Wie lange darf ein Vorverkauf vor Release sein?

9. September 2011 Thema abonnieren
 Von 
Jediman
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 38x hilfreich)
Wie lange darf ein Vorverkauf vor Release sein?

Hallo, ...

da es bei uns hier ja mittlerweile Regeln und Gesetze für "alles" gibt, würde mich interessieren ob es auch eine gesetzliche Regelung für einen Vorverkauf/PreRelease im Bereich Software/PC-Spiele gibt. Die Frage ist rein zu informativen Zwecken ...

Es geht um folgendes in Kürze soll ein Spiele released werden (Star Wars: The old Republic). Der Vorverkauf für das Spiel hat bereits im JULI 2011 begonnen. Mit dem Vorverkauf reserviert man sich sozusagen eine Vollversion und bekommt dafür eine früheren Spielzugang den die normalen Käufer halt nicht bekommen.

Die Kaufsumme vom Spiel ist auch erst fällig wenn das Spiel erscheint. Allerdings zahlt man für die Vorbestellung ca. einen Betrag von 5-15 Euro (je nachdem wo man es gekauft hat), dafür bekommt man eine LEERE DVD-Hülle mit einem Zugangs-Key der einen einem vorzeitigen Zugang gewährt (aber logischerweise ohne Datenträger). Dieser Vorbestellungsbetrag wird dann bei Release mit der Release-Version (ca. 49-150 Euro je nach Version) verrechnet.

Wann das Spiel release wird ist bis heute nicht bekannt, angepeilt wird ein Release noch im Jahr 2011.

Nun zu meinen Fragen:

1. Gibt es eigentlich zeitliche Grenzen die man als Verkäufer/Publisher einhalten MUSS von PreOrder bis zu einem Release?

2. Welche Gesetze gelten eigentlich? Das Unternehmen kommt aus den USA, das Spiel wird aber vorverkauft über den Online-Shop des Herstellers, aber auch über einige deutsche Händler u.a. auch MM, Saturn, Amazon ....

3. Der Code der einen dazu berechtigt einige Tage vor dem offiziellen (unbekannten!) Release bereits zu starten hat im übrigen ein Verfallsdatum und ist gültig bis 31.12.2012. Spätestens bis ein paar Tage vor dem Verfall MUSS es dann doch released sein oder? Was wenn nicht? Wie wird so etwas dann bestraft (falls überhaupt)? Immerhin sind ggf. bis zu 3 Mio Versionen vorbestellt worden ....

Ach ja, auf der PreOrder Verpackung steht als "Absender" Electronic Arts GmbH in Köln






-----------------
" "

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Pragmaticus
Status:
Lehrling
(1449 Beiträge, 508x hilfreich)

Du bist völlig auf dem Holzweg, wenn du meinst für solche Spezialitäten eigene Gesetze und Paragraphen zu finden. Es wird auch niemand "bestraft", da es keine Strafgesetze für solche Spielereien gibt.
Hier handelt es sich um reine privatrechtliche Vereinbarungen und dabei gilt, sofern nicht sittenwidrig, das was im Vertrag steht. Wenn die Bestellung des pre-release in den USA erfolgte, dann gilt dortiges Recht. Wurde der Vertrag mit einem deutschen Vertragspartner geschlossen, gilt BGB.
Und ob das Final Release vor Ostern 2013 kommt kann dir nur der Hersteller sagen.

-----------------
"PS: die hier in Foreneinträgen eingeblendete Werbung ist keine Empfehlung meinerseits"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lenina Huxley
Status:
Praktikant
(969 Beiträge, 435x hilfreich)

quote:
Gibt es eigentlich zeitliche Grenzen die man als Verkäufer/Publisher einhalten MUSS von PreOrder bis zu einem Release?


Nein. Allerdings könnte man, wenn nach längerer Zeit doch kein Produkt kommt, mal darüber nachdenken, ab wann man Anspruch auf Lieferung respektive Erstattung hat.

quote:
Wurde der Vertrag mit einem deutschen Vertragspartner geschlossen, gilt BGB.


Auch das UWG sollte man nicht vergessen - sicherlich könnte es für den Anbieter irgendwann problematisch werden, wenn er heute ein noch gar nicht so existentes Produkt verkauft und damit quasi die Konkurrenz "ausblockt".
Beispiel: Blablasoft verkauft heute bereits "Gran Turismo 6 Pre-Release, Full Release Q2/2012" und in Q4 2012 ist das Spiel immer noch nicht draußen, die Aktion hat aber die Käufer davon abgehalten, sich stattdessen das schon Anfang 2012 verfügbare "Bleep Racer 9" zu kaufen.



-----------------
"War mein Rat hilfreich? Freue mich immer über Bewertungen mit 3-5 Sternen. :) "

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Jediman
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 38x hilfreich)

Schon mal Danke für die Antworten.

Hinzuzufügen ist noch:

1. ... dass man mit KAUF der PreOrder-Packung ja noch "das Recht" hat diverse ingame Items zu nutzen (PreOrder-Bonus-Items).

2. Und, wie gesagt der Key der einen dazu berechtigt dass man früher spielen kann hat ja sozusagen ein "Ablaufdatum".

Das ganze hört sich ja dann irgendwie nach relativ "rechtlosem" Raum an in dem sich das ganze bewegt, sprich der Release kann irgendwann folgen, ja sogar nach der Gültigkeit des Keys (ja, mir ist klar das der Hersteller mit einem Klick die Keys verlängern kann bei sich).

Im Prinzip könnte es "folgenlos" auch zu überhaupt keinem Release kommen in Bezug auf die PreOrder-Kosten?

Sagen wir mal das Spiel wird 2 Jahre verschoben oder gar nicht released (reiner Gedankengang!, das wäre sehr unwahrscheinlich *g*). Meinen Kaufvertrag für die PreOrder habe ich im Prinzip mit "Saturn" (keine WERBUNG!) abgeschlossen. Mein Key verfällt und/oder ich kann die Ingame Items nicht nutzen, also der gekaufte Umfang der PreOrder wäre nicht mehr gegeben. Wie geht es dann in so einem Fall weiter? Ich gehe nach Saturn, gebe die PreOrder zurück und bekommen meine Geld (wird sehr oft auch abgelehnt)? Wenn der Verkäufer das dann nicht macht, muss es dann EA Köln machen in dem Fall usw. ?

Fällt das ganze nicht unter die Rubrik "Lock-Angebote"? Im Prinzip ist es doch ähnlich, ich gebe dir "das und das" wenn du jetzt schon eine Anzahlung machst auf das Endprodukt ...




-- Editiert Jediman am 09.09.2011 11:50

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lenina Huxley
Status:
Praktikant
(969 Beiträge, 435x hilfreich)

quote:<hr size=1 noshade>Das ganze hört sich ja dann irgendwie nach relativ "rechtlosem" Raum an <hr size=1 noshade>


Du verwechselst "die Rechtslage ist nicht so, wie ich sie gerne hätte" mit "es gibt keine Rechtslage".

quote:<hr size=1 noshade>sprich der Release kann irgendwann folgen, ja sogar nach der Gültigkeit des Keys <hr size=1 noshade>


Dazu wurde ja bisher noch nichts Abschließendes gesagt. Sicherlich könnte man davon ausgehen, ein Produkt, das "Möglichkeit des Spielens vor dem offiziellen Release" beinhaltet, habe einen Sachmangel, wenn dies dann letztendlich gar nicht möglich ist. Da gelten dann die üblichen Rechte des K bei Mängeln, §§437 ff. BGB .

quote:<hr size=1 noshade>Im Prinzip könnte es "folgenlos" auch zu überhaupt keinem Release kommen in Bezug auf die PreOrder-Kosten? <hr size=1 noshade>


Letztlich kommt es auf die genaue Vertragsgestaltung an, ob ein Release wirklich geschuldet wird. In der Regel dürfte das aber so sein (wobei dem K dann die vollen Rechte auf Erfüllung zustehen, §§433 ff. BGB ).

quote:<hr size=1 noshade>Ich gehe nach Saturn, gebe die PreOrder zurück und bekommen meine Geld <hr size=1 noshade>


Das wäre das normale Procedere, wenn das verkaufte Produkt einen Sachmangel hat, der auch nicht behebbar ist.

quote:<hr size=1 noshade>Wenn der Verkäufer das dann nicht macht, muss es dann EA Köln machen <hr size=1 noshade>


Mit dem Hersteller des Spiels hast du doch überhaupt keine Vertragsbeziehung; dein Ansprechpartner ist der Verkäufer.

quote:<hr size=1 noshade>Fällt das ganze nicht unter die Rubrik "Lock-Angebote"? <hr size=1 noshade>


Die sind ja nicht per se unzulässig. Unzulässig wäre etwa, so ein Angebot zu machen in dem Wissen, daß man es gar nicht erfüllen kann (das kann vom unlauteren Wettbewerb bis hin zu Betrug gehen). In der Praxis wird es aber ja eher so sein, daß man unerwarteterweise den Vertrag dann doch nicht erfüllen kann, weil sich die Entwicklung doch noch verzögert.

-----------------
"War mein Rat hilfreich? Freue mich immer über Bewertungen mit 3-5 Sternen. :) "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122699 Beiträge, 40166x hilfreich)

Da du hier so fleißig die Firmen- und Produktnamen nennst, WAS an der Formulierung Verzichten Sie auf konkretisierende Details! ist dir eignetlich nicht verständlich?



quote:
Meinen Kaufvertrag für die PreOrder habe ich im Prinzip mit "S*****" (keine WERBUNG!) abgeschlossen.

Mit wem du was im Prinzip hast ist irrelevant, die Realität entscheidet. Also mit wen du den Vertrag tatsächlich abgeschlosse hast.



quote:
Mein Key verfällt und/oder ich kann die Ingame Items nicht nutzen, also der gekaufte Umfang der PreOrder wäre nicht mehr gegeben. Wie geht es dann in so einem Fall weiter?

Dann ist das Produkt mangelhaft und du kannst die Rechte aus der Gewährleistung geltend machen.



quote:
Ich gehe nach S*****, gebe die PreOrder zurück und bekommen meine Geld (wird sehr oft auch abgelehnt)? Wenn der Verkäufer das dann nicht macht, muss es dann ** **** machen in dem Fall usw. ?

Wenn der Verkäufer berechtigte Ansprüche ablehnt, muss man entsprechendmit Anwalt und Gericht die Rechte durchsetzen.
Irgendwelche Dritten haben damit nichts zu tun.





-----------------
"Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar !

"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.345 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.407 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen