Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
528.090
Registrierte
Nutzer

Ehemaliger Vermieter hat

 Von 
go496287-48
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 0x hilfreich)
Ehemaliger Vermieter hat

Habe von 2008 bis 2010 eine Wohnung bewohnt die ab mitte 2009 nicht beheizt wurde also habe ich eine Kündigung aufgesetzt und diese wurde vom Vermieter akzeptiert und zwei Wochen später widerrufen. Ist das möglich?

Desweiteren habe ich in den Unterlagen einen extrem groben Fehler gefunden.
Mein ehemaliger Vermieter hat mir ein Jahr lang mehr Miete berechnet, obwohl den Akten ganz klar zu entnehmen ist dass ich ein Jahr vorher ausgezogen bin.
Eigentlich wäre die Höhe der Zahlung den leichten müsste um die 2700 € mein Vermieter fordert aber 10400 Euro.
Dieser hat damals die Forderungen an die Creditreform übergeben nun möchte ich wissen ob ich hier nachträglich noch was machen kann?

Vielen Dank schonmal für die Antworten

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Vermieter Jahr 2008 übergeben


2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
-Laie-
Status:
Gelehrter
(11418 Beiträge, 4902x hilfreich)

Deine Schilderung ist komplett unverständlich. Bitte schreib mal strukturiert auf was, wann passiert ist und vor allen DIngen warum dein Vermieter Geld haben möchte.
Eine Kündigung ist eine einseitige Willenserklärung. Es bedarf dabei keiner Zustimmung einer 2. Partei. Ein Kündigung ist entweder wirksam oder unwirksam. Das entscheidet aber nicht die 2. Partei.

Signatur: Folgende Nutzer werden von mir blockiert und ich kann deren Beiträge nicht lesen: Xipolis; Jule28
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(34925 Beiträge, 12505x hilfreich)

Zitat:
Ist das möglich?

Nein, der Vermieter kann eine Kündigung des Mieters nicht widerrufen.

Zitat:
Eigentlich wäre die Höhe der Zahlung den leichten müsste um die 2700 € mein Vermieter fordert aber 10400 Euro.
Dieser hat damals die Forderungen an die Creditreform übergeben nun möchte ich wissen ob ich hier nachträglich noch was machen kann?

Ist die Forderung tituliert? Wenn ja, warum bist Du damals nicht gegen den gerichtlichen Mahnbescheid o.ä. vorgegangen?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 182.077 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
77.094 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.