Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
531.167
Registrierte
Nutzer

Verwendung Markennamen und Screenshots von Youtube

14.3.2016 Thema abonnieren
 Von 
moosm10
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 4x hilfreich)
Verwendung Markennamen und Screenshots von Youtube

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach langem recherchieren im Internet konnte ich leider noch keine Antwort auf meine Frage bzgl. der Rechtssituation meines Problems gewinnen. Daher meine Frage:
Ich möchte gerne ein E-Book über die Möglichkeiten der Nutzung von Youtube erstellen. Es soll eine Anleitung entstehen mithilfe der Youtube Nutzer ihren Kanal optimieren können.

Bei der Nennung des Markennamens wird immer das Trademark Symbol verwendet und der Begriff vom Text mit einer anderen Farbe hervorgehoben:YouTube™

Bei der Verwendung von Screenshots (eigener Kanal) wird unter dem Bild die Quelle folgendermaßen aufgeführt:
"Quelle/Source: https://www.youtube.com/upload_defaults / © YouTube"
Außerdem werden bei allen Screenshots das Logo abgebildet.

Zu Beginn des E-Books wird kenntlich gemacht dass:
"Alle Rechte der Screenshots sowie Namensnennungen liegen bei YouTube™"

Weiterhin wird keine andere Video-Plattform erwähnt und es wird nie negativ über YouTube gesprochen. Sondern nur positiv dargestellt was mit der Plattform möglich ist (sozusagen Werbung für die Verwendung von YouTube).

Ist dies so rechtlich möglich?
Vielen Dank im Voraus
Mit freundlichen Grüßen Moosmann

Verstoß melden



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1020x hilfreich)

Zitat:
Bei der Nennung des Markennamens wird immer das Trademark Symbol verwendet und der Begriff vom Text mit einer anderen Farbe hervorgehoben:YouTube™

Das ist sowieso nicht notwendig (abgesehen davon, daß das TM-Symbol in Deutschland eh keine Bedeutung hat; das Äquivalent zur eingetragenen Marke wäre das (R)-Symbol).
Eine Marke darf immer beschreibend verwendet werden ("1001 Möglichkeiten, in einem Mercedes Sex zu haben").

Zitat:
Weiterhin wird keine andere Video-Plattform erwähnt und es wird nie negativ über YouTube gesprochen.

Du dürftest auch ein Buch "1001 Gründe, warum ich YouTube Sch...e finde" veröffentlichen, ohne eine Marke zu verletzen.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
moosm10
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 4x hilfreich)

Habe ich es richtig verstanden, dass ich mit meinem geplanten Vorgehen dann nicht die Rechte von YouTube verletze? Gilt das auch bei Screenshots (wie ich es beschrieben habe)?

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
TheSilence
Status:
Lehrling
(1651 Beiträge, 1020x hilfreich)

Wenn es sich um Screenshots deiner eigenen Videos handelt (also keine fremden Werke reproduziert werden), sollte das kein Problem sein.
An der reinen Seitengestaltung gibt es kein Urheberrecht. Das YouTube-Logo (wenn es zu sehen ist) wiederum dürfte als beschreibend anzusehen sein i.S.d. §23 MarkenG . Wenn du da ganz auf Nummer Sicher gehen willst, löschst du es halt aus den Screenshots heraus.

2x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 183.599 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.628 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.