ewige Lieferzeit

5. September 2006 Thema abonnieren
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8404 Beiträge, 3762x hilfreich)
ewige Lieferzeit

Hallo,

beim Kauf einer Couch wurde eine Lieferzeit von 6 Wochen angegeben. Mittlerweile sind ungefähr 3 Monate ins Land gegangen und das Möbelstück ist immer noch nicht geliefert.

Kann ich die Bestellung stornieren (gibt es Lieferfristen, die ich nicht dulden muss)?

Danke, Heike

-- Editiert von HeHe am 05.09.2006 08:05:09

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest123-616
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 981x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8404 Beiträge, 3762x hilfreich)

Hallo Kater Freddy,

danke für die schnelle Antwort. Ich werde in den Unterlagen mal nachsehen und gehe davon aus, dass kein fester Termin vereinbart war, sondern nur ´lieferbar in ca. 6 Wochen´ vermerkt ist, dann werde ich eine Frist von 7 Tagen setzen und vom Kaufvertrag zurücktreten und die ANzahlung von 200 EUR zurückverlangen. Ist das deiner Meinung nach so o. k. ??

Grüße, Heike

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest123-616
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 981x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8404 Beiträge, 3762x hilfreich)

Hallo Kater Freddy,

neues von der Front:
Habe mir die Liefervereinbarung mal angesehen (ist eine Bestellung meiner Mutter):

Gekauft und anbezahlt wurde die Couch Mitte Juni, nmit der Aussage, die Lieferzeit betrage ca. 6 Wochen (das wäre Ende Juli gewesen).

Im Bestellschein ist nun folgendes festgehalten und auch von meiner Mutter unterschrieben:
- Frühester Liefertermin: 38. KW (Mitte September)
- Spätester Lieferterim: 51. KW (also Ende des Jahres)

Da wurden mündlich andere Angaben gemacht, als schriftlich fixiert. Ist das nun Pech für meine Mutter, weil Sie unterschrieben hat, oder könnte diese Vereinbarung nichtig sein, weil es Beschränkungen für die Lieferzeiten gibt (z. b. gesetzliche??).

Diese Unternehmeskette hat für meinen Gechmack zwielichte Verkaufstechniken. Diese Lieferfristen sind sehr verschlüsselt angegeben und es wird `ausdrücklich gebeten, von telefonischen Anfragen bzgl. Lieferzeiten abzusehen´!? Außerdem hat man sie angelogen.

Bin dankbar für deine Meinung dazu.

Grüße, Heike

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
ikarus02
Status:
Master
(4412 Beiträge, 1086x hilfreich)

Warum hat Mutti denn das unterschrieben? Sicher weil sie damit einverstanden war.
Mündliche Nebenabreden werden grundsätzlich nicht anerkannt.
Ich habe mir bei Kaufverträgen angewöhnt, folgenden Satz unter jeden Vertrag zu schreiben "spätester Liefertermin ist der TT.MM.JJ..., bei Überschreitung dieses Termins hat der Käufer ein kostenloses Rücktrittsrecht".
Im übrigen sollte man nie Anzahlungen leisten (ausgenommen bei evtl.
Sonderanfertigungen).
Falls ein Verkäufer nicht damit einverstanden ist, gehe ich in das nächste Geschäft.

-----------------
"behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest."

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest123-616
Status:
Lehrling
(1365 Beiträge, 981x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
HeHe
Status:
Richter
(8404 Beiträge, 3762x hilfreich)

Hallo,

danke für die Antworten. Da wurde meine Mutter übers Ohr gehauen. Dieses Unternehmen heißt ´seats and sofas´ (Polstermöbel) und ist auch schon in Verbraucherschutzforen ein Thema.

Dann wird die Couch wohl ein Weihnachtsgeschenk......

Grüße, Heike

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Galliard
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 1x hilfreich)

Deine Mutter steht da nicht allein.

Mir ist bei Seats & Sofas genau dasselbe wiederfahren.

Versprochen wurden mir am 05.08 mündlich 12 Wochen, gedauert hat die Leiferung bis 21.12, eine schriftlich zugesagte Leihgarnitur wurde erst gar nicht geliefert, auch nicht nach Mahnung.

Ich suche mir jetzt einen Anwalt.


-----------------
"Das Wort verfliegt, nur das Schriftliche zählt."

-- Editiert von Galliard am 02.01.2007 17:18:44

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.969 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.194 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen