Vertragswert bei 1€ iPhone

13. April 2020 Thema abonnieren
 Von 
Sagaris
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Vertragswert bei 1€ iPhone

Hallo,

ich habe einen Vertrag abgeschlossen, bei dem die S-Kon eKontor GmbH für Saturn und über die Saturnseite, ein Apple iPhone XS mit 256 GB für 1€ angeboten hat, sofern man auch einen Mobilcom Debitel Telekomvertrag abschließt.

Nun war es bei Vertragsabschluss schon so, dass für das Smartphone S-Kon eKontor mein Vertragspartner war und für den Mobilfunkvertrag Mobilcom Debitel.

Jetzt frage ich mich aber, was ist denn wenn ich dieses iPhone wegen schlappem Akku 3 mal S-Kon eKontor zuschicke mit bitte um Mängelbeseitigung im Rahmen des Gewährleistungrechts und nach dem 3 Mal immernoch keine zufriedenstellende Lösung erzielt wurde. Normalerweise wandelt man dann den Vertrag und bekommt den Kaufpreis des Smartphones wieder. In diesem Fall hingegen, habe ich 1€ für das iPhone gezahlt und wäre ziemlich aufgeschmissen wenn man nach dem Kaufpreis gehen würde.

Der Mobilfunktarif wird offiziel als Tarif ohne Smartphone geführt.

S-Kon eKontor hat hier höchstwahrscheinlich eine Provision von MD bekommen und davon das iPhone gekauft.

Hätte ich auch Recht auf Schadensersatz i.H.d. Neupreises, also des aktuellen Neupreises?

Bitte nur antworten wenn ihr die Antwort sicher wisst! ;)

Vielen Dank schonmal!

Sagaris

-- Editiert von Sagaris am 13.04.2020 01:47

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von Sagaris):
Bitte nur antworten wenn ihr die Antwort sicher wisst!

Nutzungsbedingungen Leserforum:
Das 123recht.de Forum ist ein reines Laien-Forum ...



Zitat (von Sagaris):
im Rahmen des Gewährleistungrechts

Gewährleistung wurde vor über 15 Jahren abgeschafft und durch die gesetzliche Mängelhaftung ersetzt.



Zitat (von Sagaris):
Normalerweise wandelt man dann den Vertrag

Wandelung gibt mit dem Wegfall der Gewährleistung nicht mehr.



Zitat (von Sagaris):
ich habe einen Vertrag abgeschlossen, bei dem die S-Kon eKontor GmbH für Saturn und über die Saturnseite, ein Apple iPhone XS mit 256 GB für 1€ angeboten hat, sofern man auch einen Mobilcom Debitel Telekomvertrag abschließt.

Liest sich jetzt nach einem verbundenen Vertrag, wenn man vom Smartphone Vertrag zurücktritt ist auch der Mobilfunkvertrag betroffen.
Man kann sich dann irgendwo ein neues 1 EUR Gerät kaufen.

Kann nur passieren, das man das dann MD mühsam per Gericht erklären muss.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Sunrabbit
Status:
Praktikant
(657 Beiträge, 115x hilfreich)

Wie lang ist der Kauf her?

Für die ersten sechs Monate nach dem Kauf mal einen Tip aus der Praxis: Apple kontaktieren. In der Regel tauschen die dein iPhone anstandslos um.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Sagaris
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Zitat (von Sagaris):
Bitte nur antworten wenn ihr die Antwort sicher wisst!

Nutzungsbedingungen Leserforum:
Das 123recht.de Forum ist ein reines Laien-Forum ...


Danke, das hast du nun eindrucksvoll bewiesen! Und genau deshalb habe ich das zum Schluss geschrieben! ;)



Zitat (von Sagaris):
im Rahmen des Gewährleistungrechts

Gewährleistung wurde vor über 15 Jahren abgeschafft und durch die gesetzliche Mängelhaftung ersetzt.

Jo is vollkommen egal wie es damals hieß und wie es heute heißt. Im Prinzip ist das Gesetz gleich geblieben, heißt nun nur Mängelhaftung.



Zitat (von Sagaris):
Normalerweise wandelt man dann den Vertrag

Wandelung gibt mit dem Wegfall der Gewährleistung nicht mehr.

Auch das ist egal weil Wandlung nun "Rücktritt vom Vertrag" heißt und nach zweimaliger Nachbesserung oder Ablehnung der Nachbesserung direkt möglich ist.



Zitat (von Sagaris):
ich habe einen Vertrag abgeschlossen, bei dem die S-Kon eKontor GmbH für Saturn und über die Saturnseite, ein Apple iPhone XS mit 256 GB für 1€ angeboten hat, sofern man auch einen Mobilcom Debitel Telekomvertrag abschließt.

Liest sich jetzt nach einem verbundenen Vertrag, wenn man vom Smartphone Vertrag zurücktritt ist auch der Mobilfunkvertrag betroffen.
Man kann sich dann irgendwo ein neues 1 EUR Gerät kaufen.
Kann nur passieren, das man das dann MD mühsam per Gericht erklären muss.

Nein muss man nicht, denn wie bereits im Eingangsposting geschrieben, sind das zwei unterschiedliche Verträge. Das iPhone hab ich bei S-Kon eKontor gekauft und der Vertrag läuft über MD. Anders wäre es wenn auch das iPhone von MD kommen würde.

Meine Frage wurde aber noch nicht beantwortet.

Also wie ist die Sache mit dem 1€ iPhone zu werten. Gilt hier der Kaufpreis oder der Wert des Vertragsobjekts. Alles andere wäre ja witzlos.

Vll. gibts hier ja auch nen Laien mit Ahnung.

@Sunrabbit es geht mir nicht drum jetzt was auszutauschen. Ich will wissen wie der Wert des iPhones bei einem "Rücktritt" gehandhabt wird.

-- Editiert von Sagaris am 13.04.2020 15:12

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12330.04.2020 12:15:00
Status:
Student
(2415 Beiträge, 601x hilfreich)

Zitat (von Sagaris):
Nein muss man nicht, denn wie bereits im Eingangsposting geschrieben, sind das zwei unterschiedliche Verträge. Das iPhone hab ich bei S-Kon eKontor gekauft und der Vertrag läuft über MD.
Zitat (von Sagaris):
@Sunrabbit es geht mir nicht drum jetzt was auszutauschen. Ich will wissen wie der Wert des iPhones bei einem "Rücktritt" gehandhabt wird.

Separater Vertrag also, 1 Euro bezahlt, also würde es beim Rücktritt auch den einen Euro zurückgeben. Warum auch mehr?

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von Sagaris):
Im Prinzip ist das Gesetz gleich geblieben,

Das ist falsch, es gab sogar sehr einschneidene Änderungen.



Zitat (von Sagaris):
nach zweimaliger Nachbesserung oder Ablehnung der Nachbesserung direkt möglich ist.

Auch das ist schlicht und ergreifend falsch.



Zitat (von Sagaris):
denn wie bereits im Eingangsposting geschrieben, sind das zwei unterschiedliche Verträge.

Ja und? Das das unterschiedliche Verträge hat niemand bestritten, dennoch sind es verbundenen Verträge.



Zitat (von Sagaris):
Ich will wissen wie der Wert des iPhones bei einem "Rücktritt" gehandhabt wird.

Steht doch im Gesetz. Bein Rücktritt wird der Vertrag rückabgewickelt. Also Handy zurück an den Verkäufer und Kaufpreis zurück an den Käufer.
Dabei ist es egal ob der Kaufpreis nun ein Sonderangebot war oder nicht.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.906 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen