Händler jetzt eine Frist zum Austauschen setzen,

Ich würde Austausch alternativ Reparatur fordern.
Und das ganz dann gerichtsfest machen ...


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 195.625 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
82.184 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.