Betriebskosten: Aufzug & Erdgeschosswohnung

14. Januar 2009 Thema abonnieren
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)
Betriebskosten: Aufzug & Erdgeschosswohnung

Hallo Ihr,

ich wohne in einer Erdgeschosswohnung und in meiner BK-Abrechnung tauchen 300 Euro Gesamtkosten für die Fahrstuhlbetrieb auf - ich muss 1.000 Euro nachzahlen, was ich für sehr viel halte. Über den Aufzug kann man lediglich nach oben, in die anderen Wohnungen, gelangen - nicht aber in den Keller. Einen Trockenboden gibt es nicht. Ich habe im Rahmen meiner Recherche einige Urteile gefunden, dass Mieter im EG nicht an den Kosten zu beteiligen sind, wenn er gar keinen Nutzen vom Fahrstuhl hat (z.B. LG Braunschweig 6 S 254/89 , WM 90, 558 ; AG Hamburg 41 C 1423/86 , WM 88, 170 ; AG Schöneberg 15 C 350/93 , MM 94, 68). Ist dem noch so, oder gibt es bereits eine aktuellere Rechtsprechung?

Ich würde mich über jeden Hinweis freuen.

Viele Grüße,
Shiraa

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



20 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Mist!... dieser blöde Fahrstuhl - 300 Euro weg für nix. Vielleicht sollte ich ihn zeitweise wenigstens als Abstellkammer nutzen :-)

Trotzdem danke!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Thorsten D.
Status:
Student
(2193 Beiträge, 1381x hilfreich)

Zu dem Urteil ist nichts hinzuzufügen.

Dem Fragesteller ist allerdings zu raten genau zu überprüfen woraus sich die Gesamtkosten zusammensetzen. Auf den Mieter sind lediglich Betriebskosten ( Wartung, Strom, etc. ) umlegbar, Reparaturen gehören nicht dazu. 300,- Euro sind recht viel "Betriebskosten"

-----------------
"Wer nicht bereit ist für sein Recht als Eigentümer einzutreten , sollte besser zur Miete wohnen"

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Danke - ich habe gleich den Mieterschutzverein kontaktiert.

Ich wurde auch darauf hingewiesen, dass die 300 Euro in diesem Jahr sehr niedrig angesetzt seien, weil der TÜV nur in jedem dritten Jahr durchgeführt wird. Im nächsten Jahr kommt dann auch noch diese Gebühr hinzu.

Allgemein halte ich meine BK für ziemlich hoch. Insgesamt 2.000 € für eine 62qm Wohnung. 1.300 Euro für Heizung (ich benutze nur 2 Heizungen, eine davon im innen liegenden Bad). Ich muss fast 1.000 € nachzahlen. In anderen Wohnungen gleicher Größe habe ich bisher ca. 100 - 150 € nachzahlen müssen.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-2170
Status:
Lehrling
(1592 Beiträge, 791x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Nein, nicht ganz. Die anderen Räume lasse ich einfach geschlossen, auch wenn eine Tür natürlich nicht so gedämmt ist wie eine Wand, der Unterschied ist dennoch spürbar. Im Schlafzimmer soll es kalt sein - also Heizung aus, Tür zu (2 Wände zu Nachbarn) und in der Küche auch nicht - das gleiche. Eigentlich soll es überall kalt sein, nur die Heizung am Hundekorb lasse ich auf Stufe 3 und im Bad (innen liegend) ist die Heizung auf Stufe 2. Sobald es draußen etwas wärmer ist (15°), heize ich nur noch das Bad und habe den ganzen Tag die Fenster in den anderen Räumen angekippt. Ich bin ohnehin nur 3-4h in der Wohnung, abgesehen von Schlafzeiten. Ich ziehe mich lieber warm an...

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12321.12.2010 11:06:01
Status:
Lehrling
(1893 Beiträge, 176x hilfreich)

Es lebe der Schimmel... Richtig lustig wird es, wenn ein Großteil der Heizkosten nicht verbrauchsabhängig umgelegt werden.

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Nix mit Schimmel. Ich lüfte in der kalten Jahreszeit mehrmals täglich komplett durch und öffne dann natürlich alle Türen - Stoßlüften - und wenn es warm ist lüfte ich permanent, es sei denn, es regnet stark. Alle Möbel haben Abstand zu den Wänden, an Außenwänden stehen gar keine Möbel. Man kann doch nicht Räume beheizen, die man nicht so warm haben will. In meinem SZ z.B. steht ein Wasserbett - es ist auf 34°C beheizt und gibt trotz Abdeckung Wärme an den Raum ab, sodass es dort immer wärmer ist als im Rest der Wohnung. Würde ich noch die Heizung aufdrehen, würde sich das SZ in eine Sauna verwandeln. Im Flur gibt es gar keine Heizung - die Türen schließe ich dennoch, wozu diesen Raum beheizen? In der Abstellkammer ist die Lage ähnlich.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Komisch - ich mache das schon immer so (und halte mich damit an ein Info-Blatt des Vermieters) und hatte noch nie irgendwo Schimmel. Ich wohne seit 2 Jahren da - kein Schimmel. Mein Hund ist allergisch - das würde gar nicht gehen. Wie gesagt, ich lüfte mehrmals täglich die gesamte Wohnung durch und reiße dabei sämtliche Fenster weit auf. Im sommer ist für permanente Lüftung + zusätzlich Stoflüftung gesorgt - da heizt man ja nicht. Und außerdem sind ja 3 Räume der Wohnung beheizt, SZ durch Fremdheizung (also nicht in den Heizkosten enthalten), Bad durch Heizung auf Stufe 2, WZ durch Heizung auf Stufe 3. Ich beheize nur den Flur, die Abstellkammer und die Küche nicht.

Die Wohnungen neben mir stehen übrigens leer - kein Mitmieter zahlt für mich. Ich wollte damit nur ausdrücken, dass es keine Außenwände sind und man merkt schon im Treppenhaus einen Temperaturunterschied.

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Aber wenn ihr alle meint durch mein Lüftungsverhalten entstünde Schimmel - ich kann Schimmel nicht gebrauchen (und mein Vermieter sicher auch nicht) und bin ja wissbegierig. Mein Hund ist allergisch, wenn auch in den letzten Jahren symptomfrei - mangels Kontakt zu Schimmel. Wie soll man denn lüften? Ich habe nur die Broschüre vom Vermieter gelesen bzw. das, was man so darüber hört: mehrmals täglich Stoßlüften, Luftzirkulation, Keine Möbel an den Außenwänden usw. Was kann man noch machen?

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#13
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Und warum nicht? Also was passiert da (physikalisch - ich möchte das gern verstehen)? Wenn draußen 30°C herrschen - es trocken ist - dann zirkuliert doch so die Luft viel besser, wenn Durchzug herrscht. Ich mag diese stickige Luft nicht, die nun einmal in Gebäuden herrscht (naja, und so ein Hund riecht halt auch irgendwie nicht nach Lavelndel), daher mag ich es, wenn immer Frischluft hereinkommt. Ich hatte noch nie ein Schimmelproblem mit dieser Vorgehensweise. Ich habe gelesen, dass man im Winter oder wenn es draußen naß ist, lieber Stoßlüften soll... ich muss das noch mal intensiv googeln.

0x Hilfreiche Antwort

#14
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#15
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

D.h., dass eine Dauerbelüftung schon sinnvoll ist, solange kein Temperaturunterschied zwischen Außen- und Innenluft besteht bzw. die Luft, die man in die Wohnung lässt, kälter ist als jene, die bereits in der Wohnung ist. Ok.

Ich mag es, wenn überall 30°C herrschen. Meine Wohlfühltemperatur liegt bei 25°C - das sollte vielleicht gesagt sein, wenn ich davon spreche, dass die Räume in meiner Wohnung lieber kalt sein sollen. Ich meine damit 17-25°C. ;-)

Danke für die Physik-Nachhilfe. Leider kann ich nachts (da ist es ja draussen meist kälter als drinnen) die Fenster nicht angekippt lassen, sonst würde ich den Prozess einfach umkehren...

0x Hilfreiche Antwort

#16
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#17
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Stoßlüften mache ich 2x täglich - immer, wenn die Hunde fressen. Balkontür auf (Hunde raus), Fenster auf der anderen Seite der Wohnung auf, nach 10 Min. alles wieder zu. Im Winter bleibt es auch dabei - manchmal mache ich das noch ein drittes Mal am Tag. Im Sommer auch, aber am Rest des Tages lasse ich die Fenster auf Kippe - da ist es drinnen so warm wie draußen, egal, ob die Fenster angekippt sind oder nicht, das habe ich getestet.

Ich friere leider schon ab unter 25°... daher ist es auch egal, ob 17° sind. Im Büro sind oft nur 16°... Wozu hat man Wolljacken und Handschuhe?

0x Hilfreiche Antwort

#18
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#19
 Von 
Shiraa
Status:
Beginner
(55 Beiträge, 1x hilfreich)

Neid! Ich tippe ständig im Büro. Daher trage ich fingerlose Handschuhe. Wenn die Handgelenke warm sind, dann sind die Hände auch nicht so kalt - sagt Oma ;-)

Im Büro ist es sogar im Sommer eiskalt - dann wird die Klima eingeschaltet :-( Es ist einfach ständig kalt...

0x Hilfreiche Antwort

#20
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1427x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 272.723 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.135 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen