VK droht mit Anwalt

6. September 2006 Thema abonnieren
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(566 Beiträge, 44x hilfreich)
VK droht mit Anwalt

Hallo,
ich habe bei ebay einen USB DVBT Receiver stick im Warenwert von 17 Euro erworben. Dieser funktionierte trotz DVBT Versorgung hier nicht. Ich meldete das gleich dem VK dieser weigerte sich aber zurückzunehmen. Ist Türke und schrieb mir Anweisungen in unverständlichem Deutsch.
Nachdem ich den Kauf bei Paypal strittig gemeldet habe, erstattete er mir Kaufpreis und Hinversand. Ich fragte umgehend nach dem Rückversand, da es mir zu dem Zeitpunkt nicht möglich war die Ware zur Post zu bringen da ich am Knie operiert worden war und extra hätte jemanden schicken müssen.
Ich beendete die Strittigkeit bei Paypal nachdem das Geld auf meinem Konto war.
Nun schickte ich die Ware vor 1 Monat als Warensendung an den VK zurück. Lt. seinen AGB´s dürfen Rücksendungen nicht unfrei sein. Ich bin aber bei Mangel auch doch nicht verpflichtet die Rücksendekosten zu tragen. Da ich immer noch nicht richtig laufen kann und die Ware für einen Einschreibebrief zu hoch war nahm ich die Warensendung. VK behauptet jetzt er habe die Ware nicht zurückbekommen und droht mir den Anwalt auf den Hals zu hetzen. Völlig unfreundlich usw. Auch Angebot ihm die Hälfte des Preises zu erstatten nimmt er nicht an. Telefonnummer gibt er nicht raus, keinerlei Verhandlungsbereitschaft. Die Erstattung lehnte er vorher schon ab und hat das Geld nur überwiesen da Paypal ihm wohl mehrere zahlungen zurückgehalten hat. Mehrere Ebay Bewertungen belegen solche Probleme mit ihm dass er Ware trotz Händlerstatus nicht zurücknimmt, Widerruf nicht akzeptiert und behauptet die Ware kann nicht defekt sein.


Ich habe das Versandrisiko bei ihm als gewerblichen Händler nicht zu tragen und ich wollte ja nicht vom Vertrag zurücktreten weil mir die Ware nicht gefällt. sie ist definitiv defekt und das wird nicht eingesehen. Ich habe einen Portobeleg für die Warensendung und einen zeugen der bezeugen kann dass ich den Umschlag bei der Post abgegeben habe. Mehr leider nicht. Ich sehe auch bei 17 Euro nicht ein dass ich 6,90 Euro für den Rückversand zahle die der VK nicht erstattet wenn er defekte Ware schickt. Das ist 1/3 vom Warenwert.

Wie sieht die Rechtslage aus?

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



14 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-616
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 981x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
jamest
Status:
Beginner
(126 Beiträge, 7x hilfreich)

@kater fredy:warum muss er denn haften? soweit er schildert, steht in den agb´s, "keine unfreien sendungen" und das hat er ja mit einer warensendung (porto zahlt absender) gemacht. ausserdem gibt es, nach ihm, einen beleg und einen zeugen der übergabe bei der post. beides sollte beweismittel genug sein, um rechtskräftig nachweisen zu können, dass der artikel ordentlich versandt wurde.

@sinje: ich würde noch bei der post einen nachforschungsantrag stellen (wenn bei warensendung möglich) und dies dem verkäufer mitteilen, ausserdem würde ich ihm eine kopie des sendungsbeleges zukommen lassen.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
normi
Status:
Senior-Partner
(6102 Beiträge, 946x hilfreich)

@kater

da muß ich jamest eindeutig zustimmen. das versandrisiko trägt auch bei rücksendung der VK, egal ob widerruf oder reklamation. da ist die gesetzeslage eindeutig! wie lamest bereits schreibt, ist auch der nachweis der absendung unproblematisch.

da der k sein geld bereits wiederhat, dürfte es auch kein problem geben mit der durchsetzbarkeit seiner berechtigten ansprüche. denn jetzt müßte der vk rechtliche schritte einleiten, womit er aber ziemlich auf die schnaize fallen würde.

offensichtlich glaubt der verkäufer türkische gesetze in deutschland anwenden zu können...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
webcasi
Status:
Praktikant
(566 Beiträge, 44x hilfreich)

danke für die Infos, Beleg vom Porto habe ich noch und Zeuge auch ich warte jetzt also ab ob er schreibt.
Ich habe nochmals die AGB´s gelesen und da steht nur unfreie Sendungen werden nicht angenommen. Und da der Stick definitiv defekt ist und der VK nicht einmal meine Mails liest warte ich jetzt ab. Habe ihm sogar angeboten die Hälte des Kaufpreises zu erstatten aber er schreibt nur:

wie ich gesagt habe .. entweder schicken sie diese ware per einschreiben und teilen sie die paketnummer mit oder

kriegen sie ein brief von mein Anwalt .. er fragt sie wo das paket ist ...

und schicken sie mir keine weitere email die voll mit BLA BLA BLA ist ...

fa. elgün

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16787 Beiträge, 5860x hilfreich)

@Sinje

Achtung, Beleg vom Porto alleine reicht nicht! Es muß auch jemand bezeugen können, daß du diesen Artikel in das Paket gelegt und bei der Post an den VK aufgegeben hast. Es reicht nicht, wenn ein Angesteller am Schalter bezeugt, daß du an dem Tag X eine Warensendung aufgegeben hast!


Viele Grüße, Michael

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
KristijanM
Status:
Lehrling
(1137 Beiträge, 266x hilfreich)

quote:
...Es muß auch jemand bezeugen können, daß du diesen Artikel in das Paket gelegt...


wenn das so sein sollte, müsste ich ja selbst bei einem verischertem versand beweisen, dass die ware auch im paket war.

gruss,
kristijan

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16787 Beiträge, 5860x hilfreich)

@Kristijan

das ist die sicherste Variante, stimmt. Es gibt genügend Leute die behaupten ein leeres Paket bekommen zu haben. Zum Glück gibt es aber auch Richter mit gesundem Menschenverstand.


Viele Grüße, Michael

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Paradiesvogel_im_Goldkaefig*
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)

Was hat das damit zu tun, dass der VK ein Türke ist? Ich wurde bisher bei ebay nur von deutschen VK betrogen. Das ist iO, weil hier ist man in Deutschland und da ist es nur legitim, dass man von Deutschen betrogen wird! Die Staatsangehörigkeit des VK sollte hier niemanden interessieren und wenn jemand ein Problem mit Ausländern hat, dann sollte er nicht bei diesen kaufen! In den AGBs des VKs ist alles ausführlicht erklärt! Kein Wunder, dass DT. wirtschaftlich den Bach herunter geht! Sogar bei eBay kann man keine Schnäppchen mehr machen, wegen diesem Rückgabe hickhack. Bevor hier jetzt Kommentare erlassen werden, bzw bevor superintellektuelle ihre Zeit damit verschwenden mir zu antworten, in dem sie behaupten werden, dass ich den türkischen VK kenne, greife ich mal vor: nein ich kenne diesen VK nicht. Wenn hier Recht diskutiert werden soll, bitte ohne Rasissmus. Eines tröstet viele Ausländer über diese Arroganz der Deutschen hinweg, nämlich die Tatsache, dass sie im Ausland absolut unbeliebt sind! Gott sei dank, habe ich in meinem Umfeld weniger solcher unterbelichteten Menschen, die mir die Hoffnung geben, dass es auch gute Deutsche gibt... Danke an alle meine deutschen Freunde! :devil:

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Mareike123
Status:
Unparteiischer
(9585 Beiträge, 1710x hilfreich)

Und für diesen Senf holen Sie einen uralten Beitrag wieder aus der Gruft? :spam: :forum:

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
keinname123
Status:
Lehrling
(1828 Beiträge, 211x hilfreich)

Uralt ist übertrieben...

Du hast teilweise Recht, der gewerbliche Verkäufer hat Unmengen von Kosten: Steuern (ok - zahlt der Kunde, Einkommensteuer - auch klar, Kontogebühren - jede Überweisung kostet je nach Bank Geld, auch die Kontoführung kostet bei einem Firmenkonto viel geld, aber dann noch die Portokosten und die gesetzliche Lage ist sehr benachteiligend.)

Am schwersten hat es der Verkäufer, wenn man sich die Ware per Nachnahme liefern lässt und unfrei zurücksendet. Unfrei kostet 12 Euro und werden von mir garantiert nicht angenommen, dies nenne ich aber im Angebotstext nicht.

Warum sendet er es unfrei? Kostet 12 Euro. Einschreiben nur 3,50 + Verpackung.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
epoeri
Status:
Lehrling
(1709 Beiträge, 408x hilfreich)

>>Du hast teilweise Recht, der gewerbliche Verkäufer hat Unmengen von Kosten<<

Interessant,
und welche von den angeführten Kosten legt der gewerbliche Vk nicht auf den Kunden um?

>>Am schwersten hat es der Verkäufer, wenn man sich die Ware per Nachnahme liefern lässt und unfrei zurücksendet. <<

Der Arme.
Warum bietet er Nachnahme überhaupt an?

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Knopfdruck
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 20x hilfreich)

Der Käufer schreibt:
Ist Türke und schrieb mir Anweisungen in unverständlichem Deutsch.
Konkret meint der Käufer:
ICH VERSTEHE IHN NICHT.

User Paradiesvogel_im_Goldkaefig* meint dazu:
Gott sei dank, habe ich in meinem Umfeld weniger solcher unterbelichteten Menschen, die mir die Hoffnung geben, dass es auch gute Deutsche gibt...

LIEBER GOTT, SCHÜTZE UNS VOR VERWIRRTEN GUTMENSCHEN !

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Knopfdruck
Status:
Beginner
(139 Beiträge, 20x hilfreich)

Doppelposting

-- Editiert von knopfdruck am 03.02.2007 17:48:02

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest123-2021
Status:
Bachelor
(3488 Beiträge, 684x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.329 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.970 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen