Versandkosten bei Retoure zahlen. Zu meinem Nachteil. Was tun ?

31. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
Jasmin1976
Status:
Beginner
(71 Beiträge, 0x hilfreich)
Versandkosten bei Retoure zahlen. Zu meinem Nachteil. Was tun ?

Hallo,

ich habe im Internet bei einem Shop ( gewerblich ) ein Kleidungsstück bestellt ( 37 Euro ). Ich musste zusätzlich noch 4,90 Euro Porto zahlen.
Paket kam, Kleidung passte nicht, also wollte ich es zurückgeben ( und Geld zurück ).

Der VK sagte mir ich soll es ihm zurück schicken und dann bekomm ich mein Geld wieder. Ich verlangte ein Retouraufkleber, was er aber verneinte. Ich habe die Portokosten selbst zu tragen.
Geht es noch ?

Somit verliere ich bei einer Retour nun 5 Euro Versandkosten und der VK kommt 0 auf 0 raus.

Ist das so rechtens ? Kann man hier was tun ?

LG Jasmin

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(47253 Beiträge, 16736x hilfreich)

Zitat (von Jasmin1976):
Somit verliere ich bei einer Retour nun 5 Euro Versandkosten und der VK kommt 0 auf 0 raus.


Wieso kommt der Verkäufer 0 auf 0 raus? Der hat noch deutlich mehr Kosten als nur die von ihm getragenen Versandkosten.

Zitat (von Jasmin1976):
Ist das so rechtens ?


Ja, wenn Du vom Verkäufer darüber beim Kauf unterrichtet wurdest.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31525 Beiträge, 5571x hilfreich)

Zitat (von Jasmin1976):
Ich musste zusätzlich noch 4,90 Euro Porto zahlen.
Das waren sicher die --Versandkosten--, oder?
Zitat (von Jasmin1976):
Geht es noch ?
Ja, das geht durchaus noch. Öfter, als man denkt..
Zitat (von Jasmin1976):
Kann man hier was tun ?
Aber ja. Man könnte nachlesen, was in der Artikelbeschreibung und dem weiteren Kleingedruckten, besonders zu Rückgabe zu lesen ist.


Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Jasmin1976
Status:
Beginner
(71 Beiträge, 0x hilfreich)

In den AGB steht das man die Rücksendekosten selbst zu tragen hat. Na toll. Da machen es sich die VK ja sehr einfach finde ich

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Schalkefan
Status:
Lehrling
(1196 Beiträge, 189x hilfreich)

Geht's noch?
Dafür, dass die Kleidung nicht passt, kann der Verkäufer nichts.
Du verursacht ihm zusätzlichen Aufwand und Kosten (Wiedereinlagerung, neuverpackung, Administration der Rückzahlung) und dann soll er noch die von dir verursachten Versandkosten übernehmen?


0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31525 Beiträge, 5571x hilfreich)

Zitat (von Jasmin1976):
In den AGB steht das man die Rücksendekosten selbst zu tragen hat
Na siehste.
Geht doch noch. Vielleicht lernst du das online-Einkaufen ja noch irgendwann.
Erst gucken, dann AGB lesen, dann kaufen, dann Rückgabe, dann Geld zurück...
manchmal sogar dann nicht.

Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6890 Beiträge, 1457x hilfreich)

Zitat (von Jasmin1976):
Da machen es sich die VK ja sehr einfach finde ich


Inwiefern? Sehe ich als Verkäufer anders

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7963 Beiträge, 4488x hilfreich)

Zitat (von Jasmin1976):
In den AGB steht das man die Rücksendekosten selbst zu tragen hat.

Na also. :wink: Vielleicht solltest du das nächste Mal die AGB's lesen, bevor du bestellst.

Nur weil die meisten Shops eine kostenfreie Rücksendung anbieten, heißt das noch lange nicht, dass das immer so ist.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39586x hilfreich)

Zitat (von Jasmin1976):
In den AGB steht das man die Rücksendekosten selbst zu tragen hat.

Dann ist das so vertraglich vereinbart und somit rechtens



Zitat (von cruncc1):
Nur weil die meisten Shops eine kostenfreie Rücksendung anbieten

Kein einiger Shop bietet eine kostenfreie Rücksendung an, höchstens eine portofreie.
Die Kunden bezahlen auch die portofreie Rücksendung, die meisten realisieren es halt nur nicht.
Insofern bevorzuge ich Shops, wo jeder der zurücksendet selber zahlen muss.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.718 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.124 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen