Wer trägt die Kosten bei einem Gewährleistungsfall

20. Oktober 2023 Thema abonnieren
 Von 
Dieter1952
Status:
Frischling
(26 Beiträge, 3x hilfreich)
Wer trägt die Kosten bei einem Gewährleistungsfall

Hallo,
zunächst einmal die für mich wichtige Frage: Wenn ein Händler ein Handy verkauft und dieses defekt ist, am Ende sogar ausgetauscht werden muss. Wer trägt dann die Kosten, der Händler oder der Hersteller.
Ich habe ein Samsung Galaxy S20+ über eine Firma, die bei Kaufland gelistet ist, gekauft und sehr schnell war die Ladebuchse defekt. Nach der Reparatur war die Buchse sehr schnell wieder kaputt und der Händler stellte dann fest, dass offensichtlich das Ladegerät den Schaden verursacht hat. Ich erhielt ein neues Handy + Ladegerät.
Nun beklagt sich der Händler, dass ihn das inzwischen 2000 EUR gekostet hat. Bei einem Verkaufspreis von 429 EUR – wenn man hoch rechnet 1 Gerät „verschrottet" (der Händler kauft auch defekte Geräte auf, damit wäre es wahrscheinlich noch brauchbar), 2 x Reparatur minus 1 x 429 EUR (Brutto-) Kaufpreis. Da weiß ich nicht, wie man auf 2000 EUR kommt.
Nun noch einmal zur ersten Frage. Bleibt der Händler auf seinen „Kosten" sitzen oder werden diese vom Hersteller übernommen (zumindest für den Tausch des Gerätes).
Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße Dieter

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118428 Beiträge, 39571x hilfreich)

Zitat (von Dieter1952):
Nun beklagt sich der Händler, dass ihn das inzwischen 2000 EUR gekostet hat.

Ja, so ist das wenn inkompetente Leute solche Sachen verkaufen ...



Zitat (von Dieter1952):
Bleibt der Händler auf seinen „Kosten" sitzen oder werden diese vom Hersteller übernommen (zumindest für den Tausch des Gerätes).

Aufgrund der Vielzahl unbekannter Faktoren / zahlreicher Unwägbarkeiten in Ermangelung hellseherischer Fähigkeiten nicht seriös zu beantworten.

Denn Kunden muss das aber nicht interessieren.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.482 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen