Abnutzung

26. Juli 2007 Thema abonnieren
 Von 
roman579
Status:
Frischling
(8 Beiträge, 0x hilfreich)
Abnutzung

Hallo,

ganz allgemeine Frage mal:

Ein Mieter bezieht eine Wohnung, im Mietvertrag ist die Einbauküche und der Teppichboden mit enthalten. Entsprechend Übergabeprotokoll wurde ein Alter entsprechender Zustand bescheinigt. Gehen wir davon aus, dass die Abnutzungsdauer von (7 bzw. 10 Jahren)bereits überschritten ist.
Wann hat der Mieter Anspruch auf neuen Teppich bzw. Küche?
Danke

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Mortinghale
Status:
Master
(4957 Beiträge, 462x hilfreich)

Gehen wir davon aus, dass die Abnutzungsdauer von (7 bzw. 10 Jahren)bereits überschritten ist.


Davon gehen wir besser nicht aus.
Wo kommen diese Werte überhaupt her ?

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
icecycle
Status:
Junior-Partner
(5311 Beiträge, 1990x hilfreich)

Die Abnutzungszustand ist
mit Abnutzungsabschreibung
nicht unbedingt identisch.
> Wie mit der Renovierung.
Alles hält länger wenn
pfleglich und selten genutzt wird.
Also je nach Zustand.
Vermietet wird in dem
übergebenen Zustand.


0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Michael32
Status:
Schlichter
(7262 Beiträge, 1590x hilfreich)

.....Wann hat der Mieter Anspruch auf neuen Teppich bzw. Küche?.....

Der VM muss dafür sorgen, daß die Wohnung in einem vertragsgemässen Zustand ist. D.h. aber nicht, daß nach einem Zeitraum X automatisch ein neuer Teppichboden oder eine neue Küche fällig ist.

Wahrscheinlich wird der VM aus Kostengründen wohl den Teppich eher länger als noch nutzbar betrachten, als der Mieter aus seiner Sicht.

Im Prinzip müsste der VM den Teppich erneuern, wenn er durch "normale" Abnutzung nicht mehr in einem vertragsgemässen Zustand ist. Wenn dies durch übermässige Abnutzung früher geschieht wäre es Sache des Mieters.


Gruß

Michael

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.119 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.654 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen