Als Untermieter untervermieten, Vetrag

5. Juli 2018 Thema abonnieren
 Von 
drumbass1510
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Als Untermieter untervermieten, Vetrag

Hallo liebe Community,

Ich bin Untervermieter einer Wohnung und möchte diese gerne weiter untervermieten. Dies ist mir laut meines Untermietvertrags auch erlaubt und vom Hauptmieter gestattet.
Nun zu meiner Frage:
Wie muss ich mich im Vertrag benennen und wie meinen Untermieter? Kann ich mich in diesem Fall als Hauptmieter angeben oder muss ich anders kenntlich machen, wer welcher Untermieter ist?

Bsp.: Ich benenne mich als Untermieter 1 und mein Untermieter wird als Untermieter 2 benannt

Vielen Dank schonmal für eure Mithilfe :)

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(108088 Beiträge, 38118x hilfreich)

Zitat (von drumbass1510):
Wie muss ich mich im Vertrag benennen und

Das steht einem frei, solange der Vertragspartner eindeutig zu identifizieren ist.
Kann also auch "Hüpfelmüpf" sein, oder Vermieter. Letzteres dürfte das üblichere sein.



Zitat (von drumbass1510):
wie meinen Untermieter?

Auch hier steht es einem frei, solange der Vertragspartner eindeutig zu identifizieren ist.
Kann also auch "Zottelmops" sein, oder Mieter. Letzteres dürfte auch hier das üblichere sein.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.779 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.860 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen