Widerrufsrecht Fitnessstudio - bisher keine Bestätigung

15. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
go340627-84
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)
Widerrufsrecht Fitnessstudio - bisher keine Bestätigung

Hallo,

ich habe bei einem Fitnessstudio online einen Vertrag abgeschlossen.
Vertragsabschluss war der 31.07.2023. Nun habe ich ein andere Fitnessstudio gefunden, was einfach etwas besser passt und näher liegt. Gestern, also am 14.08.2023 habe ich meinen Widerruf unterschrieben per E-Mail abgegeben. Die automatische E-Mail erläuterte, dass es angekommen sei, aber eine Rückmeldung bis 7 Werktage dauern kann.

Da ich das Angebot des anderen Studio gerne zeitnah (vor Ablauf heute) annehmen möchte, wollte ich kurz fragen, ob ich auf der sicheren Seite bin oder ab ich noch auf die Bestätigung warten muss. Der Widerruf selbst ist korrekt formuliert.

Beste Grüße
Samuel

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



9 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7975 Beiträge, 4489x hilfreich)

Zitat (von go340627-84):
ich habe bei einem Fitnessstudio online einen Vertrag abgeschlossen.
Vertragsabschluss war der 31.07.2023. Nun habe ich ein andere Fitnessstudio gefunden, was einfach etwas besser passt und näher liegt. Gestern, also am 14.08.2023 habe ich meinen Widerruf unterschrieben per E-Mail abgegeben.

Wie kommst du darauf, dass du den Vertrag widerrufen kannst?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
go340627-84
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von cruncc1):
Wie kommst du darauf, dass du den Vertrag widerrufen kannst?


Weil ich ihn online abgeschlossen habe...
Es steht außer Frage, die Widerrufsbelehrung war dabei. Nur bei den Fristen bin ich mir unsicher.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118726 Beiträge, 39622x hilfreich)

Zitat (von go340627-84):
Weil ich ihn online abgeschlossen habe...

Was kein Kriterium ist...



Zitat (von go340627-84):
die Widerrufsbelehrung war dabei.

Wenn der Vertragspartner ein Widerrufsrecht einräumt, ist er auch daran gebunden.
Sollte der Erfolg des Widerrufs davon abhängig sein, das er ihn anerkennt / bestätigt, gibt es noch keinen Widerruf.



Zitat (von go340627-84):
Die automatische E-Mail erläuterte, dass es angekommen sei

Aus der automatischen E-Mail ist auch ersichtlich was dieses "es" ist?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest-12316.08.2023 21:18:37
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 1x hilfreich)

Zusammen fassend.

Wenn im vertag steht dir steht ein wiederufsrecht in dieser Zeit zu steht, und der wiederruf kann online an die besagte Mail Adresse geschickt werden,

Dann bist du soweit auf der sicheren Seite.

Wichtig wäre zu prüfen ob du ein wiederufsverzicht unterschreiben bzw. Eingewilligt hast. Fals ja kommst du nicht mehr raus, außer ggf. Mit einer Kulanz Kündigung.

Wichtig auch hebe die gesendete Mail und Bestätigung auf.

1x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118726 Beiträge, 39622x hilfreich)

Zitat (von Mv3434):
Dann bist du soweit auf der sicheren Seite.

Nö, ist man eben nicht.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
go340627-84
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von guest-12316.08.2023 21:18:37):
Wichtig wäre zu prüfen ob du ein wiederufsverzicht unterschreiben bzw. Eingewilligt hast. Fals ja kommst du nicht mehr raus, außer ggf. Mit einer Kulanz Kündigung.


Nein, das habe ich nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
go340627-84
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):
Nö, ist man eben nicht.


Doch, ist man! Du hast das gesetzliche Widerrufsrecht, worauf auch beim Vertragsabschluss konkret hingewiesen wurde. Da gibt es auch nichts zu diskutieren. Es steht also außer Frage, dass das 14-tägige Widerrufsrecht grundsätzlich greift. Die einzige Unsicherheit besteht in der Frist. Wenn ich den Vertrag am 31.07.abgeschlossen habe, kann ich ihn am 14.08. noch widerrufen?

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118726 Beiträge, 39622x hilfreich)

Zitat (von go340627-84):
worauf auch beim Vertragsabschluss konkret hingewiesen wurde. Da gibt es auch nichts zu diskutieren.
...
Die einzige Unsicherheit besteht in der Frist.

Wo soll denn dann eine Unsicherheit herkommen?
Es gibt laut Gesetz nur 5 Möglichkeiten und was zutreffend ist, ist eine Pflichtangabe.
Die Frist bzw. deren Beginn kann man also einfach in der korrekt erfolgten Widerrufsbelehrung nachlesen. Dann noch 14 Tage abzählen, fertig.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
cirius32832
Status:
Senior-Partner
(6953 Beiträge, 1461x hilfreich)

Zitat (von go340627-84):
, dass es angekommen sei, aber eine Rückmeldung bis 7 Werktage dauern kann.


diese Zeit sollte man eben abwarten

Signatur:

https://www.antispam-ev.de

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.250 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.329 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen