Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
587.250
Registrierte
Nutzer

Widerrufsrecht - Was ist eine Prüfung -wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wäre-?

 Von 
davvy
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Widerrufsrecht - Was ist eine Prüfung -wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wäre-?

Hallo!
Wenn ich ein Produkt (hier: eine Antireflexfolie für einen Notebook - Bildschirm)im Internet bestelle, habe ich ein Widerrufsrecht. Ich kann das Produkt zurückschicken und mein Geld zurückerhalten. Allerdings steht in den Widerrufsbelehrungen meist, dass dies nur möglich ist, falls der Wert des Gegenstandes nicht gemindert wurde. Sonst bekomme ich wohlmöglich nur weniger Geld zurück. Allerdings gibt es auch einen solchen Absatz:
"Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist."

Was ist eine Prüfung -wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wäre-?
(Hier: das Aufziehen der Folie auf den Bilschirm)
Hängt das nicht vom Laden ab, was ich darf und was nicht?!

Gibt es gesetzliche Vorschriften zu dieser schwammigen Formulierung?

-----------------
""

-- Editiert am 27.08.2010 13:18

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Geld Notebook Widerrufsrecht Internet


4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
DoctorWho
Status:
Praktikant
(929 Beiträge, 276x hilfreich)

quote:
Was ist eine Prüfung -wie sie im Ladengeschäft möglich gewesen wäre-?


Das hängt immer sehr stark vom Einzelfall ab. In der Regel grenzt man es (unwesentlich besser) in der anderen Richtung ab: nämlich ob der K die Ware "wie ein Eigentümer in Gebrauch" genommen hat.
Bei einem PC würde man etwa die Installation von Programmen darunter subsumieren.

Das typische Laienproblem ist, daß sie meinen, "prüfen" würde sich übersetzen zu "alles ausprobieren, was geht, damit ich sicher sein kann, daß ich das Teil auch will".
Aber wie man eine Autoprobefahrt nicht über 500 km machen kann, um zu schauen, ob die Sitze auch nach 6 Stunden noch bequem sind und einen Koffer auch nicht mit dem Hammer bearbeiten kann, um zu sehen, ob er größere Belastungen aushält, so kann man noch ganz viele andere Sachen nicht machen.

Da diese Folie vermutlich nach einmaliger Verwendung nicht nur nicht mehr neu, sondern überhaupt nicht mehr wiederzuverwenden ist, dürfte ein Aufkleben den Umfang der "Prüfung wie im Ladengeschäft" deutlich überschreiten und weit in der "wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen"-Zone liegen.
Ansonsten könnte ich mit der gleichen Logik ein im Fernabsatz bestelltes Bier auch trinken oder eine Kerze halb abbrennen und dann immer noch widerrufen.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
davvy
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Und was wäre, wenn die Folie nach dem Ausprobieren (sprich Aufkleben) nicht funktioniert? Sprich Blasenbildet etc., die eindeutig nicht Schuld des Käufers sind?

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
DoctorWho
Status:
Praktikant
(929 Beiträge, 276x hilfreich)

Das wäre dann kein Fall für das Widerrufsrecht, sondern für Gewährleistungsansprüche.

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
guest-12307.12.2010 09:31:39
Status:
Lehrling
(1196 Beiträge, 862x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 215.191 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
89.416 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen