Wohnungskauf - Verkäufer hat Rückstände und ist nicht zahlungswillig - jetzt sollen wir zahlen?

2. Oktober 2003 Thema abonnieren
 Von 
maria gagliardi
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Wohnungskauf - Verkäufer hat Rückstände und ist nicht zahlungswillig - jetzt sollen wir zahlen?

Hallo!

Zur Zeit haben wir Theater mit unserem Verwalter, weil der Verkäufer Rückstände hat und nicht zahlungswillig ist. Der Verwalter wird uns jetzt schriftlich zur Zahlung auffordern, weil wir die Wohneinheit gekauft haben.
In unserem Kaufvertrag steht, daß wir nichts mit den Rückständen zu tun haben. Aber der Verwalter sagt, im Recht zu sein. Wir müßten uns das Geld über das Gericht vom Verkäufer zurückholen.
Stimmt das?
Wie läuft das ab?
Und woher sollen wir die Garantie bekommen, daß unser Vorgänger uns das Geld gibt??
Wir haben keinen Anwalt hatten. Was machen wir jetzt??
:(

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Rechtsanwalt Luis Fernando Ureta
Status:
Schüler
(239 Beiträge, 59x hilfreich)

Hallo signora gagliardi!
Ein Vertrag regelt zumeist nur das Verhältnis zwischen den Partnern. Wenn also der Verwalter (die WEG) nicht involviert war, kann diese auf Zahlung bestehen. Hintergrund ist, dass beim Wohnungsverkauf in der Regel die damit verbundenen Belastung mit übergehen. Sie hätten sich vorher vergewissern müssen, dass alles bezahlt ist und eventuell einen Teil des Kaufpreises zurückhalten müssen.
Das sollten Sie aber anhand des gesamten Vertrages und der WEG-Regelungen mal von einem Anwalt vor Ort prüfen lassen. Die Prüfung der konkreten Vereinbarungen lässt sich wohl kaum vermeiden.
Ureta, Rechtsanwalt

-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.198 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.588 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen