gekauft ohne vertrag- rechtskräftig??

28. April 2009 Thema abonnieren
 Von 
inferno
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)
gekauft ohne vertrag- rechtskräftig??

Hi, hab mir was bestellt in einem autohaus.
ich hab natürlich auch nach dem preis gefragt und mir wurde gesagt 170 euro.

nun hatte ich noch mal telefonischen kontakt mit dem autohaus und der sagte mir dann noch mal " ja 175 euro plus mehrwertsteuer".

Da komm ich allerdings auf 210 euro insgesamt.

ich hab dem also gesagt, dass mir das zu teuer wäre, und er mir ja nicht den richtigen preis genannt hat.Darauf meinte er.....das könn wir nicht zurückschicken, das ist zubehör, das müssen sie jetzt kaufen.

Das Ding ist aber, ich hab nix unterschrieben und auch nicht mal eine adresse hinterlassen.
Die wollten nur telefonnummer und meinen nachnamen.


Muss ich das Teil jetzt kaufen???

P.S.: der wurde sogar noch patzig am telefon!


danke im vorraus

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



4 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mr.Cool
Status:
Richter
(8429 Beiträge, 3448x hilfreich)

Auch eine mündliche Bestellung begründet einen Vertrag ...
In dem Fall wurde aber eine falsche Preisauskunft (o.MwSt.) gegeben, was dir ermöglicht dich nicht an den mündlichen Vertrag zu halten. Verbrauchern dürfen nur Preisangaben inkl. MWST. gemacht werden.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
inferno
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

also ruf ich dort n und erklär dem, dass ich das teil aufgrund der falschen preisangabe nicht nehme?!

das hab ich allerdings schon gemacht und da sagte er, ich hätte gar nicht nach dem preis gefragt.

als ich dann sagte, "doch hab ich und sie haben mir 170 euro gesagt", sagte der nur, das sind alles netto preise.da kann er ja nix dafür und ich hätte mich besser informieren sollen.....

aber eigentlich kann der mir ja nix.der hat ja nicht mal ne adresse von mir....

mfg inferno

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
IfYouSeekAmy
Status:
Praktikant
(951 Beiträge, 289x hilfreich)

> sagte der nur, das sind alles netto preise

Dann weiß er also selbst, daß er unzulässigerweise Nettopreise gegenüber privaten K ausweist? Sehr schlau.

Im übrigen könnte der K hier u.U. auch auf Lieferung der Ware zum angebotenen Preis (170 EUR) bestehen, da verständigerweise der Vertrag zu 170 EUR (brutto) zustande gekommen sein könnte, da der Verbraucher davon ausgehen kann, der Unternehmer gebe ihm gegenüber Bruttoendpreise an.
(Ausnahme: es handelt sich um einen VK, der üblicherweise nur an gewerbliche K verkauft.)

Will der VK dies wegen Irrtums anfechten (was er sowieso nicht mehr kann, wenn er schon zugegeben hat, sich darüber im klaren gewesen zu sein, unzulässigerweise einen Nettopreis zu nennen), wäre er dem K gegenüber zumindest schadensersatzpflichtig.
Sollte hingegen ein offener Einigungsmangel zu bejahen sein, wäre der Vertrag als nicht zustande gekommen anzusehen.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
inferno
Status:
Frischling
(7 Beiträge, 0x hilfreich)

also ich hatte noch mal angerufen, und da fragte er noch mal wegen dem teil.
da sagte ich ihm, das ich das geld jetzt nicht hätte da ich ja von 170 euro ausgegangen bin und ich das im falle von 210 euro nicht bestellt hätte.
als ich dann sagte, ich könne nichts dafür wenn er mir den falschen preis nennt, legte er auf.
und ja, er hat nachträglich gesagt, dass es der nettopreis war.
ich hab ehrlich gesagt keine lust noch mal mit ihm zu reden, um eventuell einen für beide günstigen weg zu finden.

Der war zum ende hin so unfreundlich.
ich find das richtig übel, wie der sich so seine kunden verkrault.

mfg inferno

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.468 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen