Bohren in Fliesen

27. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
bg0703
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Bohren in Fliesen

Hallo zusammen,

ich bin in einen Neubau gezogen und in meinem Bad wurde auch von Seiten des Vermieters (Genossenschaft) nichts gebohrt. Kein Handtuchhalter, kein Papierhalter. Wirklich nichts. Der Platz für ein Spiegel ist nicht gefliest. Da darf ich auch bohren.
Ich möchte aber sehr gerne eine Duschwand aus Glas. Ein Vorhang finde ich nicht schön und ich sehe auch ehrlich gesagt nicht ein, dass ich absolut nicht in die Fliesen bohren darf.

Für die Papierhalterung und Handtücher habe ich Klebealternativen gefunden. Das ist ja auch nicht schlimm. Aber für den Schrank unterm Waschbecken und die Duschtrennwand habe ich jetzt einfach in die Fliesen gebohrt. Eine klebende Lösung habe ich nicht gefunden.

Jetzt frage ich mich, ob das Rechtens ist. Einige Seiten sagen ja, einige nein und viele sagen „Es kommt drauf an".

Was meint ihr?

Ich danke euch im Voraus.

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Solan196
Status:
Master
(4317 Beiträge, 511x hilfreich)

Zitat (von bg0703):
ich sehe auch ehrlich gesagt nicht ein, dass ich absolut nicht in die Fliesen bohren darf.


Dann bohr doch, muss halt überflüssige Beschädigung nach Auszug wieder Instand setzen. Wo ist das Problem?

Warum willst du unbedingt die Fliesen beschädigen und nimmst nicht die Fugen? Übliche Dinge (Handtuchhalter etc.) stellen eigentlich kein Problem dar, aber auch hier würde ich nach Möglichkeit nicht in die Fliesen bohren.

Bei der Duschwand sieht es anders aus, ebenso bei Schränken, aber wenn du in die Fugen bohrst, sollte auch dass OK sein.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118553 Beiträge, 39594x hilfreich)

Zitat (von bg0703):
viele sagen „Es kommt drauf an".

Und die haben Recht.

Es wird im jeweiligen Einzelfall die "Zumutbarkeit" abgewogen.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Leo4
Status:
Lehrling
(1712 Beiträge, 272x hilfreich)

Zitat (von bg0703):
ich bin in einen Neubau gezogen und in meinem Bad wurde auch von Seiten des Vermieters (Genossenschaft) nichts gebohrt. Kein Handtuchhalter, kein Papierhalter. Wirklich nichts.

Id.R. sind Handtuchhalter und WC-Papierhalter im Bad vorhanden. Wenn nicht, hat der Mieter das Recht diese Vorrichtung selbst zu beschaffen. Es zählt somit nicht als Beschädigung. Dass der Mieter in diesem Fall für den Rückbau zuständig ist, sehe ich nicht.

Signatur:

Meine persönliche Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Anami
Status:
Unbeschreiblich
(31543 Beiträge, 5573x hilfreich)

Zitat (von bg0703):
Was meint ihr?
Es kommt drauf an.
Was steht in deinem Mietvertrag?
Was im Netz steht, trifft evtl. für deinen Fall nicht zu.

Mir bekannt sind Fälle, da haben zum Schluss Gerichte entschieden--- max. 28 Bohrlöcher sind zu tolerieren, wenn von Seiten des Vermieters keinerlei notwendige Utensilien vorhanden sind und der MV keine besonderen Auflagen macht.

Je nach Fliesenbild (groß-oder kleinformatig, Fugenbreiten ) kann man nicht immer in Fugen bohren... außerdem besteht die Gefahr , damit 2 oder gar 4 Fliesen anzubohren.
...kommt drauf an.


Signatur:

Ich schreibe hier nur meine Meinung.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Loni12
Status:
Bachelor
(3445 Beiträge, 546x hilfreich)

Zitat (von bg0703):
ch möchte aber sehr gerne eine Duschwand aus Glas.

Hat der Vermieter zugestimmt, es ist immerhin eine bauliche Veränderung.
Und damit diese stabil wird, muss offenbar in den Fliesen gebohrt werden.
Zitat (von bg0703):
ch sehe auch ehrlich gesagt nicht ein, dass ich absolut nicht in die Fliesen bohren darf.

Darauf kommt es eigentlich weniger drauf an.
Auch bei großflächigen Fliesen, reichen oft die Fugen, wie ich derzeit selber festgestellt habe. Ausnahme Faltduschtüren und vermutlich die von ihnen gewünschte Duschwand.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.808 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen