Abrechnung der Betriebskosten

21. November 2007 Thema abonnieren
 Von 
guest-12319.12.2023 14:36:08
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 3x hilfreich)
Abrechnung der Betriebskosten

Ist es rechtens, wenn eine WEG die angefallenen und noch anfallenden Betriebskosten dem Nutzer einer ETW, der nicht Eigentümer derselben ist, in Rechnung stellt, weil der Eigentümer die Wohngeldzahlungen ausgesetzt hat? Gilt hierbei das so genannte Verursacherprinzip oder kann sich der Nutzer der ETW darauf berufen, dass es weder in mündllicher noch in schriftlicher Form ein Mietvertrag gibt, noch einen Vertrag zwischen der WEG und dem Nutzer?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
blaubär49
Status:
Schlichter
(7434 Beiträge, 2004x hilfreich)

**** Nutzer einer ETW, der nicht Eigentümer derselben *** ... ist doch wohl ein mieter, oder? und WEG kenne ich als wohneigentumsgesetz, richtig? ich vermute also, du meinst die eigentümergemeinschaft nach weg.

wenn das alles richtig vermutete ist, die kurze antwort: die eigentümergemeinschaft hat keinen anspruch gegen den mieter, weil zur eigentümergemeinschaft kein rechtsverhältnis zu sehen ist.

-- Editiert von blaubär49 am 21.11.2007 18:50:26

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
guest-12319.12.2023 14:36:08
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 3x hilfreich)

@blaubär49: Unter normalen Umständen mag das wohl so sein, dass der Nutzer, der kein Eigentümer ist, halt ein Mieter ist. In diesem Fall ist der Nutzer aber weder Eigentümer, noch Mieter, da kein Mietvertrag, weder mündlich, noch schriftlich, vorliegt. Dennoch: Kosten fallen an und müssen derzeit von der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) getragen werden, da der Eigentümer der betreffenden Wohnung der WEG das Wohngeld schuldig bleibt. Und da nun die WEG an den Nutzer als Verursacher der Kosten herantritt, stellt sich halt nun die Frage, ob der für die von ihm verursachten Betriebskosten aufzukommen hat und dafür auch belangt werden kann?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 271.575 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.733 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen