Auszug ohne Mietvertrag - ich bin doch nicht für Renovierungsarbeiten zuständig, oder?

2. April 2013 Thema abonnieren
 Von 
mortmela
Status:
Frischling
(12 Beiträge, 1x hilfreich)
Auszug ohne Mietvertrag - ich bin doch nicht für Renovierungsarbeiten zuständig, oder?

Hallo zusammen!
Ich habe vor 5 Jahren ein stark renovierungsbedürftiges,altes Bauernhaus Haus angemietet.
Farben, Bodenbeläge, Risse und Löcher in der Wand verputzen,leichter schimmel entfernt...Wurde alles von mir auf meine eigenen Kosten erledigt.
Einen schriftlichen Mietvertrag haben wir nicht gemacht, lief alles mündlich.
Ich hab das Mietverhältnis schriftlich zum 30.04.2013 gekündigt,Wohne aber schon seit 01.03 nicht mehr dort. Miete ist bis zum 30.04 bezahlt.
Jetzt hat mich der Vermieter angerufen, er hat Nachmieter. Er meinte,wenn ich die nachmieter ab 14.04 in das Haus lasse, brauche ich keine Dübellöcher zuspachteln und Malerarbeiten erledigen. Und die Fliesen brauch ich dann auch nicht abmachen. (Hab Neue Wandfliesen in der Küche und Wandfliesen im Waschhaus angebracht)
Ich find das aber nicht in Ordnung! Ich Überlasse ihm im gesamten Haus den von mir bezahlten Laminat,Dübellöcher sind auch schon gespachtelt.
Klar,die Wände müssen neu gestrichen werden.
Aber ich bin doch nicht für renovierungsarbeiten zuständig,oder?
Wie soll ich mich eurer meinung nach verhalten? Kann ich die Halbe Miete zurückfordern?
Und wenn er sich Querstellt,muss ich die Fliesen entfernen und das Haus neu Streichen (Wände sind farbig?

Danke schonmal für eure Antworten

-----------------
""

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Anjuli123
Status:
Bachelor
(3594 Beiträge, 1464x hilfreich)

Bei einem mündlichen Mietvertrag liegt die Renovierungspflicht beim Vermieter.

Der Zustand der Wohnung bei Einzug ist übrigens irrelevant. D.h. Rückbauten könnte er eigentlich verlangen. Farbige Wände, zumindest wenn es kräftige Farben sind, muß er auch nicht hinnehmen. Also versucht, einen Kompromiß zu finden.

-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
xxsirodxx
Status:
Student
(2281 Beiträge, 1340x hilfreich)

Bieten Sie Ihrem Vermieter an, das Haus so zurück zu geben, wie Sie es übernommen haben.
Erklären Sie sich bereit, die Fliesen wieder zu entfernen
u.s.w. Ich denke, Sie sind zu nichts verpflichtet.
Dübellöcher gehören zum normalen Gebrauch einer Wohnung.
Übrigens- Ihr Vermieter hätte nach 3 Jahren die Küche und das Bad renovieren müssen.


-----------------
""

2x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Kampfradler
Status:
Schüler
(261 Beiträge, 110x hilfreich)

quote:
Übrigens- Ihr Vermieter hätte nach 3 Jahren die Küche und das Bad renovieren müssen.


Warum?

-----------------
"Alle Äußerungen spiegeln eigene Meinungen und Erfahrungen wieder!"

2x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 270.009 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
109.114 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen