Verkauf ohne Eigentum - Kaufvertrag?

4. September 2013 Thema abonnieren
 Von 
MelanieFremdels
Status:
Beginner
(73 Beiträge, 37x hilfreich)
Verkauf ohne Eigentum - Kaufvertrag?

Jemand verkauft etwas in den Kleinanzeigen, das ihm nicht gehört und was er auch nicht besitzt. Er schreibt diesen Umstand auch eindeutig in die Anzeige rein. Er geht davon aus, dass er bald das Eigentum an der Sache erhält, jedoch ist dieses nicht 100% sicher.

Kommt ein Kaufvertrag zustande, wenn der Käufer weiß, dass er von jemandem etwas kauft, der garkein Eigentum an der Sache hat und auch keine Zustimmung des eigentlichen Eigentümers?

Ist das hier ein Spezialfall, weil man davon ausgehen kann, dass das Eigentum bald verschafft werden kann?

-----------------
""

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
GROC
Status:
Lehrling
(1024 Beiträge, 691x hilfreich)

quote:
Kommt ein Kaufvertrag zustande, wenn der Käufer weiß, dass er von jemandem etwas kauft, der garkein Eigentum an der Sache hat und auch keine Zustimmung des eigentlichen Eigentümers?


Ja, das ergibt sich aus der Trennung zwischen Verpflichtungsgeschäft und Verfügungsgeschäft.

Mit dem Kaufvertrag verpflichtet sich der VK, dem K das Eigentum zu verschaffen - ganz unabhängig davon, ob er es zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses schon hat.

Das ist auch durchaus normal - etwa könnte ich bei Mercedes einen SLS AMG bestellen und dann den erst in einem Jahr gelieferten Wagen in einem Monat schon weiterverkaufen (etwa weil durch meinen guten Platz in der Warteliste der Wert höher ist als der eines Neukaufes, der wieder ganz hinten in der Liste landet).

Der K könnte also Schadensersatz fordern. Ob er sich Abzüge gefallen lassen muß, weil er damit rechnen mußte, daß der VK evtl. nicht ins Eigentum der Sache gelangen könnte, hängt am Einzelfall.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.312 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
106.954 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen