Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Auszug aus Mietwohnung

5. Juni 2005 Thema abonnieren
 Von 
Leonie82
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 2x hilfreich)
Auszug aus Mietwohnung

Hallo,

ich habe mal einige Fragen, die den Auszug meiner ehemaligen Nachbarn betreffen.

1. Sind Sie dazu verpflichtet, die Decke im Wohnzimmer von Nikotin zu befreien und neu zu streichen, wenn im Mietvertrag lediglich steht, dass die Wohnung sauber übergeben werden muss? Wenn ja, muss die Decke dann weiß oder kann sie beispielsweise auch orange gestrichen werden? Sind hier meine Nachbarn im Recht?

2. In der Wohnung wurde von meinen Nachbarn Laminat verlegt und meine Nachbarn möchten dafür nun Geld haben. Der Vermieter sagt allerdings, dass der Laminatfußboden fest in die Wohnung eingebaut und somit nun Gegenstand dieser und sein Eigentum wäre. Ist hier der Vermieter im Recht?

3. Meine Nachbarn haben in der Wohnung jede Menge Antennenkabel verlegt und laut eines Fernsehtechnikers können Sie davon vom Vermieter rund 100 Euro verlangen. Dieser sagt aber wiederum (genau wie beim Laminat), dass dieses nun Bestandteil der Wohnung sei und auch nicht mehr rausgerissen werden darf.

Ich hoffe, dass mir jemand schnellstmöglich helfen kann, da meine Nachbarin heute Abend mit dem Vermieter sprechen will.

Vielen Dank im Voraus!

Gruß Leonie

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44069 Beiträge, 15716x hilfreich)

1. Zum Streichen der Decke sind sie nur verpflichtet, wenn die bisherigen Frist für Schönheitsreparaturen nicht eingehalten wurden. Die Farbe orange ist dabei nicht zulässig.

2. Das Laminat müssen die Nachbarn entfernen. Wenn der Vermieter das Laminat in der Wohnung behalten möchte, muss er eine angemessene Entschädigung zahlen.

3. Es gilt das Gleiche, wie für das Laminat. Wenn die Nachbarn aufgrund des zu hohen Aufwandes die Kabel nicht entfernen möchten und der Vermieter damit einverstanden ist, dann können sie natürlich keine Entschädigung dafür verlangen. Ohne so eine Einigung könnte sogar der Vermieter die Kabel auf Kosten des alten Mieters entfernen lassen.

Es gilt auch hier der Grundsatz, dass die Wohnung in dem Zustand wieder zurückgegeben werden muss, wie man sie bekommen hat.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Leonie82
Status:
Frischling
(48 Beiträge, 2x hilfreich)

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!

Gruß Leonie

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.685 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen