Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

gelöschte Marke verwenden?

21. Januar 2015 Thema abonnieren
 Von 
Schalkefan
Status:
Praktikant
(898 Beiträge, 135x hilfreich)
gelöschte Marke verwenden?

Hallo,

X möchte eine Marke eintragen. Bei seiner Markenrecherche hat er die Marke gefunden von Markeninhaber Y, allerdings wurde sie bereits wieder gelöscht. Ausserdem wurde die Marke in einer völlig anderen Klasse damals eingetragen. Die Marke von X soll eine Ware sein, die Marke von Y war eine Dienstleistung. Und beide haben nicht im entferntesten etwas miteinander zu tun.

Kann X also die Eintragung der Marke beantragen?
Kann Y rechtlich gegen den X vorgehen wegen des Nutzens dieser Marke?

Es scheint, dass Y die Marke zwar damals eingetragen, dann aber niemals genutzt hat. Eine erste Recherche nach aktueller Nutzung war jedenfalls ergebnislos.

Danke

-----------------
" "

Marke eintragen oder verletzt?

Marke eintragen oder verletzt?

Ein erfahrener Anwalt im Markenrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Markenrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
NinaONina
Status:
Lehrling
(1506 Beiträge, 1227x hilfreich)

Da wäre ich immer vorsichtig; eine Löschung kann darauf hinweisen, daß sich die Marke als nicht eintragungsfähig herausgestellt hat (vielleicht wurde der Inhaber von jemandem abgemahnt, der ältere Rechte, etwa aus Geschäftsbezeichung mit Verkehrsgeltung hat).

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Schalkefan
Status:
Praktikant
(898 Beiträge, 135x hilfreich)

Kann man herausfinden, warum eine Marke gelöscht wurde? Lt. DPMA wird eine Marke ja auch nach 10 Jahren automatisch gelöscht, wenn der Markeninhaber die Verlängerungsgebühr nicht zahlt. In diesem Fall waren es 10 Jahre von Eintragung bis Löschung, so dass ich annahm, der Eibtragende hat kein Interesse mehr an der Marke und sie deshalb nicht verlängert. Wenn es so wäre, könnte man sie ja auf X eintragen lassen dann?

Dass ein Restrisiko besteht (nicht eintragungsfähig, oder Löschung durch anderen Rechteinhaber etc...) ist ja generell der Fall, auch wenn man eine neue Marke eintragen lässt. Trotz intensivster Recherche kann es ja immer mal sein, dass in einer unentdeckten Ecke dieser Welt jemand ein Recht an einer Marke hat oder zumindest meint, ein Recht zu haben...

-----------------
" "

7x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.709 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen