Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Bodenbelag in einer Mietwohnung

22. November 2003 Thema abonnieren
 Von 
Lara1681
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Bodenbelag in einer Mietwohnung

Hallo!
Ich bin im März in eine Wohnung eingezogen, in der ein uralter PVC-Boden verlegt ist. Ich habe den Vermieter darauf hingewiesen, dass in dem Bodenbelag Schnitte und Risse drin. Aussage Vermieter: Diese Risse usw. stammen von einem Vormieter und er weigert sich, den Boden erneuern zu lassen.
Ich wüsste gerne, wie alt ein Bodenbelag sein muss, dass er vom Vermieter erneuert werden muss. Ich habe ihm auch das Angebot gemacht, Laminat zu selbst zu legen und mir mit ihm die reinen Materialkosten zu teilen. Dies hat er abgelehnt mit der Begründung, dass sowieso Laminat reinkommt, wenn ich irgendwann ausziehe.
Irgendwie kommt mir das ganze ein bisschen spanisch vor...

Kann mir da bitte jemand einen Rat geben?

Danke
Claudia

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 275x hilfreich)

Ich denke, es liegt dran, was in Deinem Mietvertrag steht, wie die Wohnung übergeben wurde, und wie Du sie wieder übergeben mußt.
Steht dort etwas von renoviert übernommen, würde ich auf jeden Fall die Schäden mit Datum fotografieren, und ihm schriftlich melden, nicht das der Vermieter nach Deinem Auszug von Dir verlangt, die Schäden auf Deine Kosten zu beheben.
Andernfalls solltest Du abwägen, wie sehr Dich die Risse stören, und wie lange Du in der Wohnung leben willst.
Denn man sollte sich auch vor Augen halten, das man sich in seiner Wohnung wohl fühlen will, und evtl. dann selbst die Kosten tragen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lara1681
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo Merline,

im Mietvertrag steht nichts darüber - ausser, dass ich bei Auszug renovieren muss.. Fotografiert habe ich die Schäden.

Naja, kann man nix machen.

Danke für Deine Hilfe!

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Merline
Status:
Student
(2412 Beiträge, 275x hilfreich)

Wenn Du bei Auszug renovieren mußt, dann hast Du die Wohnung auch im renovierten Zustand bekommen, richtig?
Habt Ihr seinerzeit ein Übergabeprotokoll gemacht, wo die Schäden am PVC aufgeführt wurden?
Nicht das der Vermieter Dir hinterher alles in die Schuhe schiebt, und Du dann neuen Boden reinlegen mußt, wenn Du ausziehst.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lara1681
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Übergabeprotokoll ist gemacht worden - allerdings sind da die Schäden nicht aufgeführt, sondern der Vermieter hat sie nach dem Telefongespräch, das ich mit ihm geführt habe hinzugefügt.
Hoffentlich reicht das!

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Amaryllo
Status:
Frischling
(36 Beiträge, 3x hilfreich)

Hallo,

das (schriftliche Hinzufügen) würde ich nur glauben, wenn ich es sehe - außerdem hast Du doch sicher auch ein Exemplar, was vom Vermieter unterschrieben ist und darin machen Änderungen nur Sinn, wenn er dann noch mal gegenzeichnet!

Ich teile meinen Vermietern solche Sachen per Einschreiben oder per Fax (mit Sendeprotokoll!) mit.

Viel Erfolg wünscht Amaryllo

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.921 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen